Bayreuther Stadtwerke-Chef zu Einsamkeit

Bayreuther Stadtwerke-Chef zu Einsamkeit

Beitragvon Spürmeise » Mo 29. Dez 2014, 12:50

„Wenn Sie Einsamkeit suchen, besuchen Sie doch mal eine unserer Stromtankstellen.“

sagte der Chef der Bayreuther Stadtwerke Jürgen Bayer. Die Stadtwerke betreiben 1 Säule, die nur zu den Geschäftszeiten eines kleineren Elektrohändler benutzbar wäre, wenn sie genau dann nicht zugeparkt wäre (direkt neben der Eingangstür ohne Beschilderung).
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Bayreuther Stadtwerke-Chef zu Einsamkeit

Beitragvon MarkusD » Mo 29. Dez 2014, 14:52

Ich habe mal eine freundliche Mail an die Stadtwerke geschrieben.
In der habe ich nachgefragt, wie ich an einem Sonntag die Lohnegrin-Therme besuchen kann, dort während des Aufenthaltes das E-Fahrzeug laden kann, um die gut 60km über Berg und Tal wieder zurückfahren zu können.


Im Sommer könnte das mit dem i-MiEV gerade so klappen, im Winter aber ganz sicher nicht.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Bayreuther Stadtwerke-Chef zu Einsamkeit

Beitragvon Berndte » Mo 29. Dez 2014, 15:13

Wie sieht es mit einem Ladeflashmob aus?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Bayreuther Stadtwerke-Chef zu Einsamkeit

Beitragvon mlie » Mo 29. Dez 2014, 15:38

Aber nur einzeln und während der Öffnungszeiten! ;-)
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Bayreuther Stadtwerke-Chef zu Einsamkeit

Beitragvon Rumstromerer » Di 30. Dez 2014, 19:28

Wäre gar keine schlechte Idee wenn wir öfter einmal gemeinsam eine einsame Ladesäule besuchen und den Betreiber von der Nützlichkeit überzeugen würden.

Wollen wirs im Frühjahr mal machen?
Rumstromerer
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:07

Re: Bayreuther Stadtwerke-Chef zu Einsamkeit

Beitragvon lingley » Di 30. Dez 2014, 20:06

Spürmeise hat geschrieben:
„Wenn Sie Einsamkeit suchen, besuchen Sie doch mal eine unserer Stromtankstellen.“

Ruhe Einsamkeit ? habe ich gern :mrgreen:
... nach Bayreuth - 209 km
Gesamt ca. 2 Stunden 51 Minuten
Fahrzeit ca. 2 Stunden 9 Minuten
Ladezeit ca. 42 Minuten*
o.k. machbar ...
Wann ?


übrigends in ...
14.9 km - Notstromtechnik Pfeufer Windmühle in Ahorntal
Stecker: 6 x Schuko
... das passt irgendwie :)
lingley
 

Re: Bayreuther Stadtwerke-Chef zu Einsamkeit

Beitragvon MarkusD » Di 30. Dez 2014, 20:29

Rumstromerer hat geschrieben:
Wäre gar keine schlechte Idee wenn wir öfter einmal gemeinsam eine einsame Ladesäule besuchen und den Betreiber von der Nützlichkeit überzeugen würden.

Wollen wirs im Frühjahr mal machen?
Ich wäre dabei ...


lingley hat geschrieben:
übrigends in ...
14.9 km - Notstromtechnik Pfeufer Windmühle in Ahorntal
Stecker: 6 x Schuko
... das passt irgendwie :)
Das ist auch eine (mehr oder weniger) privat errichtete Ladestation, die _eigentlich_ nur für das Aufladen von Pedelec-Akkus gedacht ist.
Nachdem ich da aber bei meinen seltenen Besuchen noch nie ein E-Fahrrad gesehen habe, habe ich schon zwei, drei Mal dort den Ampera mit 10A geladen und bin Spazieren gegangen. Zettelchen lag natürlich im Auto, daß einfach ausgesteckt werden kann.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste