CCS-Grundsatzdiskussion

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon e-lectrified » Do 2. Apr 2015, 21:46

Klar sind da noch viele Fragezeichen. Ich kann aber nicht in jedem Posting so präzise sein, wie es notwendig wäre... was ich meinte ist natürlich, dass die Diskussion um die ganzen Standards dann obsolet wird, wenn wir auf einen funktionierenden und preiswerten Adapter zurückgreifen können.
e-lectrified
 

Anzeige

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon ev4all » Do 2. Apr 2015, 22:01

Ein paar tausend Euro? Naja...
Die Diskussion wird dadurch nicht obsolet. Wer Elektromobilität will muss alle Standards fördern.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1286
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon eDEVIL » Fr 3. Apr 2015, 08:33

Selbst wenn die Bundesregierung ein paar Fördermillionen für einen Adapter locker macht und allen dt. Chadmeo-Fahrern so einen Adapter schenkt, bleibt das problem mit den europ. Nachbarn, die soclhe Problem ja nicht kennen, da sie Tripple-LAder aufgestellt haben.

Solange es für die Fahrzeugzulassung nicht Pflicht ist, das CCS unetrstützt wird, wird sich auch nichts ändern, da die Hersteller den Zusatzaufwand für den kleinen dt. Markt nicht betreiben werden.

Man sieht es ja schön an Typ2 und Typ1. Warum verbaut Nissan nicht einfach Typ2? Die Dose kostet fast das gleiche.

De kann natürlich im Alleingang nichts vorschreiben, da ja imemr europ. Recht davon berührt wird. Die Franz. Hersteller sind ja bei Typ2 oder sogar Chademo. Daimler ist mischt zwar bei CCS mit, aber hat es bis heute nicht geschaft ein einziges Fahrzeug anzubieten, welches diesen Standard unterstützt.

IM Prinzip kann man da eh nix mehr ändern un muß als "lahme" Regierung CCS auf der Ebene 850V und 170KW vorschreiben.
Da hat ja aktuell CHademo nichts zu bieten. Oder alternativ ganz damit aufhören...

AC macht bei 170KW keinnen Sinn mehr. 43KW AC 170KW DC per CCS wäre ein guter Standard.
Da was heute bei DC geboten wird ist eh ein Witz. Damit erreicht man nicht die Masse.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon Maverick78 » Do 4. Jun 2015, 17:32

Nur für die Statistik
Heute wurde laut CCS-map die 1000er Marke in Europa geknackt.
Damit steht es 1838 CHAdeMO vs. 1000 CCS
Maverick78
 

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon Berndte » Do 4. Jun 2015, 18:57

Wie viele davon 24h immer verfügbar, ohne Markenbindung...
Das zählt für CCS, CHAdeMO und auch Typ2!

Diese Zahlen sind doch nur Marketing Blabla...

Eine echte nutzbare Zahl wäre echt mal gut für eine echte Statistik... nicht dieses schön gerechnete.
Der Aufwand das zu ermitteln ist aber nicht gerade gering.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon bernd » Do 4. Jun 2015, 19:09

Wie wahr Wie wahr!
bernd
 
Beiträge: 367
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:02

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon mutle » Fr 5. Jun 2015, 11:50

Berndte hat geschrieben:
Wie viele davon 24h immer verfügbar, ohne Markenbindung...
Das zählt für CCS, CHAdeMO und auch Typ2!

Diese Zahlen sind doch nur Marketing Blabla...

Eine echte nutzbare Zahl wäre echt mal gut für eine echte Statistik... nicht dieses schön gerechnete.
Der Aufwand das zu ermitteln ist aber nicht gerade gering.


Ausserhalb von Deutschland sind fast alle 24/7 nutzbar.

Und wie willst du eine nutzbare Zahl aus 1000 Datensätzen finden ohne es manuell zu überprüfen? Ich betreibe die Seite und investiere ca. 3-20 Minuten täglich in das sortieren und duplikate finden neuer Standorte. Wenn es eine Bestätigung auf einer Quellseite gibt dass die Station 24/7 ist, wird es so markiert. Leider fehlen oft genaue angaben daher werden bspw. in Schweden viele als nicht-24/7 markiert obwohl ich glaube dass viele jederzeit erreichbar sind. Muss ich mal genauer nachforschen. Es gibt sofern vorhanden einen Link zur Quelle so dass in fast allen Fällen bspw. eine Telefonnummer für Anfragen gefunden werden kann. Warum kritisierst du nicht das GE Verzeichnis für die gleichen "Probleme"?

Aber eins kann ich dir sagen: Das hat nix mit Marketing zu tun. Ich bekomme keinen Cent dafür bezahlt (im Gegensatz, ich zahle sogar etwas Geld für die Domain) und es gibt keinerlei Werbung auf der Seite, das Projekt habe ich gestartet um zu sehen wo ich mit meinem i3 hinfahren kann und nicht um irgendwelche Standardkriege zu betreiben.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon mutle » Fr 5. Jun 2015, 11:52

Berndte hat geschrieben:
Wie viele davon 24h immer verfügbar, ohne Markenbindung...
Das zählt für CCS, CHAdeMO und auch Typ2!

Diese Zahlen sind doch nur Marketing Blabla...

Eine echte nutzbare Zahl wäre echt mal gut für eine echte Statistik... nicht dieses schön gerechnete.
Der Aufwand das zu ermitteln ist aber nicht gerade gering.


Die 1800-irgendwas die die CHAdeMO Org angibt würde ich eher als Marketing Blabla zählen (kommt ja auch direkt von CHAdeMO). Kein Verzeichniss hat soviele in Europa verzeichnet, und ich persönlich habe keine Zeit neben CCS noch CHAdeMOs zu sammeln.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon Adrian » Fr 5. Jun 2015, 12:30

Die CHadeMO Ass. pflegt die Stationen erst relativ spät ein, wenn ich Ihnen eine neue Station melde prüfen sie das erst immer doppelt nach ob es die auch wirklich gibt. Dürften also mehr als 1838 sein, die sind alle in der CHAdeMO Map zu finden. Sieht jedenfalls danach aus, habs aber nicht nachgezählt. ;)
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: CCS-Grundsatzdiskussion

Beitragvon Berndte » Fr 5. Jun 2015, 14:00

Wo kritisiere ich denn irgendein Verzeichnis?

Ich bin zwar der Meinung es braucht nicht für jeden Steckertyp ein eigenes Verzeichnis... hier GE aufmachen, Filter CCS oder CHAdeMO oder Typ2 43kW und man hat alles.
Aber egal, es kann ja jeder seine Freizeit nutzen wie er will.

Es geht mir nur darum, dass es völlig unnütz ist zu sagen es gibt so und so viele Ladedosen...
... ohne echte Nutzbarkeit ist das nur eine leere Zahl auf dem Papier mit dem man wunderbunte PowerPoint Präsentationen füllen kann!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste