DC Ladepunkte in Deutschland

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon green_Phil » Mi 23. Jul 2014, 08:15

Danke für den Hinweis, war ein Einheitenirrtum. 6 % sollte das heißen. Ich ändere es sofort. :lol:
6 % in einer Minute. Doch. Im Ladelog steht es doch: Von 9 auf 13 % SOC in 1 Minute. Das sind 4 %. Also sollten 6% etwas mehr als eine Minute brauchen, aber weniger als 2.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon TeeKay » Mi 23. Jul 2014, 09:21

eDevil und ich haben gestern einen Vergleich gestartet. eDevils Daten sind wegen zweier Ladeabbrüche seines Leafs leider nicht so recht verwertbar.

Der Zoe lädt von 2% SOC ausgehend bis 99% SOC in 36min. Dabei flossen 21,22kWh. Wenn der i3 von 7% SOC bis 90% 40min braucht, ist er langsamer. 90% hat der Zoe nach 32min und 47s gehabt. Mit Maximalleistung (beim Zoe rund 36kW) lädt er bis fast voll. SOC stand schon bei mehr als 95%, als die Ladeleistung reduziert wurde. Von der 38sten bis zu 69ten Minute floßen noch 2kWh ins Balancing.

Dass der Zoe schneller ist, liegt nicht an der genialen Technik, sondern am relativ großen Puffer zwischen realer und nutzbarer Kapazität. Wenn ich da wie Renault mehr als 4kWh vorhalte, kann ich eben länger mit maximaler Leistung laden lassen. Renault lädt ja nichtmal mit maximaler Leistung. Die maximale Eingangsleistung beträgt von 43 möglichen nur 36kW.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon green_Phil » Mi 23. Jul 2014, 10:42

97% in 36 Minuten ist tatsächlich eine Hausnummer. Wie groß ist denn der Puffer vom Zoe genau?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon LocutusB » Mi 23. Jul 2014, 10:48

Ruhig Jungs, war nich tmeine Absicht hier so eine Diskussion vom Zaun zu brechen. Die Zoe läd derzeit alltagstauglicher. D sind wir uns, glaube ich, einig.
Wr schneller läd, ist sehr vom geladenen Bereich abhängig. Bis 100% nuckelt der i3 dann auch mal 120 Minuten an CCS. Wenn man aber die Infrastruktur, die ja gerade am entstehen ist, zu Grunde legt. Ist die Ladung von <20% bis ca. 80% praxisrelevant und da läd der i3 an CCS schneller als die ZOE an einer 22kW Säule. Schaut Euch einfach die Daten im fred zur CCS-Ladung an. Da wird bis 70% mit über 40kW geladen, bis 90% im Bereich über 25kW. So viel kommt aus einer 22kW Säule nie aus dem Rüssel. An 43kW mag das schon wieder ganz anders aussehen.

Daher war auch meine Empfehlung für h.rtz, sich die ZOE anzuschauen, wenn es um "viel" Landstrecke geht.
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon eDEVIL » Mi 23. Jul 2014, 11:17

Es war "nur" ein Ladeabbruch nach 14min. Mein schwarzer Leaf wurde vorher aber flott gefahren, damit der Akku leer wird und stand halt ungeschützt in der Prallen Sonne
Da lt. LAdesäule bei 18% SOC gestartet wurde, ist da schon der Leaf benachteiligt.
80% SOC wurden nach ~22min erreicht und 11,47 kwh geladen (~31KW Schnitt).
Ist halt die Frage, wie weit man das im Realbetrieb ausreizen möchte. Der Laaf zeigte bei Ladebeginn "0 Balken" und 14km Restreichweite an. Bei Zoe kann man sich auch eher trauen den Akku leer zu fahren, da man zumindest 32A fast überall fidnen kann, wenn man eine mobile Wallbox hat.

Da ich schon zuviel Schlechtes mit Chademo erlebt habe, wollt eich es nicht komplett ausreizen, da die Ladesäule am SXF doch recht abgelegen ist und Ausweichmöglichkeiten schwierig, falls das Ding doch nicht geladen hätte.

Ausgehend von den 18% kann man bis 93% innerhalb von ~31min 13,19 kwh laden, was dann 25,5KW im Schnitt sind.
Mehr macht dann zeitlich gesehen keinen Sinn mehr.

Ist natürlich die Frage, welche Bedingung man da als Praxistauglich einstuft. Am SXF ist man nun mal ungeschützt der Sonne ausgeliefert.
IN 14min wurde bis 63% ja mit 37,3 KW Schnitt geladen. Eine nur etwas geringere Ladeleistung habe ich an der schattigen Alboinstraße von 77 bis 82% (31,8KW) erreicht. Dagegen habe ich am SXF von 78% bis 83% nur mit 15KW Schnitt laden können.
Das waren jeweils 2 min Ladezeit.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon Frank » Mi 23. Jul 2014, 17:23

green_Phil hat geschrieben:
Die fehlenden 6% lädt CCS in nicht mal einer Minute, wenn man nicht bei 9, sondern bei 3 % SOC beginnt zu laden.

Edit: 6 kWh in 6% geändert.

Im Ladelog steht es doch: Von 9 auf 13 % SOC in 1 Minute. Das sind 4 %. Also sollten 6% etwas mehr als eine Minute brauchen, aber weniger als 2.


Noch was für "Tante Edith" :mrgreen:
Die fehlenden 6% lädt CCS in nicht mal einer Minute... in nicht mal 2 Minuten...

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 487
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 17:23
Wohnort: Kreuztal

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon eDEVIL » Mi 23. Jul 2014, 18:53

Was möchte uns die Tante nun mitteilen? :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon Vanellus » Mi 23. Jul 2014, 19:48

Noch mal ganz langsam:
Green Phil hat jetzt editiert geschrieben:
"Die fehlenden 6% lädt CCS in nicht mal einer Minute"

Muss aber heißen:
Die fehlenden 6% lädt CCS in nicht einmal zwei Minuten.
Nach Auskunft von Green Phil.
Gruß
Vanellus
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1371
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: DC Ladepunkte in Deutschland

Beitragvon green_Phil » Fr 25. Jul 2014, 10:56

Ich editiere jetzt nicht mehr rum. Tut Euch doch nocht so schwer und schaut selbst in die Ladelogs.
Knapp über eine Minute braucht er. Die Formulierung "in nicht mal" hätte ich demnach auch mit wegeditieren müssen. Entschuldigt also meine 20 sekündige Ungenauigkeit.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste