Betzigau mit Ladesäule und Parkrecht für alle

Betzigau mit Ladesäule und Parkrecht für alle

Beitragvon speeding up » Sa 21. Nov 2015, 07:00

Das kommt dabei raus, wenn Leute über etwas entscheiden, ohne dass sie einen blassen Schimmer davon haben :shock: .
Was haltet Ihr davon?
Dateianhänge
image.jpeg
Allgäuer Zeitung (Lokalteil Kempten) vom 20.11.2015
VW e-up! seit August 2014. PV-Anlage seit Oktober 2013.
Benutzeravatar
speeding up
 
Beiträge: 42
Registriert: So 11. Okt 2015, 14:10

Anzeige

Re: Betzigau mit Ladesäule und Parkrecht für alle

Beitragvon eDEVIL » Sa 21. Nov 2015, 07:53

Wss stiejt man dort? Bild wird mir nicht angezeigt
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Betzigau mit Ladesäule und Parkrecht für alle

Beitragvon speeding up » Sa 21. Nov 2015, 08:06

Geht es so?
Dateianhänge
018ae43a36f9cd882121a2ab8c29e606b23ae0f080.jpg
Allgäuer Zeitung vom 20.11.2015 (Lokalteil Kempten)
VW e-up! seit August 2014. PV-Anlage seit Oktober 2013.
Benutzeravatar
speeding up
 
Beiträge: 42
Registriert: So 11. Okt 2015, 14:10

Re: Betzigau mit Ladesäule und Parkrecht für alle

Beitragvon Linus » Sa 21. Nov 2015, 08:16

Ich verstehe, dass das reservieren von meist knappem Parkraum ein echtes Problem für Städte und Gemeinden sein kann.
Ich hätte die Plätze auch lieber immer für uns gebunkert, aber vielleicht fällt uns ja was schlaues ein, wie wir diesen Zielkonflikt lösen?

Für mich persönlich wäre es okay, vor den E-Säulen immer eine erhöhte oder überhaupt erstmal eine Parkgebühr zu verlangen, die dann dazu führt, dass der Parkplatz tendenziell bis zuletzt frei bleibt. Also zumindest da, wo man es sich nicht leisten kann oder will, den Platz ausschließlich e-Autos vorzubehalten.

Ob E-Autos dann im Umkehrschluss von der Gebühr befreit sind, wäre dann eine weitere Option die man individuell ziehen könnte. Auch das bietet eine weitere Chance steuernd einzugreifen. Ich hätte tendenziell lieber Gebühren vor den Säulen, damit auch e-Auto Fahrer sensibel mit den begrenzten Säulen umgehen und einem Durchreisenden die wichtige Säule nicht über Stunden blockieren.

Ob man dann den Aufwand betreiben möchte, im weiteren zB. das Parkticket und die Ladung irgendwie zu verrechnen steht wieder auf einem anderen Blatt. Lösungen gibt es viele. Der Zugang zu einer öffentliche Säule gehört meiner Ansicht nach grundsätzlich so konzipiert, dass der der wirklich darauf angewiesen ist (Für mich: Zuhause außerhalb der Reichweite) die größtmögliche Wahrscheinlichkeit hat eine freie Säule vorzufinden, oder das diese zumindest nie über Stunden blockiert ist.

Ich finde, solange die Anzahl der Säulen so gering ist, muss das laden unterwegs teurer sein als Zuhause, damit die Säulen frei bleiben. Leute, die sich keine Garage mieten oder Wallbox besorgen, weil sie lieber über Nacht für lau am Rathaus tanken versauen so manchem Reisenden den Urlaub. Und weil es da auch genug Kandidaten gibt, insbesondere wenn dann irgendwann weniger von uns eh Überzeugten sondern die breite Masse mit Stecker fährt, braucht man mit Sicherheit einen Marktmechanismus der die Säulen für alle durchreisenden ohne Lade-Alternative hochverfügbar hält.

Sorry, aber das Thema liegt mir scheinbar sehr am Herzen, eigentlich wollte ich nur ein zwei Sätze schreiben :lol:
R90 Intens 4000km in den ersten 3 Wochen. Aber mit E-Autos kann man ja nur zum Bäcker fahren.
Benutzeravatar
Linus
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 10:01
Wohnort: Köln

Re: Betzigau mit Ladesäule und Parkrecht für alle

Beitragvon flow2702 » Sa 21. Nov 2015, 08:38

Linus hat geschrieben:
Ich verstehe, dass das reservieren von meist knappem Parkraum ein echtes Problem für Städte und Gemeinden sein kann.


Mag ja sein, aber bestimmt nicht in Betzigau :mrgreen:
SCNR

Im Ernst, keiner verlangt, dass die Ladesäule in erster Reihe neben den Behindertenparkplätzen stehen muss. Und dann spricht auch nichts dagegen, die Plätze für ladende E-Autos zu reservieren.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: Betzigau mit Ladesäule und Parkrecht für alle

Beitragvon Linus » Sa 21. Nov 2015, 11:00

Ich habe mir schon gedacht, dass das auf Betzigau nicht zutrifft. Klingt irgendwie nicht nach einer Metropole :-) Aber ist schon klar was gemeint ist, oder? Mein Kommentar gilt grundsätzlich mal für alle Säulen. Egal wo die sind, solange unsereins evtl. mal darauf angewiesen ist.

Zur Platzierung stimme ich voll und ganz zu. Die sollen die Säule einfach so billig wie möglich platzieren. Z.B.: da wo ihr Strom schon liegt. Dafür dann lieber noch eine zweite daneben, bezahlt von dem Geld was sie bei den Erdarbeiten sparen :-)
R90 Intens 4000km in den ersten 3 Wochen. Aber mit E-Autos kann man ja nur zum Bäcker fahren.
Benutzeravatar
Linus
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 6. Jul 2015, 10:01
Wohnort: Köln

Re: Betzigau mit Ladesäule und Parkrecht für alle

Beitragvon mlie » Sa 21. Nov 2015, 11:23

Wobei ja nun Strom meistens in der Nähe von Gebäuden vorhanden ist. Wenn dieses Gebäude jetzt nicht gerade ein Trafohaus ist, parkt man automatisch in der ersten Reihe, eben WEIL man Erdarbeiten spart.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste