Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon phonehoppy » Do 25. Jan 2018, 18:23

Ich habe auch per Facebook bei der BMW-Niederlassung nachgefragt. Folgende Antwort kam:

Wir sind seit Dezember mit dem Prozess zur Reparatur der Ladesäule beschäftigt.
Leider sind wir bei Reparaturarbeiten von Starkstrom Ladesäulen auf Dienstleister angewiesen.
Der Hersteller wurde schon vor längerer Zeit beauftragt. Leider haben einzelne Teile sowie ein Kabel, welches in und an der Säule ausgetauscht werden muss, Lieferverzug. Wir sind hier natürlich mit Hochdruck dran.

Uns wurde zugesichert, dass es in der kommenden Woche zur finalen Instandsetzung kommen soll.
Bei Fragen können Sie sich gerne an BMW Product Genius Kemal Kara wenden:
...
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 884
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Anzeige

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon Zlogan » Do 25. Jan 2018, 18:38

Hehe, das ist lustig. Die Antwort kam unter meinen Post auch. War noch nicht dazu gekommen das hier zu posten. Sollen wir nächste Woche Samstag wieder nachfragen? :-D
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 380
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon CHM » Mo 29. Jan 2018, 12:36

Also ich kann es so nicht stehen lassen, dass Bonn nichts für die Elektromobilität tut!
Es gibt hier etliche Ladesäulen, die meisten davon sogar umsonst! Elektroautos parken auf städtischen Parkflächen umsonst bis zur Maximalparkdauer! Ist das nix? Ok, Gleichstromlader gibt es wirklich keine, aber die braucht's meines Erachtens nach in der City eh nicht. Dreiphasiges Laden bis 22kW reicht vollkommen, an den Autobahnen drumherum gibt's ja Schnellader!
Und Neuwied ist kein dolles Paradebeispiel: Abgesehen davon, dass die beiden sauteuren Ladesäulen dort vor Einsamkeit versauern guckt man bei einer Störung nach 17 Uhr in die Röhre, denn dann ist kein Techniker mehr zur Entstörung verfügbar. Stellt euch das mal an einer Tankstelle vor: um 17 Uhr ist Schluss :lol:
CHM
 
Beiträge: 123
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:31

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon HeinHH » Mo 29. Jan 2018, 15:48

CHM hat geschrieben:
Stellt euch das mal an einer Tankstelle vor: um 17 Uhr ist Schluss :lol:

Muss ich ich mir nicht vorstellen: Als ich jung war, war das normal (Da merkt man erst, wie staubig man ist ... :-)). Einer der wenigen Vorteile beim Verbrenner: Ein Reservekanister ist möglich :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 477
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon harlem24 » Mo 29. Jan 2018, 15:59

In einer Stadt mit fast 320.000 Einwohnern nicht einen Chademo Lader ist aber trotzdem fies.
Wäre es ein Problem, z.B. am Verteilerkreis nen Triple aufzustellen? Verkehr sollte es da genug geben...
Soll ja auch Leute geben, die zuhause nicht laden können und deren Auto keine 22kW Ladeleistung an AC hat.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3577
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon phonehoppy » Mo 29. Jan 2018, 18:56

Was mich für Bonn auch stutzig macht, ist, dass keiner der üblichen Verdächtigen, die in letzter Zeit angekündigt haben, Triple-Charger aufzustellen, nämlich ATU, Aldi, Kaufland, IKEA... für ihre Niederlassungen in oder nahe Bonn so etwas in nächster Zeit vorhaben. Ich habe extra bei all denen nachgefragt, aber die Antwort war sinngemäß immer die selbe: Ja, man plane die Aufstellung von Ladesäulen, aber eben nicht in Bonn...


Gesendet von iPad mit Tapatalk
BMW i3 94Ah seit 10/2016. Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 884
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 21:07

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon CHM » Di 30. Jan 2018, 09:42

harlem24 hat geschrieben:
... die zuhause nicht laden können und deren Auto keine 22kW Ladeleistung an AC hat.

Und genau an diesen beiden Punkten liegt in meinen Augen ein Problem und Hindernis für die Elektromobilität:
- viele Mieter dürfen - so sie überhaupt einen Stellplatz haben - keine Ladestation installieren. Dies müßte dem Vermieter vom Gesetz auferlegt werden. Gleichzeit muss mehr für die Errichtung von Ladestationen am Arbeitsplatz getan werden. Denn an diesen beiden Orten hält sich das Fahrzeug nun mal die meiste Zeit des Tages auf.
- BEV mit nur einphasiger AC-Lademöglichkeit sind für mich ein Zeichen von verkannter oder bewusst ignorierter Realität. Die breite Masse der vorhandenen und auch hinzukommenden Infrastruktur besteht nun mal aus 11-22kW-AC-Ladern. diese lassen sich in überschaubarem finanziellen Rahmen errichten. Oder sollen Arbeitgeber fünfstellige Beträge pro Ladepunkt für ihre Mitarbeiter investieren? Oder kann sich der Ottonormalverbraucher daheim in der Garage einen DC-Lader installieren? Nö, oder? Und das wohl noch auf längere Sicht! Kauft einfach keine Autos die nicht dreiphasig laden können! Ihr tut euch und der Elektromobilität damit nicht wirklich einen Gefallen, denn warum sollten die Hersteller dann umdenken?
CHM
 
Beiträge: 123
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:31

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon Helfried » Di 30. Jan 2018, 09:59

CHM hat geschrieben:
Kauft einfach keine Autos die nicht dreiphasig laden können!


Es gibt doch fast keine anderen.
Helfried
 
Beiträge: 7137
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon PowerTower » Di 30. Jan 2018, 10:04

Du hattest mit deiner Argumentation gerade so gut begonnen, aber weder müssen Arbeitgeber noch Garagenbesitzer in DC Ladeinfrastruktur investieren. Wenn das Auto 8-12 Stunden steht, dann muss es nicht schon in 20 Minuten voll sein.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4798
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Bonn seit Monaten ohne Schnelllader

Beitragvon Blue shadow » Di 30. Jan 2018, 10:37

Jetzt verstehe ich auch, warum bei vw der ccs optional ist... die bonner sonder edition

In kölln sehe es ohne aldi auch nicht besser aus...nützt sonntags oder nach 21 uhr aber auch nix
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4858
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Major Tom und 7 Gäste