Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon Solarstromer » Sa 10. Jan 2015, 09:01

TJ0705 hat geschrieben:
Kein Mensch wird die zuparken, so ehrfurchtgebietend wie sie daherkommen. Vielmehr wird sich mancher MB-, BMW- oder Audi-Fahrer fragen, wenn er auf der Suche nach den letzten freien Parklücken dort vorbei kommt, warum er nicht zu diesem exklusiven Club gehört mit seinem Premiumprodukt, der da parken darf.


Parken? Ich habe gedacht das soll eine Ladestation sein.

Die Gefahr besteht, dass Teslafahrer diese Ladesation wirklich als Parkplatz ansehen und dann die Karre dort stundenlang stehen haben, anstatt sie nach dem Ladevorgang umzuparken. Ich stelle mir gerade einen Geschäftstermin vor wo einer nach einer halben Stunden aufspringt und sagt ich muß meinen Tesla umparken. Das gibt bestimmt einen Lacher bei den Verbrennerfahrer.

Irgendwie sind Schnellladestationen auf typischen Parkplätzen an Zielorten nicht wirklich sinnvoll.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon Mike » Sa 10. Jan 2015, 10:43

Wirklich gute Werbung für Tesla!
Ich denke nicht, dass die Ladeplätze von Stinkern zu geparkt werden, dafür sind sie viel zu auffällig markiert. Selbst wer Tesla nicht kennt, geht davon aus, dass es sich um angemietete und reservierte "Firmenstellplätze" handelt.

Solarstromer hat geschrieben:
Die Gefahr besteht, dass Teslafahrer diese Ladesation wirklich als Parkplatz ansehen und dann die Karre dort stundenlang stehen haben

Weshalb sollten Tesalafahrer sich gegenseitig blockieren? Die halten doch zusammen!
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon TJ0705 » Sa 10. Jan 2015, 11:37

Also ich verstehe das als Parkplatz. Ist schließlich in einem Parkhaus.
Wenn es Probleme geben sollte. daß die Plätze nicht reichen, wird der liebe Elon sicherlich schnell für Abhilfe sorgen, wie ich ihn einschätze. Eine ganze Tesla-Etage wäre nur noch werbewirksamer für ihn. Stell Dir vor, da dürften die anderen Angeber dann nichtmal einbiegen oder nur andächtig durchfahren... ;-) Besser gehts doch gar nicht.

Tesla - mit uns sparen Sie nicht nur die City-Maut und laden kostenlos wieder auf. Wir halten auch noch exklusive Parkplätze für Sie reserviert mitten in der angesagten Megacity. Einfach nur genial.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon Adrian » Sa 10. Jan 2015, 12:46

In London gibt es ja noch ein paar Ausweichmöglichkeiten...
Dateianhänge
LondonSC.jpg
Supercharger London
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon Alex1 » Sa 10. Jan 2015, 14:19

Nicht schlecht, Herr Specht!
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8142
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon Solarstromer » Sa 10. Jan 2015, 14:54

TJ0705 hat geschrieben:
Also ich verstehe das als Parkplatz. Ist schließlich in einem Parkhaus.


Wenn es sich wirklich um Parkplätze handelt, dann ist DC einfach die falsche Technik weil viel zu teuer. Da reichen 8 Pendler die tagsüber vielleicht 10 Minuten laden aber den ganzen Tag die Ladeplätze blockieren. Für dieses Geld bekommt man auch locker 100 Typ2 Wallboxen mit Lastmangement am gleichen Stromanschluß. Da sind dann vielleicht sogar alle Parkplätze mit Ladeanschluß ausgestattet oder eine ganze Etage. Und es können alle Elektroautos daran laden/parken.

Außerdem führen Parkplätze die nur für eine Automarke zugelassen sind zu einer sehr schlechten Belegung/Ausnutzung der Parkplätze.

Meiner Meinung ist diese Tesla Station kein gutes Beispiel, weil nicht zu Ende gedacht.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon TJ0705 » Sa 10. Jan 2015, 15:02

Hi Solarstromer,

ich sehe das anders. Diese ganze Installation strotzt ganz bewusst vor Protz und Dekadenz. Das soll auch so sein, denn es ist ne super Werbung. Wer dran vorbei fährt von der Zielgruppe in etwas anderem als einem Tesla, soll sich fragen, was er verpaßt. Ginge es rein um Ladefunktionalität, hätte man das ganz offensichtlich weitaus dezenter und günstiger lösen können... :mrgreen: Hier steht nicht "Tesla" dick und rot an der Wand, sondern "Wer hier nicht laden kann, ist uncool."

Klar könnte man fürs gleiche Geld ein halbes Parkhaus mit Typ 2 oder Schuko ausstatten. Nur was juckt das Tesla oder einen Teslafahrer?! Dafür wären andere zuständig, die ihren Hintern aber leider nicht hochbekommen. Genau das wird doch hier maximal angeprangert und vorgeführt.

Welcher Tesla-Fahrer würde auch an Schuko dort laden wollen? Dazu besteht gar kein Grund, weil der große Akku eh wohl meist noch mehr als voll genug ist und durch so eine Langsamladung jedenfalls auch kaum voller würde in der gegebenen Zeit.

Nein, hier geht es um etwas ganz anderes. Hier wird die absolute und totale Überlegenheit ZELEBRIERT...
Man stellt zu sehr überschaubaren Kosten die Bremser bei der Ladeinfrastruktur bloß und zerrt zugleich die gesamte restliche Automobilindustrie an der Nase durch die Manege, einfach indem man zeigt, was möglich wäre... Ich finde das köstlich, denn es ist ein Schlag ins Gesicht für die, die nichts Besseres verdienen.

Kosten haben hier mit Sicherheit keine Rolle gespielt. Und wenn, dann hat man sicherlich die Kosten nicht gegen Typ 2 oder Schuko gerechnet sondern gegen die Kosten einer Werbekampagne, was dann die paar Lader wieder sehr günstig dastehen läßt.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon e-lectrified » Sa 10. Jan 2015, 16:26

Ich denke auch: klotzen statt kleckern - genau deshalb hat Tesla auch den Erfolg!!! Im anderen Thread haben sie es von Sex-Appeal von Fahrzeugen - das ist genau die Art von Sex-Appeal, die die Großkotze mit ihren Q7s, S-Klassen und dergleichen mehr verstehen! Exklusivität!
e-lectrified
 

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon Itzi » Sa 10. Jan 2015, 17:40

Für Tesla(fahrer) ist sicherlich der SC wichtig und dann kommt lange nix.
Sollte sich rausschnellen, dass es Bedarf für Schnarchladen bei gleichzeitig hoher Auslastung der SC gibt wird man sicher verdammt schnell reagieren.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: Bravo Tesla: so müssen Ladesäulen im Parkhaus!!!

Beitragvon EV_de » Sa 10. Jan 2015, 19:21

Gibt's im Forum einen "Ich finds Geil" Button ? ...

Klasse Erklärung von Dirk (TJ0705) .. das ist ein

Bild

, für die Prämium Marken (Fahrer) ....

Hmmm... war ich auch ...... noch nicht so lange her ..... ;-)
Zuletzt geändert von EV_de am Sa 10. Jan 2015, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste