CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon PowerTower » Mi 22. Jul 2015, 11:53

An den Förderkriterien hat sich nichts geändert, eDEVIL. Ein Lader am Standort muss zwingend ohne CHAdeMO sein, sonst gibt es kein Geld.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4313
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 22. Jul 2015, 14:18

Wann macht die 150kW Ladung Sinn? Richtig, wenn der Akku mindestens 75kWh hat, sonst wird dieser Kaputt. Einen Akku schneller als in einer halben Stunde auf 80% zu laden ruiniert die Zelle. Und daran wird sich bis auf weiteres bei LiIonen nix ändern. Wenn wir also alle die 75kWh Akkus kriegen, sollte es 2020 sein, also Zeit genug die 50kW zu verwenden...
Wie Renault weiter vor geht, wenn die großen Akkus kommen, keine Ahnung. Meiner wird vielleicht auf eine 40kWh Akku aufrüstbar sein, das sollten die 43kW weiterhin reichen, weil die doppelte Ladeleistung kann eh nur bis 75% SOC verwendet werden, also macht die 43kW Ladung erst mit der 40kWh Batterie Sinn. (Ausser man läd immer nur auf 80% und weiter gehts...), wer aber voll ladet, benötigt nur die gleiche Ladeleistung wie Kapazität des Akku.
Ich mache mir daher für mein Fahrzeug keine Sorgen, mehr als 40kWh Akku wird der nie kriegen, das alleine wäre schon toll. Und dann wird dieser irgendwann seine 10 Jahre alt und der nächste... Versteht mich nicht falsch, aber ich hab den Renault nicht gekauft, weil ich von der Qualität des Fahrzeuges so überzeugt wäre oder Renault so toll finde, sondern einfach nur, weil es im Jetzt und Hier zu den Ladesäulen unseres Kontinentes passt. Wenn die 150kW Ladung mit CCS Flächendeckend kommt, wird es sicher ein Fahrzeug mit CCS und 150kW Lademöglichkeit. Wenn Renault das dann nicht hat, auf Wiedersehen Renault! Ich bin kein Markenjunkie, ich hatte noch nie eine Marke ein zweites mal.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon Solarstromer » Mi 22. Jul 2015, 16:46

AbRiNgOi hat geschrieben:
Wann macht die 150kW Ladung Sinn? Richtig, wenn der Akku mindestens 75kWh hat, sonst wird dieser Kaputt.


Wie kommst du auf 75kWh? 150kW Ladeleistung entsprechen damit 2C.

Zumindest in manchen Datenblättern die mir bekannt sind (LiFePO4) steht als maximale Ladeleistung 3C drin. Wenn man die Ladeleistung von 150kW voll ausnutzen möchte, dann könnte der Akku dafür 50kWh haben.

Man muss ja aber die Leistung nicht unbedingt voll ausnutzen. Bei einem heute typischen 25kWh Akku könnte man bei 3C mit 75kW laden. Und damit mehr als die typischen 50kW CHAdeMO/CCS Lader von heute. D.h. das würde heute schon Sinn machen.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon Super-E » Mi 22. Jul 2015, 21:54

AbRiNgOi hat schon recht. Die maximale Ladeleistung orientiert sich immer an der Akkugröße. Allerdings gibt es einige Dinge zu beachten.
1) Der Akku geht nicht sofort kaputt, wenn man ihn mit 3+ C lädt, sondern seine Lebensdauer sinkt (Zyklen).
2) Je größer aber der Akku ist, desto weniger Zyklen muss er aushalten können (Ein Akku mit Kapazität für 500km muss nur 1000 Zyklen für eine halbe Million Kilometer abkönnen, ein 150km Akku 3x so viel)
3) Je Größer der Akku ist, desto seltener muss man schnell laden. (nur, wenn man kein Laternenparker ist)
4) Viele Meldungen zu Fortschritten bei der Entwicklung der Akkutechnik waren auf dem Feld der Anodenhaltbarkeit und damit bei der Zyklenstabilität.
5) Der Akku wird im Fahrbetrieb viel seltener gestresst als ein kleiner Akku -> höhere Zyklenzahl

-> Ich kann mir vorstellen, dass Fahrzeuge mit 50kWh durchaus zumindest als Turboladung (wie der Rangeknopf) mit 150kW laden werden. Das sollte man dann eben nur bei Eile benutzen. Des Weiteren werden in 2 Jahren dann schon recht bald einige Fahrzeuge mit mehr als 50kWh auf den Markt kommen.

Zum Thema A/C Ladung: Ich hatte extra geschrieben bis 22kW. Sollten die Ladegeräte nicht billiger werden gehe ich nicht davon aus, dass 22kW Standard wird. Außerdem wird sich kein Hersteller nehmen lassen (nicht mal Tesla) das als Optionales Gerät extra zu verkaufen.

Ich denke aber auch bei A/C Ladung gibt es einen Zusammenhang zur Akkugröße. Ich finde ein Akku sollte über Nacht (<8-10h) über A/C aufgeladen werde können. -> 11kW: 90-110kWh 22kW: 175-220kWh

Ich glaube, dass Akkus über 200kWh Exoten bleiben werden (aber es wird sie geben). Daher sollten 22kW genügen. Bei 90kWh genügen auch 11kW...

JAAAAAA - derzeit mag das aufgrund der miesen Infrastruktur etwas anderes sein!
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon e-future » Fr 24. Jul 2015, 22:15

Super-E hat geschrieben:
3) Je Größer der Akku ist, desto seltener muss man schnell laden. (nur, wenn man kein Laternenparker ist)


Das ist aber abhängig davon wie man sein Fahrzeug nutzt. Ein großer Akku kann ja dazu dienen/verleiten größere Distanzen zu überwinden. Da muss man dann auch schnellladen - je weiter man fährt umso öfter. Insofern ist Deine Aussage relativ und so nicht unbedingt korrekt.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 411
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

150KW Lader soll bereits im Sept 2015 kommen!

Beitragvon midimal » Mo 27. Jul 2015, 14:11

Die erste hochleistungsfähige Station wird laut aktueller Planung im September 2015 in Betrieb gehen. Die dreimal schnellere Ladegeschwindigkeit verspricht, längere Reisen mit Elektrofahrzeugen deutlich komfortabler zu machen. Wo die erhöhte Leistung installiert wird, entscheiden die Forscher der beteiligten Hochschulen. Ihre Standortpotentialprüfung definiert die “Hot Spots” des deutschen Straßennetzes.

Insgesamt 8,7 Millionen Euro Fördermittel stellt das Bundeswirtschaftsministerium bis August 2017 zur Verfügung. Das Ziel hat Ressortchef Sigmar Gabriel vorgegeben: “Ein Elektroauto aufzuladen muss genauso einfach werden wie heutzutage die Fahrt zur Tankstelle.”

Bezuschusst werden Ladesäulen nach dem EU-Standard CCS (Combined Charging System). Die aktuelle Fassung der Förderrichtlinien öffnet für andere Schnittstellen wie Chademo eine Hintertür. Diese Systeme können zusätzlich zu CCS installiert werden, die Investoren bekommen für sie aber keine Zuschüsse. = SPRICH NISSAN/KIA/MITSUBISHI oder wer auch immer sollen die Mehrkosten für ChademoEInbindung selbst bezahlen,.

https://adacemobility.wordpress.com/201 ... it-150-kw/
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5980
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon Super-E » Mo 27. Jul 2015, 17:48

midimal hat geschrieben:
Die erste hochleistungsfähige Station wird laut aktueller Planung im September 2015 in Betrieb gehen.


Das steht zwar so bei der ADAC, aber ich habe mal nach anderen Quellen gesucht.

[url]
http://www.volkswagenag.com/content/vwc ... bride.html[/url]

http://www.springerprofessional.de/150-kw-schnellladestationen-fuer-wichtige-verkehrsknotenpunkte/5847084.html

Wenn man das kritisch liest könnte im September auch die erste 50kW Station in Betrieb gehen, die für 150kW vorbereitet ist. Das würde sich sonst nämlich nicht damit vertragen, dass im gleichen Artikel steht:

"In zwei Jahren sollen die ersten Hochleistungsschnellladestationen in Betrieb gehen und in der Folgezeit für wissenschaftliche Untersuchungen und als Erprobungsmodell für die beteiligten Automobilhersteller genutzt werden."

Ich würde mich natürlich gerne irren...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1257
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon redvienna » Mo 27. Jul 2015, 17:58

Diese Formulierung habe ich ebenfalls nicht verstanden...

Es widerspricht sich eigentlich.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon Tho » Mo 27. Jul 2015, 18:46

Wo soll die eigentlich stehen? :?:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: CCS 150 kW erst in 2 Jahren !?

Beitragvon redvienna » Mo 27. Jul 2015, 18:56

Hast Du vor Dir einen Audi R8 e-tron zu kaufen ? ;)

Ich denke das wird erst kalkuliert.

Aber schau mal das Tesla Superchargernetz in Deutschland an.
Da gibt es sicherlich Hinweise wo es gut wäre.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste