der korrekte Schilderwald

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Major Tom » Do 5. Apr 2018, 13:30

Ja, das hast du richtig verstanden.
Das ist eindeutig geregelt. Die Schilder sind ganz normale Verkehrsschilder. Im Prinzip ist es die gleiche Regelung wie auf Parkplätzen für Behinderte (blaues Schild mit Zusatzkennzeichnung), d.h. wenn dort nicht ein Fahrzeug mit E-Kennzeichen steht, ist es unberechtiges Parken.
Mit einer Ladesäule hat das überhaupt nichts zu tun.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1111
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Anzeige

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon zoppotrump » Do 5. Apr 2018, 13:55

volvocoupe hat geschrieben:
Wenn ich das jetzt richtig verstanden hab, ist die Beschilderung des Parkplatzes mit meinem E-UP eindeutig, wenn da einer steht geb ich eine OWI-Anzeige ab. Mit welcher Begründung? Denn die Stadt und der Knöllchenverteiler meint, dass es dafür (noch) keine Grundlage gibt. Die Stadt, weil angeblich noch kein Verstoß im Bußgeldkatalog aufgenommen, der KVÜ weil "da noch keine Ladesäule steht"

Das P-Schild auf dem Bild hat nichts mit laden zu tun. Es regelt nur das Parken. Daher ist es egal, ob da eine Ladesäule ist oder nicht.
zoppotrump
 
Beiträge: 280
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Priusfahrer » Do 5. Apr 2018, 14:31

zoppotrump hat geschrieben:
Das P-Schild auf dem Bild hat nichts mit laden zu tun. Es regelt nur das Parken. Daher ist es egal, ob da eine Ladesäule ist oder nicht.


Völlig richtig.

Mir scheint als ob man sich im Stadtrat damit nicht wirklich auskennt und auch keine Lust hat sich mit so was zu befassen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1332
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon electic going » Do 5. Apr 2018, 18:40

Weshalb gute Städte auch eine Parkscheibe an den Plätzen mit Ladesäule verlangen und diese auch z.B. 2 Stunden begrenzen.

Es fehlt das korrekte Schild für die reine Abstellung des Fahrzeugs zur Ladung. An einer Tankstelle käme nie jemand auf die Idee an der Säule 4 Stunden stehen zu bleiben. Dabei stehen dort auch keine Schilder.
electic going
 
Beiträge: 87
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 17:26

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon StVO » Do 5. Apr 2018, 19:22

electic going hat geschrieben:
An einer Tankstelle käme nie jemand auf die Idee an der Säule 4 Stunden stehen zu bleiben. Dabei stehen dort auch keine Schilder.
Wäre eine konventionelle Tankstelle so ausgeführt wie E-Ladesäulen (zwei Stellflächen am Fahrbahnrand, zwischen lauter parkenden Autos) wäre diese auch ständig zugeparkt.

Würde man Ladestationen so anlegen wie "richtige Tankstellen" (eigenes Grundstück, Dach drüber + Shop) würde dort auch keiner parken.
StVO
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Kukki » Fr 6. Apr 2018, 10:14

[quote=]Wäre eine konventionelle Tankstelle so ausgeführt wie E-Ladesäulen (zwei Stellflächen am Fahrbahnrand, zwischen lauter parkenden Autos) wäre diese auch ständig zugeparkt.

Würde man Ladestationen so anlegen wie "richtige Tankstellen" (eigenes Grundstück, Dach drüber + Shop) würde dort auch keiner parken.[/quote]

+1
Kukki

- 01.03.2018 Sion vorbestellt.
Kukki
 
Beiträge: 74
Registriert: Do 21. Sep 2017, 13:40
Wohnort: 56290 Buch

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste