Charge&Pay App für iOS und Android

Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon smart_ninja » Mo 1. Dez 2014, 15:36

Statt vieler unterschiedlicher RFID-Karten kann nun auch der Ladevorgang von per App gestartet und abgerechnet werden.
Das "Branding" ist zwar für Mercedes, die App kann aber von jedem genutzt werden. Eine Vertagsbeziehung zu einem Betreiber ist nicht notwendig, es fällt keine Grundbebühr an.
Abgerechnet werden lediglich die Ladevorgänge per Zeittarif.

Die " Schnarchlader" zahlen leider drauf, fein raus sind Zoe oder Tesla Besitzer mit 22kW Lader oder auch smart-ed mit 22kW.

Eine einmalige Registrierung bei Bosch Software Innovations ist notwendig (Falls schon jemand einen Account bei Bosch Software Innovations hat, bitte mit neuem Usernamen registrieren).

Ich habe die Vorabversion vor ein paar Wochen an RWE Ladeinfrastrukur getestet. Die Bedienung ist übersichtlich und funktioniert gut.
Das paypal Kennwort muss lediglich beim ersten Ladevorgang eingegeben werden.

Einschränkungen gibt es leider noch bei EnBW Ladeinfrastruktur, welche erst 2015 remotefähig sein wird.


Weitere Info hier:

https://www.bosch-si.com/lp/charge-pay.html
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon Greg68 » Mo 1. Dez 2014, 15:58

Sieh an, BOSCH hat die E-Mobilität entdeckt :) . Zumindest hab ich von denen bisher noch wenig in der Richtung mitbekommen. Das finde ich schon mal nicht schlecht, wenn auch die APP wg. Zeittarif bei "Schnarchladung" für mich eher uninteressant ist.
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 423
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon Major Tom » Mo 1. Dez 2014, 16:03

Hört sich eigentlich gut an.

Nur die Kostenstruktur habe ich nicht verstanden.

Ich habe es so verstanden
- Minimum sind 0,50 € pro Ladevorgang/Ladeversuch.
- die Abrechung der Ladung erfolgt nach einem Minutentarif, abhängig vom Provider, z.B. RWE
- zusätzlich gibt es noch eine Servicegebühr von 1,19 € pro Stunde

Richtig so?

Ich habe die App nicht, aber die genauen Kosten stehen wohl in der App. Was wird denn z.B. an einer RWE Säule verlangt?
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Dez 2014, 16:10

Von 1,19 Euro pro Stunde sehe ich bei RWE nichts. Da soll es 4,60 pro Stunde kosten. Wenn der Zoe dabei 21kWh zieht, sind das nur 21,9 Cent pro kWh.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon Major Tom » Mo 1. Dez 2014, 16:17

Ich meine auch nicht bei RWE.

Auf der Homepage von Bosch steht:
Hinzu kommt eine Servicegebühr über 1,19 € je Stunde für die bequeme anbieterübergreifende Bereitstellung der App inklusive aller anfallenden Roaminggebühren durch Bosch Software Innovations sowie die Verrechnung der Bezahltransaktion via PayPal in Höhe von circa 0,50 € je Stunde (variabel und abhängig vom Preis des Ladestationsanbieters).


Ich interprtiere das so, dass zusätzlich zu dem Betrag, den z.B. RWE verlangt, diese Servicepauschale erhoben wird.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Dez 2014, 16:39

Die 1,19 tauchen aber weder in den AGB noch der App auf. Die sollten sie also schon in den Stundenpreis einkalkuliert haben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon kbrandes » Mo 1. Dez 2014, 18:52

können die überhaupt was anderes als RWE Säulen?
kbrandes
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 12:58

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Dez 2014, 19:00

Ladenetz ist noch drin. Mehr fand ich auch nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon Major Tom » Mo 1. Dez 2014, 20:15

Seltsam :?:

Wenn die 1,19 € in den erwähnten 4,60 pro Stunde schon enthalten sind, dann wäre das aber ein extrem günstiges Angebot (was ich mir nicht vorstellen kann).

4,60 € - 1,19 € bei 20 kWh in der Stunde, würde das ein kWh Preis von 0,17 € ergeben (so günstig bekomme ich meinen Strom nicht).
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: Charge&Pay App für iOS und Android

Beitragvon kbrandes » Mo 1. Dez 2014, 20:22

TeeKay hat geschrieben:
Ladenetz ist noch drin. Mehr fand ich auch nicht.


dann ist das ja wirklich eine Bereicherung ... :roll:
kbrandes
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 12:58

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: e-helmut und 10 Gäste