Angebot der Inselwerke eG

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Tho » Do 2. Mär 2017, 15:16

Erfahrungsgemäß funktioniert es am besten ganz oben, sprich ein Gesprächstermin mit dem Bürgermeister vereinbaren.

Ein Problem der Gemeinden ist oft der Eigenanteil, deshalb haben wir mit unserer Genossenschaft in der Region ein anderes Modell gewählt, bei dem für die Gemeinde keine Kosten anfallen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Volker.Berlin » Do 2. Mär 2017, 15:45

Tho hat geschrieben:
Ein Problem der Gemeinden ist oft der Eigenanteil, deshalb haben wir mit unserer Genossenschaft in der Region ein anderes Modell gewählt, bei dem für die Gemeinde keine Kosten anfallen.

Du kannst das hier gern verlinken. Ich habe nichts dagegen, die Angebote gegenüberzustellen und Vor- und Nachteile zu diskutieren. Hauptsache, am Ende gibt es neue Ladestationen, und alle sind zufrieden! :)
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Tho » Do 2. Mär 2017, 15:46

Wir haben kein überregionales Angebot. ;)
Wollte nur eine Anregung geben, wie man mit der (eigenen) Gemeinde am besten ins Gespräch kommt und welche Diskussionspunkte/Probleme ggf. auftreten können. Gerne auch Erfahrungsberichte posten, die Situation kann sich sicher auch regional unterscheiden. Am Ende profitieren wir ja alle davon, wenn etwas zu Stande kommt.

Gerade genossenschaftliche Infrastruktur finde ich persönlich gut, denn da kann man sich als Nutzer als Genossenschaftsmitglied beteiligen und einbringen. (Stimmrecht)
Wir haben jetzt bei der eMobilität noch die Möglichkeit die Infrastruktur in Bürgerhand zu legen, das ist eine einmalige Chance!
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Sewi » Do 2. Mär 2017, 23:17

Bürgermeister und Fraktionsvorsitzende des Stadtrates, Presse und ein paar weitere potentiell Interessierte sind informiert. Ich befürchte zwar, dass die Verwaltung wie schon vor zwei Jahren ihr Fachwissen aus dem Betrieb von exakt null Elektroautos nutzen und den Vorschlag abschmettern wird, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Auf jeden Fall ist es ein tolles Angebot, vor allem für Gemeinden mit elektrisch engagierten Politikern aber schmaler Kasse.
Sewi
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:31

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Rita » Do 2. Mär 2017, 23:57

unser Ortsbeirat (Nieder-Erlenbach bei Frankfurt) ist pro Elektromobilität.... will aber wohl kein Geld in die Hand nehmen...

ich hätte aber ein geeignetes Grundstück....mit reichlich Platz und fetten Elektroleitungen (bisher 1.200.-€ monatlich)

Rita
Rita
 
Beiträge: 223
Registriert: Do 22. Sep 2016, 12:42

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 3. Mär 2017, 10:02

Sewi hat geschrieben:
Bürgermeister und Fraktionsvorsitzende des Stadtrates, Presse und ein paar weitere potentiell Interessierte sind informiert.

Vielen Dank! Wenn Du mir (per PN) die Adressen zukommen lässt, bekommen sie auch Informationsmaterial von uns.

Sewi hat geschrieben:
Auf jeden Fall ist es ein tolles Angebot, vor allem für Gemeinden mit elektrisch engagierten Politikern aber schmaler Kasse.

Ja, Leute die wollen aber nur wenig Geld haben sind uns lieber als Leute, die Geld haben aber nicht wollen. Da die Genossenschaft nicht primär gewinnorientiert arbeitet, finden wir häufig eine gute Lösung. (Allerdings haben wir auch kein Geld zu verschenken, anders als Konzerne mit entsprechender Portokasse. Die schwarze Null muss nach Förderung usw. schon rauskommen, sonst geht es nicht.)

Rita hat geschrieben:
unser Ortsbeirat (Nieder-Erlenbach bei Frankfurt) ist pro Elektromobilität.... will aber wohl kein Geld in die Hand nehmen...
ich hätte aber ein geeignetes Grundstück....mit reichlich Platz und fetten Elektroleitungen (bisher 1.200.-€ monatlich)

Das klingt nach einem Fall für unsere Solarcarport-Lade-Kombi. Schick mir doch mal per PN einen konkreten Ansprechpartner, dann bekommt er weitere Informationen direkt von uns.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Sewi » Fr 3. Mär 2017, 11:45

Sewi hat geschrieben:
. Ich befürchte zwar, dass die Verwaltung wie schon vor zwei Jahren ihr Fachwissen aus dem Betrieb von exakt null Elektroautos nutzen und den Vorschlag abschmettern wird, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Ich nehme alles zurück. Heute früh kamen prompt mehrere Reaktionen aus dem Stadtrat und Rathaus. Die Antworten sind sehr positiv, aber (leider) noch nicht-öffentlich.
Sewi
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:31

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 3. Mär 2017, 12:17

Sewi hat geschrieben:
Ich nehme alles zurück. Heute früh kamen prompt mehrere Reaktionen aus dem Stadtrat und Rathaus. Die Antworten sind sehr positiv, aber (leider) noch nicht-öffentlich.

Da guckst Du! :shock: :mrgreen:
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Sewi » Fr 3. Mär 2017, 13:49

Volker.Berlin hat geschrieben:
Sewi hat geschrieben:
Ich nehme alles zurück. Heute früh kamen prompt mehrere Reaktionen aus dem Stadtrat und Rathaus. Die Antworten sind sehr positiv, aber (leider) noch nicht-öffentlich.

Da guckst Du! :shock: :mrgreen:

Und wie! Jetzt hoffe ich nur, rechtzeitig vorab vom Eröffnung zu erfahren, um einen kleinen Flashmob mit langer Schlange wartender E-Mobile veranstalten zu können :D
Sewi
 
Beiträge: 312
Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:31

Re: Angebot der Inselwerke eG

Beitragvon Blue shadow » Fr 3. Mär 2017, 19:06

Moin,

Könntest du mal eine beispiel geben, vom ablauf?

Beispiel: solarcarport für 4 e flitzer 11kw

Wer baut ..wer wartet...dslanschluss...auch dc schnelllader? Wie wird bezahlt...paypal...minuten oder kwh?

Bei uns wurden gerade die stadtwerke gegründet..ex rwe...seid ihr keine unnötige konkurenz oder prima ergänzung

Danke sven....ca 650 km von der frischen luft entfernt
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2650
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste