Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon drilling » Fr 28. Jul 2017, 17:52

Sorry aber jetzt wirst du nur noch konfuser.

Wenn die LSV nur die EU Richtlinie umsetzt dann sind die Säulen entweder in der ganzen EU illegal oder eben nicht.

Und woher weißt du ob die Betreiber der bestehenden Säulen Förderung erhalten haben oder nicht?

Und wie kommst du jetzt auf einmal mit Problemen bei der Förderung? Davon hast du bisher noch nichts gesagt, eine Erlauterung wieso das der Fall sein sollte wäre hilfreich.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4780
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Anzeige

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon harlem24 » Fr 28. Jul 2017, 17:55

Mich würde es nicht wundern, wenn die Richtline eher wage gefasst ist. Und es den Ländern überlassen wird, wie sie es genau umsetzen.
Gutes Beispiel sind die 125, die man z.B. in Österreich mit dem Autoführerschein fahren darf, für die man in Deutschland aber einen extra Führerschein benötigt.
So wird das die Ladesäulen betreffend auch sein.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4181
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Greenhorn » Fr 28. Jul 2017, 18:21

@Drilling
Wie ich geschrieben habe, muss ich mir die EU Verordnung erst mal besorgen und durcharbeiten.
Natürlich hat die Förderung damit zu tun, weil die Förderung Ladepunkt/Geschwindigkeit abhängig ist, entsprechend den Virgaben an Ladepunkte laut LSV.
Lies Dich da mal in das Thena ein. So wie Du mich als Depp hier hinstellst, weil ich angeblich Probleme erläutere die es nicht gibt, habe ich keine Lust auf Nachhilfe.


Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4296
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon drilling » Fr 28. Jul 2017, 20:27

Greenhorn hat geschrieben:
So wie Du mich als Depp hier hinstellst, weil ich angeblich Probleme erläutere die es nicht gibt


Wie ein Depp wollte und habe ich dich nicht hingestellt, aber es ist eben typisch deutsch alles überzuinterpretieren und lauter mögliche Probleme zu sehen wo keine sind.
Wie gesagt, frag doch mal die Betreiber der schon existierenden Säulen die du erwähnt hast ob sie die Förderung erhalten haben oder nicht.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4780
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Greenhorn » Fr 28. Jul 2017, 21:00

Ich arbeite in solchen Projekten. Ich brauche niemanden Fragen.

Gruß Bernd
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4296
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon drilling » Fr 28. Jul 2017, 21:33

Greenhorn hat geschrieben:
Ich arbeite in solchen Projekten. Ich brauche niemanden Fragen.


Ja dann erzähl doch mal, wurde dir für diese Triplelader >50KWh schon die Förderung verweigert, wenn ja von wem und mit welcher Begründung?
Hast du (bzw. deine Firma) die schon existierenden Säulen aufgestellt, oder war das ein Konkurrent?
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4780
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Greenhorn » Fr 28. Jul 2017, 21:37

Ich habe hier genug geschrieben. Den Rest solltest Du dir denken können. Oder warum weise ich andere darauf hin?

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4296
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon drilling » Fr 28. Jul 2017, 21:47

Man kann sich vieles denken, aber ohne Fakten ist das alles wertlos.
Ich denke mir, das du die Behörde die für die Förderung verantwortlich ist auf deine LSV Interpretation hingewiesen hast und die somit erst überhaupt darauf gekommen sind das man das auch so sehen könnte und dir somit die Förderung verweigert haben.
Wenn das so sein sollte dann hast du uns allen nur einen Bärendienst erwiesen, schlafende Hunde weckt man nicht.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4780
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Greenhorn » Fr 28. Jul 2017, 21:57

Hast Du irgenedetwas von dem was ich geschrieben habe gelesen?
Das muss ich mir nicht anhören. Was ich mit gerade über Dich denke behalte ich lieber bei mir.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4296
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Woodstock » Sa 29. Jul 2017, 21:55

Die betreffende Richtlinie 2014/94/EU ist kein großes Geheimnis. Und der entsprechende Passus unter Anhang II ("Technische Spezifikationen"), Punkt 1.2 liest sich auch nicht viel anders als die LSV.
Woodstock
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 23. Feb 2017, 22:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: khm, powmax und 5 Gäste