....auch e-Fahrer parken falsch

Re: ....auch e-Fahrer parken falsch

Beitragvon iOnier » Mo 6. Nov 2017, 23:31

Karlsson hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben:
Mein 2. Posting dazu (#12 in diesem Thread) mit ausführlicher Begründung hat Du gelesen?

Ja. Es geht Dir wieder mal um die P&R Plätze. Da ist länger zu stehen als zu laden in der Tat die bestimmungsgemäße Nutzung.
Nicht jedoch das Fahrzeug dort ganz ohne laden abzustellen, das ist einfach Schwachsinn.

Upps, da hast Du natürlich recht. Ich hatte die Worte "ohne Ladevorgang" des TE als "nach beendeter Ladung" wahrgenommen.

Mea culpa.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1471
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Anzeige

Re: ....auch e-Fahrer parken falsch

Beitragvon eDEVIL » Mo 6. Nov 2017, 23:39

Karlsson hat geschrieben:
eDEVIL hat geschrieben:
Für eAutos überall kostenlos parken, sollte standard werden.

Nur als Anreiz für die Übergangszeit. Das Ziel der Städte sollte es weiter sein, dass möglichst viele Menschen den ÖPNV nutzen, Rad fahren und zu Fuß gehen. Das Problem der überfüllten Städte löst das E-Auto ja auch nicht, nur die Luft im Stau ist besser.

Der ÖPNV müsste dafür massiv ausgebaut werden. Hier vom Nord-Westen von Potsdam z.B. in den Nordosten von BErlin zu kommen ist eine halbe Weltreise und für sowas hab ich oft zuviel Gepäck dabei.

P&R PArkplätze mit LAdemöglichkeiten wären ein guter Anreiz oder auch eine kostenlose Monatskarte.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11231
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ....auch e-Fahrer parken falsch

Beitragvon HeinHH » Di 7. Nov 2017, 08:41

eDEVIL hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
eDEVIL hat geschrieben:
Für eAutos überall kostenlos parken, sollte standard werden.

Nur als Anreiz für die Übergangszeit. Das Ziel der Städte sollte es weiter sein, dass möglichst viele Menschen den ÖPNV nutzen, Rad fahren und zu Fuß gehen. Das Problem der überfüllten Städte löst das E-Auto ja auch nicht, nur die Luft im Stau ist besser.

Der ÖPNV müsste dafür massiv ausgebaut werden.

Du hasst das Wort "Stadt" überlesen. Natürlich ist es nicht möglich auf jedem Dorf Verbindungen in alle Himmelsrichtungen im 5 Minutentakt anzubieten (zumindest solange es noch keine autonomen Fahrzeuge gibt) und auch in der Stadt gibt es Situationen, die mit OPNV äußert nervig bzw. unmöglich sind. Aber zumindest hier in HH kann ich sagen, dass viele der innerstädtischen Privatfahrten lockerst mit dem OPNV abzuwickeln wären. Hier ist nicht massiver Ausbau des OPNV sondern dessen Zuverlässigkeit und Vorrang gefragt.

Bye Thomas
HeinHH
 
Beiträge: 227
Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
Wohnort: Hamburg

Re: ....auch e-Fahrer parken falsch

Beitragvon eDEVIL » Di 7. Nov 2017, 08:56

Wiedefiniert sich "Stadt" denn? ;)
Es wohnen und arbeiten nun mal nicht all nur im BErliner S-Bahn ring :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11231
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ....auch e-Fahrer parken falsch

Beitragvon ecopowerprofi » Di 7. Nov 2017, 10:31

eDEVIL hat geschrieben:
Wiedefiniert sich "Stadt" denn?

So ab ca. 200.000 EW fängt der ÖPNV an ohne Einschränkungen nutzbar zu werden. D.h., dass man ohne in den Fahrplan zu schauen sich an einer Haltestelle hinstellen und ohne nennenswerte Wartezeit einsteigen kann.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2080
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: ....auch e-Fahrer parken falsch

Beitragvon MasterOD » Di 7. Nov 2017, 10:57

:( Davon sind wir im Pott (etwa 5 Mio. EW) aber weit entfernt
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 315
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:44

Re: ....auch e-Fahrer parken falsch

Beitragvon Karlsson » Di 7. Nov 2017, 13:33

Wir haben deutlich mehr.
Die Nutzbarkeit hängt halt extrem von der Strecke ab. Wenn man sich entlang der Achsen bewegt, funktioniert das durchaus sehr gut.
Aber nicht wenn man für 8km 2x umsteigen muss und dabei Bus, S-Bahn und U-Bahn fährt, wo insbesondere im Winter die Anschlüsse nicht passen. Und dann ist die S-Bahn weg und die nächste kommt erst in 30 Minuten.
Dann wäre man zu Fuß für die 8km schneller.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12628
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: ....auch e-Fahrer parken falsch

Beitragvon ecopowerprofi » Di 7. Nov 2017, 14:23

MasterOD hat geschrieben:
:( Davon sind wir im Pott (etwa 5 Mio. EW) aber weit entfernt

Das Problem im Pott ist, dass man fast genauso viele Verkehrsbetriebe wie Städte hat und jeder sein eigenes Süppchen kocht.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2080
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kbrandes und 5 Gäste