Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Greenhorn » Di 25. Jul 2017, 18:13

@berx
So ist es derzeit bei allen anderen Säulen. Es geht immer nur ein DC.
Tesla hat seit der Ladesäulen-Verordnung keinen neuen SC in Der eröffnet.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon chrissy » Di 25. Jul 2017, 18:15

drilling hat geschrieben:
CCS EAuto sind eine Minderheit und solange VW sich nicht dazu entschließt den Massenmarkt zu erobern wird das auch so bleiben.


Angekündigt ist es ja... ;)
Nissan Leaf und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
Von Deutschlands größtem Leaf-Händler. www.nissan-schaller.de
Benutzeravatar
chrissy
 
Beiträge: 826
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 10:15
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon mlie » Di 25. Jul 2017, 18:21

Wer sich 2018 noch ein Fahrzeug mit Chademo kauft, ist eben nicht ganz dicht und muss mit den selbstverantworteten Nachteilen Leben. Ist ja wie mit den Dieselkäufern, die werden in 3 Jahren auch alle rumjammern, dass die kaum noch irgendwo fahren dürfen.
Wer im europäischen Markt mitspielen möchte, muss sich eben anpassen. Wenn Nissan ernsthaft auf CCS verzichtet, wollen die offensichtlich nur noch USA und China beliefern. Die bestehenden Trippellader mit 50kW oder Trödellader mit 20kW sind ganz nett, aber bei einer Hochrüstung wird Chademo wohl eher hintenrüberfallen oder eben mit 60-70kW neben den 180kW CCS-Ports bleiben.

Dieser Unsinn mit "jedes unabhängige Ladekabel ist EIN Ladepunkt" ist nichtsdestoweniger absoluter Dünnschiss, und das ist noch absolut vornehm ausgedrückt. Warum sollte sich eine Säule, die CCS und Chademo zeitgleich kann (selten genug!), kastrieren? Damit ist doch niemanden geholfen, weder dem Chademokunden, noch dem jetzt warten müssenden CCS-Kunden. Oder andersrum.
In jedem Fall weder durchdacht noch zufriedenstellend, aber seit wann interessiert die Heißluftgebläse in Berlin Bürgerzufriedenheit?
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3320
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Leaf2020 » Di 25. Jul 2017, 18:22

Setze ein Lesezeichen, da das Thema langfristig interesant zu scheinen tutet. Jedoch bei der angekündigten Akku Größe wirklich nur als Langstreckenfahrzeug. Wenn das alles soo stimmt, müssten die ganzen gestreßten Aussendientler auf den Leaf2018 umsteigen.
Leaf2020
 
Beiträge: 221
Registriert: Di 25. Jul 2017, 18:02

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon cpeter » Di 25. Jul 2017, 18:30

chrissy hat geschrieben:
Der neue Leaf wird mehr als mit 50 kW laden können (letzte Infos: 150 kW).

Kannst du uns schon sagen, ob die europäischen Leafs weiterhin mit CHAdeMO ausgerüstet werden? (Nur weil der zuletzt fotografierte so ausgestattet war, muss das ja nicht so in Europa in Serie gehen.)
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1317
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Leaf2020 » Di 25. Jul 2017, 18:37

mlie hat geschrieben:
Wer sich 2018 noch ein Fahrzeug mit Chademo kauft, ist eben nicht ganz dicht und muss mit den selbstverantworteten Nachteilen Leben.


Wo liegt denn jetzt genau der Nachteil zwischen einem IONIQ, der im Monat 1.300x für den gesamten Weltmarkt produziert wird, und einen Nissan Akku mit 28 kWh und aktuell 50 kw? Vorallem stehen die Nissans an jeder Ecke zum Kauf parat. Und demnächst sogar mit 40 bis 60 kWh Akkus.

vll. warten einige ja auch auf den Porsche Mission E der die gesamte Elektroautowelt völlig auf den Kopf stellen wird? Ähnlich dem Porsche Turbo tripple S+? Der hat auch ALLES komplett auf den Kopf gestellt. ;)

Gegen Ende des Tages stellen sich nur folgende Fragen: Was ist bestellbar? Was ist bezahlbar? Mit was komm ich in xyz an Zeit vorwärts?
Zuletzt geändert von Leaf2020 am Di 25. Jul 2017, 18:43, insgesamt 3-mal geändert.
Leaf2020
 
Beiträge: 221
Registriert: Di 25. Jul 2017, 18:02

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Greenhorn » Di 25. Jul 2017, 18:37

@mlie
Ich denke Dein Dieselvergleich hinkt. Das Chademo Problem betrifft nur Deutschland.
Und mit einmal Laden bin ich in fast alle Richtungen in Ländern, die vernünftig sind.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon p.hase » Di 25. Jul 2017, 18:40

auf das ladegesamtpaket kommt es an! das auto steuert die ladung! was bringt es mir wenn der wagen frühzeitig runterregelt. am samstag wurde meine ladung bei 95% mit 23,7kW ladeleistung beendet. das ist sensationell. es gibt ein video wo der 30er leaf mit mehr 60-70kW lädt. wer findet es? ich will einen aluminiumstecker und kein giesskannenplastik!
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6199
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon Greenhorn » Di 25. Jul 2017, 18:42

Du hast den Smogsensor vergessen ;-)

Gruß Bernd
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Chademo größer 60 kW an DC Ladern

Beitragvon harlem24 » Di 25. Jul 2017, 18:47

@greenhorn

Die Frage stellt sich auch nicht mehr, sobald nicht nur ein Triple sondern gleich Mehrere gleichzeitig aufgestellt werden.
Dann kann gerne nur einer der DC Anschlüsse nutzbar sein.

Bin mir auch nicht sicher, ob die wirklich so eng gedacht haben, ich glaube bei Triplen eher, dass das gesamte Gerät als ein Ladepunkt gesehen wird. Müßte man im Zweifel vor Gericht klarstellen lassen.
Es hat aber anscheinend Honda nicht daran gehindert eine solche von Dir beschriebene Säule aufzustellen.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3703
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BrabusBB, Frosch_1977, PowerTower und 16 Gäste