Autobild - Kein Strom für Japaner

Re: AW: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon meta96 » Fr 18. Apr 2014, 11:28

zitic hat geschrieben:
Das ist natürlich eine einfache Wahrheit, dass es Protektionismus ist etc.. Wenn man nicht groß drüber nachdenkt, mag das schon gut ins Bild passen. Aber irgendwie fehlt mir da die logische Begründung.

Wen soll das abhalten? Sieht man doch bei BMW, dass es kein großer Aufwand ist für verschiedene Regionen andere Stecker zu nutzen. Technisch einleuchtend. Also wird man sich damit null abschotten können. Schon verwunderlich, wenn für EU nicht mal Typ-2 statt Typ 1-Stecker angeboten wird.

Für China wird man auch einen eigenen Standard anbieten müssen. Und dass die Entwicklung von CCS nicht auch technische Vorteile bringt und vorallem auch Perspektive biete, ist wohl auch kaum zu bestreiten. Allein auf Chademo mit max. 50 kW momentan festlegen, weil es in EU schon ein paar Lader und Autos damit gibt? Dass hinter der Entwicklung von CCS nur Verhinderungstaktik von D und USA steckt, da fehlen mir die eindeutigen Indizien.

Weiterhin hat SLAM die Offenheit für Chademo mitgeteilt. Selbst wenn Nissan/Mitsubishi das selbst finanzieren, wären das vergleichsweise Peanuts. Aber die Autobauer finanzieren das ja gar nicht. Und Finanziers/Betreiber haben Interesse viele Leute anzulocken. Da werden die schon darauf achten gegen wenig Aufpreis, auch Chademo einzubinden. Abwarten.



Ich glaub auch nicht, das CCS als Protektionismus entwickelt wurde, sondern, dass er einfach eine logische Konsequenz der mitel bzw. langfristigen Schwachpunkte des Typs-2 (hohe Ströme/Leistungen) und der Schwachpunkte von ChadeMos (mechanische Komplexität) entstanden ist. Nur die Umgangsweise damit, macht aus der Geschichte eigentlich das Problem. Allein schon die Tatsache, dass SLAM nur den CCS/Typ2 Teil fördert, ist eigentlich mutwillig. Bei einer Investitionssumme von ca. 30 bis 100.000€ Pro Ladestation macht der zusätzliche Chademo-Anschluß ca. 5% aus. Ob die Förderbasissumme jetzt 5% höher ist, ist eigentlich in Relation zum Benefit (mehr Elektrofahrer zu erreichen) vollkommen egal. Daher halte ich die Vorgangsweise an sich so schon für sehr fragwürdig (CCS ist noch ein von ein paar Herstellern und nicht von öffentlicher Hand definierter Standard), und darüber kann auch die besagte "Offenheit gegenüber anderen Systemen" nicht hinwegtäuschen. Aber ich hoffe nur Gutes (d.h. Kombianlagen, Kombianlagen, Kombianlagen ...) und zur Zeit ist auch noch das Fenster offen, um den SLAM-Leuten Beine zu machen ...

"Und Finanziers/Betreiber haben Interesse viele Leute anzulocken. Da werden die schon darauf achten gegen wenig Aufpreis, auch Chademo einzubinden." Genau so ist es (hoffentlich) ;)
meta96
 
Beiträge: 861
Registriert: Do 14. Feb 2013, 19:45
Wohnort: g r a z - w i e n

Anzeige

Re: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon Solarstromer » Fr 18. Apr 2014, 22:54

bm3 hat geschrieben:
@Solarstromer, ich kann das von die Vorgebrachte so nicht nachvollziehen !
Entweder macht man smartgrid rein aus dem Auto heraus, dann braucht man aber einen AC-Stecker und ein bidirektionales Ladegerät im Auto, also beispielsweise den vorhandenen Typ2-Stecker. Da gibt es dann aber weder Vorteile für CCS noch Chademo, die spielen da keine Rolle.
Bei Nutzung eines DC-Steckers steht die Wandler-Box mit dem bidirektionalen Ladegerät autoextern . Da ist Chademo im Moment schon näher dran als CCS. Das lässt sich aber noch aufholen.


Was soll denn ein bidirektionales Ladegerät sein? Ladegerät + Wechselrichter

Das Ladegerät hat jedes Elektroauto bereits eingebaut und wird per AC betrieben
Der Wechselrichter der PV Anlage hängt bei mir an der Garagenwand und braucht DC vom Auto

=> Es ist grundsätzlich alles schon vorhanden, man braucht nur einen Stecker mit AC + DC = CCS und eine Regelung für das ganze Geraffel

Mit CHAdeMO brauchst du ein zusätzliches, externes Ladegerät. Obwohl das eigentlich im Elektroauto bereits vorhanden ist. Das treibt den Aufwand unnötig in die Höhe und macht die Sache grundlos teuer. Dass viele glauben CAHdeMO sei prädestiniert für Smart Grid liegt IMHO an Peter Siegert von Mitsubishi, welcher in seinen Vorträgen die Sache mitsamt dem Mitsubishi Outlander hochgejubelt hat. Das ist natürlich auch sein Job und er macht ihn offensichtlich sehr gut. Ich war auch auf so einem Vortrag vor 2 Monaten in Augsburg/Stadbergen und ich habe mir seine Box ganz genau angeschaut. Das war die normale I-MiEV Power Box mit 110V aus Japan mit aufgestecktem Schuko-Adapter, welche nur in einer Richtung (Wechselrichter) funktioniert und hängt beileibe nicht am Stromnetz: http://www.plugincars.com/mitsubishi-un ... 14873.html

Mitsubishi hat zum heutigen Zeitpunkt weder eine 230V I-MiEV Power Box, geschweige denn eine 230V bidirektionale Smart Grid Box. Andere sind da mit CCS schon weiter, z.B.: http://www.iwr.de/news.php?id=26087
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon bm3 » Sa 19. Apr 2014, 10:28

Na, Solarstromer, wenn du noch nichtmal weist was unter einem bidirektionalen Ladegerät zu verstehen ist ?
Das ist genau das was im Moment SMA für CCS-Autos entwickelt hat und zusammen mit VW etc.erproben will. Also echtes "V2G". Allerdings nicht als eingebautes Ladegerät mit AC-Stecker sondern wieder extern als Box, genau wie auch bei Chademo.
AC-Propulsion aus Kalifornien bietet so ein bidirektionales Ladegerät schon lange als im Auto eingebaute Technik an. Natürlich mit AC-Anschluss. Und taugt sogar zur mobilen Insel-Stromerzeugung beispielsweise für Handwerkergeräte auf Baustellen.
Nichts für ungut, das was du hier schreibst ist mir fachlich einfach nicht fundiert genug, aber nicht jeder kann voll informiert mit elektrotechnischer Ausbildung sein. Ich möchte jetzt hier nicht auch noch dir zahlreiche Grundlagen erklären müssen.
Mache dich bitte erstmal dazu fachlich kundig wo die technischen Unterschiede zwischen CCS und Chademo liegen und ob die überhaupt im Bezug auf Netzeinspeisung irgendwie relevant sind.
Ich habs hier schon geschrieben, da gibt es keine relevanten Unterschiede zwischen CCS und Chademo im Bezug auf eine Netzeinspeisung also "V2G" !

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5739
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon Fluencemobil » Mo 21. Apr 2014, 16:13

TeeKay hat geschrieben:
Leute, nehmt den Hörer in die Hand und ruft bei der Uni Stuttgart an oder lest einfach mal, was ich schreibe:

JEDER kann bei SLAM mitmachen, auch Nissan und Co und der Bäcker um die Ecke. Die können jederzeit Ladesäulen aufstellen und bekommen einen Teil der Bau- und Anschlusskosten für einen CCS-Lader erstattet - vorausgesetzt, er steht in einer Schaufensterregion oder verbindet zwei Schaufensterregionen.

bm3 hat geschrieben:
Wer ist denn eigentlich geförderter Betreiber ? Und wer schreibt vor was gefördert wird ? Wirtschaftsministerium schreibt vor ? BMW + VW betreiben ? :mrgreen:
...


Jeder, der sich bei SLAM anmeldet und die Förderkriterien erfüllt, ist geförderter Betreiber. Das Wirtschaftsministerium schreibt vor, was gefördert wird. Die genauen Spezifikationen förderfähiger Ladesäulen stehen aber noch gar nicht fest. Die kommen erst im Mai.


Hallo Teekay,

gibt es einen Link wo die Föderkriterien stehen?
Ich habe nur das:
http://www.bmwi.de/DE/Themen/Industrie/ ... 34288.html
gefunden.
Das könnte dann jeder seinem Lieblingstromanbieter schicken, den die müßten ja das grösste Interesse haben, möglichst jedem (egal welcher Stecker ;) )Strom zu verkaufen.

Gruß Gerd
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1621
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon TeeKay » Mo 21. Apr 2014, 21:21

Die Kriterien stehen noch nicht definitiv fest, die kommen erst im Mai. Aber den groben Rahmen nennen sie bereits am Telefon.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon eDEVIL » Di 22. Apr 2014, 15:46

Was ist der "grobe Rahmen"?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon TeeKay » Di 22. Apr 2014, 16:14

-gefördert werden Baukosten inklusive Anschluss von CCS-Ladern. Andere Ladetechniken muss der Geförderte zu 100% selbst finanzieren

-gefördert werden Schnelllader zwischen und in den Metropolen von Schaufensterregionen

-die Säulen müssen erst gebaut werden, anschließend kann ein Antrag auf Förderung gestellt werden

-vor dem Förderbescheid wird u.a. die finanzielle Leistungsfähigkeit des Betreibers geprüft, um einen dauerhaften Betrieb sicherzustellen
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon eDEVIL » Di 22. Apr 2014, 18:07

TeeKay hat geschrieben:
-die Säulen müssen erst gebaut werden, anschließend kann ein Antrag auf Förderung gestellt werden
-vor dem Förderbescheid wird u.a. die finanzielle Leistungsfähigkeit des Betreibers geprüft, um einen dauerhaften Betrieb sicherzustellen

Dann werd ich wohl keine aufstellen. finanzielle Leistungsfähigkeit heißt dann nur die großen dürfen sich die Fördergelder "einheimsen"? :?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Autobild - Kein Strom für Japaner

Beitragvon Rasky » Di 22. Apr 2014, 18:12

Wenn wir als BEW sowas machen wollen, wo gibt die Infos ??
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 961
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste