Chargelounge

Re: Chargelounge

Beitragvon ZoePionierin » So 6. Apr 2014, 13:52

10 Euro pro Ladung ist aber auch eine Hausnummer. Damit wäre das Elektroauto deutlich teurer als ein Verbrenner. Für 80 Euro im Monat gibt es eine Flatrate. Für 22 kW AC, völlig inakzeptabel.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Chargelounge

Beitragvon macdiverone » So 6. Apr 2014, 14:15

Ich höre "Staatszuschüsse" und Zulassungszahlen in einem Satz. :shock:

Habe ich etwas verpasst? :o
Für mich ist mein persönliches Elektro-Experiment dank nach wie vor elender Ladeinfrastruktur und BMW Ignoranz endgültig gescheitert. Rückgabe Juni 2017 (Leasingende) und gut ist. :evil:
Q7 etron ab 02/2017. Besser PlugIn als i3-K(r)ampf
Benutzeravatar
macdiverone
 
Beiträge: 246
Registriert: Fr 28. Mär 2014, 12:42
Wohnort: Rhein-Main

Re: Chargelounge

Beitragvon Elektrolurch » So 6. Apr 2014, 14:22

ZoePionierin hat geschrieben:
10 Euro pro Ladung ist aber auch eine Hausnummer. Damit wäre das Elektroauto deutlich teurer als ein Verbrenner. Für 80 Euro im Monat gibt es eine Flatrate. Für 22 kW AC, völlig inakzeptabel.

Na ja, 10 EUR fuer Laden plus Getraenk plus WLAN ginge fuer mich schon in Ordnung - unterwegs. Das waere ja bei mir die Ausnahme. Fuer Dauer stimme ich dir zu, da ist das nicht attraktiv.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Chargelounge

Beitragvon stromer » Di 15. Apr 2014, 16:02

Wie ich auf der iMobility in Stuttgart erfahren habe, wird die Chargelounge von Hannover zum Hersteller, der Firma SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Standort Gaggenau transportiert, wo man diese besichtigen und eventuell dort auch laden kann.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Chargelounge

Beitragvon energieingenieur » Di 15. Apr 2014, 17:40

Also ich finde die Chargelounge eine super Idee! Warme Lounge+Kaffee+WLAN. EXAKT das, was ich mir unterwegs beim Laden bisher immer gewünscht habe! Die 10 EUR fürs Laden finde ich absolut in Ordnung. 4-5 EUR kostet der Strom sowieso schon und Infrastruktur - insbesondere so eine - baut sich ja auch nicht von selbst. Der Betreiber muss das also refinanzieren und einen Gewinn darf/muss/soll er ja auch noch erwirtschaften. Wer Benziner fährt, lässt bei 7l/100km für Benzin auch schon 10EUR an der Tankstelle, wenn er nach 100km wieder Tanken fährt.

Nur wie mir die Dame auf der Mobilitec sagte: Für 10 EUR darf man nicht in die Lounge, kriegt keinen Kaffee und auch kein WLAN. Das darf man nur mit der Flatrate. Einen Preis konnte sie mir dafür allerdings letzte Woche nicht nennen. 80 EUR wären mir persönlich zuviel. Dafür fahre ich zu selten sehr lange Strecken.

Bei 20 EUR/gelegentlicher Ladung inkl. Lounge + Kaffee + WLAN wäre ich aber definitiv dabei und würde es ggf. den kostenfreien Säulen vorziehen. 10 EUR für den Strom und 10 EUR für den Service/Dienstleistung. Zudem vermutlich eine ziemlich sichere Garantie, dass die Säule frei ist und funktioniert.

Zum Thema 10 EUR/Ladung:

Wer zu Hause lädt, kann sich ja mal folgende Berechnung vor Augen führen:
Preis 22kW-Wallbox + Installation (inkl. Kabelneuverlegung) (wenns günstig ist): 1.500 EUR
Fahrleistung: 15.000km/a
Verbrauch inkl. Ladeverluste: 18kWh/100km
Strompreis: 0,28 EUR/kWh
Strombedarf: 2.700 kWh/a
Stromkosten: 756 EUR/a
Auf 3 Jahre betrachtet:
8.100kWh zu 2.268 EUR + 1.500 EUR Wallbox = 3.768 EUR
3.768 EUR/8.100kWh = 0,46 EUR/kWh
Wer bei Chargelounge für 10 EUR 18kWh lädt zahlt effektiv: 0,55 EUR/kWh
Soweit ist das jetzt auch nicht auseinander.
energieingenieur
 
Beiträge: 1640
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Chargelounge

Beitragvon stromer » Di 15. Apr 2014, 20:44

Entgegen der Auskunft, die ich auf der iMobility erhielt, ist die Chargelounge in Gaggenau doch nicht öffentlich zugänglich. Auf Anfrage erhielt ich heute fogende Antwort :

"Vielen Dank für Ihr Interesse. Die ChargeLounge wird in Gaggenau weiterentwickelt und ist nicht öffentlich zugänglich. Wir stellen diese dann wieder in Innsbruck am 17.06 vor. Ich habe Ihnen jedoch einige Fotos beigefügt damit sie sich einen Eindruck verschaffen können. Auf chargelounge.de gibt es demnächst noch weitere Fotos zu sehen."

image.jpg


image.jpg


image.jpg
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Chargelounge

Beitragvon Pivo » Di 15. Apr 2014, 20:45

Also mich würde es auch freuen, wenn das kommt.
Und so wie es aussieht werden alle Systeme, also auch Chademo, unterstützt und nicht einseitig nur CCS wie bei dem SLAM Projekt. Das gibt dann eventuell ein nettes Stelldichein unterschiedlicher Hersteller.
Auch die angedeutete Standortauswahl (grüne Punkte) käme mir sehr entgegen. Vermutlich nicht nur mir, denn DC-Schnelllader sind in der Ecke noch sehr rar.
Und die 10,- finde ich jetzt nicht so schlimm, wenn man es auf gelegentlichen Ausflügen nutzt, immerhin gibt 'ne ordentliche Schnellladung. Wenn dann noch WLAN und ein Kaffee mit dabei ist spricht eigentlich nix dagegen.
Pivo
 
Beiträge: 445
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Chargelounge

Beitragvon Elektrolurch » Mi 16. Apr 2014, 06:02

energieingenieur hat geschrieben:
Für 10 EUR darf man nicht in die Lounge, kriegt keinen Kaffee und auch kein WLAN.

...und Tschüss! :cry:
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Chargelounge

Beitragvon green_Phil » Mi 16. Apr 2014, 08:41

Elektrolurch hat geschrieben:
energieingenieur hat geschrieben:
Für 10 EUR darf man nicht in die Lounge, kriegt keinen Kaffee und auch kein WLAN.

...und Tschüss! :cry:

Elektrolurch, irgendwoher muss ja der Standplatz, die Lounge an sich und auch der Strom bezahlt werden, ganz zu schweigen vom Kaffe, W-LAN... Möchtest Du etwa subventioniert "tanken" und relaxen? Oder willst Du fair bezahlen, was ein Service tatsächlich kostet?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Chargelounge

Beitragvon Deef » Mi 16. Apr 2014, 08:45

Ich finde Chargelounge ist vollkommen am Bedarf vorbei, typisch deutsch, total überkandidelt und unbezahlbar.
Für das viele Geld wäre es um ein vielfaches sinnvoller BESTEHENDE Infrastrukturen mit Schnell-Ladern auszurüsten. Mit Bestehenden Strukturen meine ich: Raststätten, kleinere Tankstellen oder Kneipen an Bundesstraßen die sich Verzehrkundschaft schaffen. Dort sollte die Förderkohle hin.
Pizza, Döner, Schnellrestaurants, Supermärkte und: 24h Tankstellen - hier sind sogar Parkplätze im Überfluss vorhanden
Hier kann man auch nachts als Stromtanker aufs Klo, hier existiert bereits eine meist gute Kaffeemaschine, Internet und Zeitungen. Was soll der Kram mit Chargelounge? Jede Tankstelle hat einen Starkstromanschluss. Die Preise für die Combo-Lader werden fallen, in naher Zukunft. Tankstellenbetreiber werden die Dinger irgendwann von selber aufstellen und dann sind so komische Ladekioske die Versuchen die eigerlegende Wollmilchsau zu machen Geschichte.
Für mich ist Chargelounge wie der Versuch mit einem 12m Wohnmobil am Bodensee wild campen zu gehen. Unnötig wie ein Kropf und an der Realität vorbei.

Maximal eignen sich die Dinger für nachts unbeleuchtete und dunkle bisher unerschlossene Autobahnparkplätze. Aber wer will dort bitteschön länger anhalten als nötig, zumal wenn die Stationen unbemannt sind?

Bissl Blümchentapete isses ja wohl nich. Und wenn ma liest 2.500 euro Wartung pro Jahr? Bitte? Klo? Kaffee? Wie soll das gehen?

Und wenn die Messetante dann auch noch erzählt 20 Euro für tanken und Kaffee? hä?
Dann fahr ich einfach mit dem Zug.

Sorry, aber mit geht dieses Designgefummel als Selbstzweck vollkommen auf die Nerven.
Leaf 2 Zero bestellt in schwarz - 60tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 770
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste