Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilität ??

Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilität ??

Beitragvon EVplus » So 31. Mär 2013, 20:02

Eine ketzerische Überschrift ! Ja das soll sie sein !

Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilität ??

Im Rahmen des CROME Projektes http://crome.forschung.kit.edu/24.php gibt es in Freiburg eine einzige Stromtankstelle, die an dem Projekt beteiligt ist. Sie steht bei Mercedes - Benz. Der letzte Eintrag in der abgebildeten Liste.

crome Ladesäulen.png
Ladesäulenverzeichnis CROME Projekt


Wenn man dann dort vorbeifährt merkt man die volle Ignoranz der deutschen Automobilhersteller der wahren /praktischen Elektromobiltät gegenüber. Die mit Bundesmitteln geförderte Stromtankstelle ist fast unereichbar mit Mercedes Stinkern zugeparkt. Ich glaube, dass die Bilder mehr als tausend Worte sagen.

P1380635b.jpg
Förderprojekt


Mit einiger List und Tücke habe ich es dann noch geschafft in Ladekabellänge in die Nähe der Ladesäule zu kommen.
37 Minuten lang wurde der ZOE mittels beschleunigter Ladung - 22kW 400V/32A wieder aufgefüllt. Negativ empfinde ich, dass die CROME Ladesäulen nicht die abgegebene Energiemenge anzeigen.
Positiv hervorzuheben ist, dass auf einer Seite der Ladesäule eine Typ2 Mennekes Ladedose ist und auf der anderen Seite eine Typ3 SCAME Ladedose. Hervorragend hier im Grenzgebiet zu Frankreich. Aber soweit die Theorie. Die Praxis zeigt einem, dass es etwas anders aussieht. In gewissem Maße ist der ZOE auch geländegängig... ;) ;)

Die CROME Ladekarte ist in Deutschland bei den beteiligten Stromversorgern erhältlich, wobei die günstigste Ladekarte derzeit von den Karlruher Stadtwerken erhältlich ist. Eine andere Bezugsquelle ist in Frankreich Sodetrel.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Zuletzt geändert von EVplus am So 31. Mär 2013, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon STEN » So 31. Mär 2013, 20:28

Klasse - EVplus. Sehr schön finde ich, dass du mit Deinem Avatar unterwegs bist. :clap:
PS.: Jeder andere wäre wahrscheinlich auf Grund der großen Distanz zur Säule gescheitert.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon EVplus » So 31. Mär 2013, 21:01

STEN hat geschrieben:
Klasse - EVplus. Sehr schön finde ich, dass du mit Deinem Avatar unterwegs bist.

Nicht so schön wie Deine Entwürfe...dafür kann ich es auf jeden ZOE " kleben ". Es ist auf Magnetfolie gedruckt und ruck zuck entfernt oder angebracht....

P1380604.JPG
Avatar EVplus
Zuletzt geändert von EVplus am So 31. Mär 2013, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon dexter » So 31. Mär 2013, 22:15

Also wurde eine mit öffentlichen Geldern bezahlte Ladesäule von einer privaten Firma mit deren Fahrzeugen zugeparkt? Ich glaub da hätte ich den Abschleppdienst gerufen...
Michael

Twizy Technic (110 km/h; 22 kW) ..... 40.705 km / 4.046 kWh => 9,9 kWh/100km
Emco Novum-Li (45 km/h; 3 kW) ..... 4.003 km / 208 kWh => 5,2 kWh/100km
(Stand: 10/2016, Verbrauch ab Steckdose)

https://dexters-web.de
Benutzeravatar
dexter
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 19:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon EVplus » So 31. Mär 2013, 22:19

dexter hat geschrieben:
Also wurde eine mit öffentlichen Geldern bezahlte Ladesäule von einer privaten Firma mit deren Fahrzeugen zugeparkt? Ich glaub da hätte ich den Abschleppdienst gerufen...

War aber auf privatem Grundstück der Mercedes Benz Niederlassung....nix Abschleppen.

Trotzdem ist es nicht ganz fair, sich an den Projekten zu beteiligen und dann durch welche Gründe auch immer ( Schusseligkeit der Angestellten, Faulheit einen anderen Platz zu suchen, Ignoranz "es kommt eh keiner" usw. ) das Projekt zu behindern .

So nebenbei, die Ladekarten sind nicht ganz billig......dafür kann man dann eigentlich auch die Zuverlässigkeit der Ladesäulen erwarten.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon Marc.sunpod » Fr 12. Apr 2013, 14:20

Glückwunsch zum Erreichen des Ladehaltes !

Schon traurig, daß mit Steuergeldern geförderte Steckdosen für die entsprechende Fahrzeuge nicht zu erreichen sind.

Es gibt aber auch eigen finanzierte Möglichkeiten, um an Strom zu kommen, ohne daß man betteln muß.
Im Drehstromnetz haben sich Elektrofahrer zusammengeschlossen und stellen sich gegenseitig - im geschlossenen Benutzerkreis - Ladehalte mit bis zu 32 Ah Drehstrom zur Verfügung. 7 * 24 Stunden, ohne Voranmeldung.

Zwischenzeitlich gibt es über 250 Ladehalte. Man zahlt keine Grundgebühr und die verursachten Stromkosten werden unbürokratisch mit Kleingeld im Ladehalt beglichen: www.drehstromnetz.de/

Einen Ladehalt gibts auch in Freiburg. Als Zugangsvoraussetzung muß man selbst entweder selbst einen Ladehalt erstellen oder einen finanzieren.

Grüße Marc@sundpod.de
Marc.sunpod
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 14:09

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon Guy » Sa 13. Apr 2013, 16:54

Hallo Marc,

schön dich nach dem E-Mail Kontakt nun auch hier zu sehen.

Kann man denn auch mit einer Typ 2 Box bei euch mitmachen oder ist eine CEE Dose zwangsweise erforderlich? Muss diese immer erreichbar sein oder wäre nur nach Anmeldung auch kein Thema?

Ich werde z.B. demnächst eine solche Box installieren, wobei diese vermutlich über eine 32 A CEE angeschlossen wird.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon Eberhard » Sa 13. Apr 2013, 20:30

Genau - notfalls Stecker abziehen und an CEE direkt anstöpseln.
Geht so als DSK durch.

lg

Eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 334
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon Tachy » Mi 17. Apr 2013, 18:56

EVplus hat geschrieben:
Mit einiger List und Tücke habe ich es dann noch geschafft in Ladekabellänge in die Nähe der Ladesäule zu kommen.


ich hoffe Du hast die Fotos bzw. den Link auf diesen Thread direkt an diese Benz-Niederlassung in Freiburg geschickt? ;) Die sollen ruhig mitbekommen, dass das breitgetreten wird ;)
Tesla Model S 85 (seit 9.12.2014)
Mitsubishi i-MiEV 2012 (seit 3/2013)
PV 6,88 kWp mit Steuerung zum Laden der Autos - Wir Bürger treiben die Energiewende voran, nicht die Energiekonzerne!
Benutzeravatar
Tachy
 
Beiträge: 223
Registriert: Di 17. Jul 2012, 19:13
Wohnort: Sulzburg-Laufen, Markgräflerland

Re: Behindert Mercedes/Daimler Förderprojekte zur E-Mobilitä

Beitragvon EVplus » Mo 29. Apr 2013, 09:32

Tachy hat geschrieben:
...ich hoffe Du hast die Fotos bzw. den Link auf diesen Thread direkt an diese Benz-Niederlassung in Freiburg geschickt? ;) Die sollen ruhig mitbekommen, dass das breitgetreten wird ;)



@Tachy

...ich habe den link nicht geschickt. Aber jemand Anderes.

Dessen email war leider in meinem SPAM Filter hängengeblieben, sodaß ich nicht zeitnah darauf reagieren konnte. Was ich aber hiermit nachhole.

Bitte seht selbst, wie mit dem Thema umgegangen wird !

Meine Berichterstattung versucht immer objektiv zu bleiben, manchmal etwas aufrüttelnde Überschriften sind nach "guter Pressemanier" mit Fragezeichen versehen.
In der Antwort werden jedoch Argumente angebracht, die unqualifiziert das Thema behandeln, nämlich der Hinweis :

Zitat Anfang : "Gehen Sie durch die Stadt - Sie werden viele Fahrzeuge im Halteverbot finden...! " Zitat Ende.


Antwort Mercedes Benz Niederlassung.jpg
" unqualifizierte Diskussion "
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Henry2926 und 5 Gäste