Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon harlem24 » Sa 29. Jul 2017, 22:17

Und was hat die LSV mit der Förderung zu tun?
Außer dass in eventuellen Förderrichtlinien drinsteht, dass nur LSV-konforme Säulen gefördert werden.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3714
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon mlie » So 30. Jul 2017, 18:49

Es ist doch absoluter Schwachsinn, einen Ladepunkt, der funktionsfähig ist, bewusst abzuschalten oder nicht mal mit wenig Leistung im Rahmen des Lastmanagements mit zu versorgen, nur weil er den verkehrten Stecker hat.

Wenn mein Geschäftszweck wäre, Ladestrom zu verkaufen, und ich muss ohne echte Notwendigkeit eine Schlange vor den Ladepunkten dulden, weil die Hälfte der Ladekabel funktionslos ist, ist das geschäftsschädigend und ein echter Standortnachteil, denn überall ausser in Deutschland geht es ja komischerweise auch. Dass ich von Chademo nicht viel halte, weiß ja jeder, aber absichtlich behindern ist meiner Meinung nach auch nicht OK, dafür haben wir im Bestand einfach noch etliche Fahrzeuge.

Und wo sind die von allen Unternehmern zwangsalimentierten Einrichtungen (HWK, IHK), die sich um eine sinnvolle Änderung der LSV in Bezug auf die offensichtlich rauschmittelkonsumbedingte Interpretation von "Ladepunkt" bei der Überführung von EU-Recht in Deutsches Recht kümmern?
Es müsste doch einfach nur die Definition angepasst werden, z.B. so:"Ein Ladepunkt ist zu definieren als Gruppe von Ladeanschlüssen, die räumlich zusammenstehen. Mindestens ein Anschluss muss CCS haben". So könnte man 10x Typ2-22kW und einen Trippel hinstellen, ohne irgendwas abzuschalten und an jedem Superharger kommt eben noch ein CCS bzw Trippellader dazu. Aber das wäre wohl zu einfach für unsere echte Regierung in Wolfsburg und Stuttgart...
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon drilling » So 30. Jul 2017, 19:28

mlie hat geschrieben:
Dass ich von Chademo nicht viel halte, weiß ja jeder, aber absichtlich behindern ist meiner Meinung nach auch nicht OK, dafür haben wir im Bestand einfach noch etliche Fahrzeuge.


Nicht nur das, mit dem neuen Leaf (der im Gegensatz zu allen anderen EAutos in Massenproduktion an 3 Standorten weltweit hergestellt wird und somit weiterhin in großen Stückzahlen verfügbar sein wird) wird Chademo auch bei den Neuzulassungen in Deutschland weiterhin der führende DC Standard bleiben. Die CCS Konkurrenz ist mit dem Ioniq und Ampera-e zwar theoretisch gewachsen, aber bei den begrenzten Stückzahlen in der Praxis immer noch irrelevant.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3838
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Super-E » Mo 31. Jul 2017, 14:05

Man hat oft den Fall, dass gut gemeint schlecht gemacht ist. Sinn der LSV ist es wohl auch TESLA dazu zu zwingen seine zukünftigen Stationen mit CCS auszurüsten. Es wurde dann ja gleich gesagt: da stellt Tesla dann einen Tripüplecharger ins Eck und gut ist. GENAU DASS verhindert man mit der Vorgabe jeden Ladepunkt mit CCS auszurüsten - und auch noch zugänglich für alle zu machen. Schlecht für TESLA, aber eigentlich gut für die elektromobilität. Blöd nur, dass man nicht beide Rüssel nutzen kann. Hier wäre vielleicht ein update der LSV nötig , die das gleich erreicht, ohne zu beschränken.

Das ist übrigens ein üblicher Vorgang um den Markt für Wettbewerb zu öffnen.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1528
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon harlem24 » Mo 31. Jul 2017, 14:10

Das ist weder schlecht für Tesla noch gut für die Elektromobilität.
Tesla wird in Deutschland neue SuC einfach unzugänglich auf Privatgrund aufbauen und die Chademo-Lader werder weiterhin benachteiligt...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3714
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Super-E » Mo 31. Jul 2017, 14:16

Die LSV ist extra so formuliert, dass das nicht geht...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1528
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon harlem24 » Mo 31. Jul 2017, 14:34

Was geht nicht?
Sobald die Säulen nicht öffentlich zugänglich ist, sprich hinter einer Schranke oder einem Tor stehen ist das Thema LSV durch.
Besonders wenn es sich, wie im Ausland üblich um Hotels handelt, die die Parkplätze zur Verfügung stellen.
Sind ja aktuell nur 2 neue SuC für Deutschland angekündigt, bin mir aber ziemlich sicher, dass Tesla das geregelt bekommt.
Sorry, aber die SuC müssen für keinen Markt geöffnet werden, die deutschen Hersteller haben einfach Muffensausen bekommen und ihr Lobbyisten entsprechend gesteuert.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3714
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste