CCS boykottieren oder akzeptieren?

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon e-future » Di 23. Jun 2015, 19:59

Also ich lade gerne an CCS, sehe keinen Grund, warum ich das boykottieren sollte.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 411
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Anzeige

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon eDEVIL » Di 23. Jun 2015, 21:18

e-future hat geschrieben:
Also ich lade gerne an CCS, sehe keinen Grund, warum ich das boykottieren sollte.

Eher keine Möglichkeit, wenn Du nicht ewig warten möchtest :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon Tho » Di 23. Jun 2015, 22:11

Hab mir ja auch mal 4 Wochen den i3 angeschaut (ausprobiert).
Ich fahre täglich 2x85km, muss also am Zielort einmal volladen. Da ich am Zielort keine Lademöglichkeit am Parkplatz habe, bin ich also täglich auf eine CCS Schnelladung angewiesen. Hat auch immer problemlos funktioniert. (Ok, außer das eine mal wo der Vorführer auf dem Kabel stand :roll: )
Wenn ich mir jetzt aber überlege, das BMW ChargeNow scharfschaltet, bezahle ich für jede Ladung 7,50 EUR.
Macht bei 20 Arbeitstagen 150 EUR zuzüglich des Stroms zu Hause.
Ist prinzipiell auch noch ok, irgendwie ist eine AC Ladung für 30cent kwh aber sympathischer ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5717
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon E-Pinger » Di 23. Jun 2015, 22:55

Tho hat geschrieben:
Wenn ich mir jetzt aber überlege, das BMW ChargeNow scharfschaltet, bezahle ich für jede Ladung 7,50 EUR.
Macht bei 20 Arbeitstagen 150 EUR zuzüglich des Stroms zu Hause. I

7,50€ für einmal laden ist nicht ohne. Ist der Preis aktuell?
Bei Deinen 150€ sind das umgerechnet 2000 Diesel km, eine gutes Kaufargument für Elektroautos ist das nicht!
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon Tho » Di 23. Jun 2015, 23:12

Naja, ich bin vorher die Strecke mit einem sparsamen Benzinger gefahren, da hatte ich etwas über 300 EUR Benzin.
+ Öl, Zahnriemenverschleiß usw.
Insofern ist 150 EUR schon ok.
Aktuell sind die meisten BMW Säulen noch kostenlos, aber mit aktivem ChargeNow ist man bei 30cent/Min für DC, also etwas 7-7,50 EUR die Ladung. Im Winter noch mehr... ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5717
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon DCKA » Mi 24. Jun 2015, 01:42

Kann man eigentlich einen e-Golf, e-UP! oder einen i3 in der EU mit CHAdeMO bestellen? Ich glaube nicht, also müssen Käufer dieser Fahrzeuge leider CCS akzeptieren oder ein anderes (e-)Fahrzeug wählen wenn sie längere Strecken in angemessener Zeit fahren wollen.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon green_Phil » Mi 24. Jun 2015, 07:53

E-Pinger hat geschrieben:
7,50€ für einmal laden ist nicht ohne. Ist der Preis aktuell?

7,50€ pro Schnellladevorgang ist doch ok. Natürlich doof für die kleine Zwischenladung, aber wenn man halbwegs leer dort ankommt, ist es akzeptabel, wenn der Lader nah der Autobahn steht. Wenn ich mittels Plugsurfing oder ChargeNow die A9 lang fahre, lade ich bei beiden Systemen (nach kWh/nach Zeit) rund 9 € für einen Ladevorgang für etwa 30 Minuten.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon eDEVIL » Mi 24. Jun 2015, 07:57

Die 7,5 € waren glaube ich auf den Zeittarif von 30ct/min bezogen.

Wenn man also voll läd, wird es eher teurer pro kwh
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon mutle » Mi 24. Jun 2015, 08:13

Um die 180km zu schaffen müsste man aber auch nicht vollladen, eher nur 5-10 Minuten nachladen. Wenn es ein Zeittarif ist (und nicht pauschal pro Ladevorgang) dann dürfte es effektiv billiger sein als €7,50.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: CCS boykottieren oder akzeptieren?

Beitragvon mig » Mi 24. Jun 2015, 11:01

DCKA hat geschrieben:
Kann man eigentlich einen e-Golf, e-UP! oder einen i3 in der EU mit CHAdeMO bestellen? Ich glaube nicht, also müssen Käufer dieser Fahrzeuge leider CCS akzeptieren oder ein anderes (e-)Fahrzeug wählen wenn sie längere Strecken in angemessener Zeit fahren wollen.


wieso leider?
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AMI und 3 Gäste