der korrekte Schilderwald

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Major Tom » Do 5. Apr 2018, 12:30

Ja, das hast du richtig verstanden.
Das ist eindeutig geregelt. Die Schilder sind ganz normale Verkehrsschilder. Im Prinzip ist es die gleiche Regelung wie auf Parkplätzen für Behinderte (blaues Schild mit Zusatzkennzeichnung), d.h. wenn dort nicht ein Fahrzeug mit E-Kennzeichen steht, ist es unberechtiges Parken.
Mit einer Ladesäule hat das überhaupt nichts zu tun.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1216
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Anzeige

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon zoppotrump » Do 5. Apr 2018, 12:55

volvocoupe hat geschrieben:
Wenn ich das jetzt richtig verstanden hab, ist die Beschilderung des Parkplatzes mit meinem E-UP eindeutig, wenn da einer steht geb ich eine OWI-Anzeige ab. Mit welcher Begründung? Denn die Stadt und der Knöllchenverteiler meint, dass es dafür (noch) keine Grundlage gibt. Die Stadt, weil angeblich noch kein Verstoß im Bußgeldkatalog aufgenommen, der KVÜ weil "da noch keine Ladesäule steht"

Das P-Schild auf dem Bild hat nichts mit laden zu tun. Es regelt nur das Parken. Daher ist es egal, ob da eine Ladesäule ist oder nicht.
zoppotrump
 
Beiträge: 896
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 13:56

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Priusfahrer » Do 5. Apr 2018, 13:31

zoppotrump hat geschrieben:
Das P-Schild auf dem Bild hat nichts mit laden zu tun. Es regelt nur das Parken. Daher ist es egal, ob da eine Ladesäule ist oder nicht.


Völlig richtig.

Mir scheint als ob man sich im Stadtrat damit nicht wirklich auskennt und auch keine Lust hat sich mit so was zu befassen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1787
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon electic going » Do 5. Apr 2018, 17:40

Weshalb gute Städte auch eine Parkscheibe an den Plätzen mit Ladesäule verlangen und diese auch z.B. 2 Stunden begrenzen.

Es fehlt das korrekte Schild für die reine Abstellung des Fahrzeugs zur Ladung. An einer Tankstelle käme nie jemand auf die Idee an der Säule 4 Stunden stehen zu bleiben. Dabei stehen dort auch keine Schilder.
electic going
 
Beiträge: 355
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon StVO » Do 5. Apr 2018, 18:22

electic going hat geschrieben:
An einer Tankstelle käme nie jemand auf die Idee an der Säule 4 Stunden stehen zu bleiben. Dabei stehen dort auch keine Schilder.
Wäre eine konventionelle Tankstelle so ausgeführt wie E-Ladesäulen (zwei Stellflächen am Fahrbahnrand, zwischen lauter parkenden Autos) wäre diese auch ständig zugeparkt.

Würde man Ladestationen so anlegen wie "richtige Tankstellen" (eigenes Grundstück, Dach drüber + Shop) würde dort auch keiner parken.
StVO
 
Beiträge: 311
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Kukki » Fr 6. Apr 2018, 09:14

[quote=]Wäre eine konventionelle Tankstelle so ausgeführt wie E-Ladesäulen (zwei Stellflächen am Fahrbahnrand, zwischen lauter parkenden Autos) wäre diese auch ständig zugeparkt.

Würde man Ladestationen so anlegen wie "richtige Tankstellen" (eigenes Grundstück, Dach drüber + Shop) würde dort auch keiner parken.[/quote]

+1
Kukki

- 01.03.2018 Sion vorbestellt.
Benutzeravatar
Kukki
 
Beiträge: 130
Registriert: Do 21. Sep 2017, 12:40
Wohnort: 56290 Buch

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon StVO » Mi 2. Mai 2018, 07:55

Ich hole das mal hierüber:

ecopowerprofi hat geschrieben:
Mit einem Parkschild mit Zusatz ein Parkverbot anzuzeigen entspricht dem Bauchgefühl eines Nichtjuristen.
Jein. Sowas gibt es abseits der Ladesäulen ja schon lange:

- Parken für Behinderte
- Parken mit Parkschein
- Parken mit Parkscheibe
- Parken für bestimmte Fahrzeugarten
- Parken für Bewohner

Es geht ja vorrangig um eine Parkerlaubnis für eine bestimmte Gruppe. Das daraus resultierende Parkverbot für alle anderen ist ein Nebenaspekt, der aber bei allen vorstehenden Beispielen ebenfalls missachte wird. Sollen dort auch immer Haltverbote hin? ;)

Weil "Haltverbot", also das Verbot, noch nicht mal eine Sekunde halten zu dürfen (z.B. um einen Beifahrer aussteigen zu lassen) in seiner "Strenge" schon besonderen Situationen vorbehalten. Bei einem Behindertenparkplatz dürfte man z.B. halten - bei einer Ladesäule nicht? Das beißt sich etwas.

Man sollte Parkverbote durch das absolute Halteverbot mit einem entsprechenden Zusatz anzeigen. Man kann die Gesetze ja in geeigneter Form ergänzen bzw. erweitern.
Gesetze änderen ist das eine, die Gewöhnung eine andere.
Für mich besteht hier eher die Gefahr, dass die Bedeutung des Haltverbots durch die Verwendung an Ladesäulen zusätlich geschwächt wird.
StVO
 
Beiträge: 311
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 20:32

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Fridgeir » Mi 2. Mai 2018, 08:50

Ich habe letztens in der Mittagspause die nachfolgende Kombination gefunden :o :shock:

In meiner Interpretation war ich mir nicht sicher... :roll:

IMG_20180427_124721.jpg
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2948
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon electic going » Mi 2. Mai 2018, 09:01

Recht einfach: Nacht parken erlaubt. Am Tag nun mit Parkschein bzw. Anwohner. Wobei zwischen 7 und 11 Uhr der Bereich am Werktag für Lieferverkehr frei zu halten ist. Ärgerlich für Anwohner sicherlich, dass sie auch am Samstag ihr Fahrzeug um 7 Uhr entfernen müssen.
electic going
 
Beiträge: 355
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Major Tom » Mi 2. Mai 2018, 10:02

Würde ich anders sehen (und schon geht es los :D )
Das Halteverbot bezieht sich auf die Straße, während das 'P' sich auf die schrägen Parkplätze bezieht (beides mit den entsprechenden zusätzlichen Regeln/Ausnahmen).

Insgesamt würde ich sagen, dass dies niemand versteht, zu viele Schilder auf einmal sind und ich mir nicht sicher bin, ob das so rechtlich zulässig ist. Ich kann doch nicht 'absolute Halteverbot' ausweisen und gleichzeitig be- und entladen zulassen. Das ist doch dann eher ein Parkverbot.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1216
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ich-naklar, umrath und 14 Gäste