Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen haben

Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen haben

Beitragvon TeeKay » Mi 24. Jun 2015, 19:43

Bei meiner unregelmäßigen Google-Recherche traf ich auf einen Artikel über die Stadtwerke Haan. Die haben 40.000 Euro in die Hand genommen, um tada:

"Ecke Düsseldorfer/Leichlinger Straße steht eine 40 000 Euro teure Ladestation mit drei abschließbaren Fahrradladeständern. Sie erlaubt es den Benutzern, ihr Elektrofahrrad zu laden, ohne danebenstehen zu müssen. Auf dem Dach der Ladestation sind sechs Photovoltaikmodule.

Die Energie, die sie erzeugen, fließt allerdings nicht in die E-Bikes. "Diese Energie wird tagsüber gespeichert und abends für die LED-Beleuchtung der Ladestation genutzt.""

Fazit: Das Geld ist da, es will nur niemand für Schnelllader investieren. Stattdessen gibts für 40.000 Euro eine LED-beleuchtete, abschließbare Box mit 3 Schukos und kleinem Batteriepuffer für die solargespeiste Beleuchtung der Box.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon rollo.martins » Mi 24. Jun 2015, 19:46

Ab. Surd.
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon TeeKay » Mi 24. Jun 2015, 19:50

Ich wette, Berndte hätte die Box für ein paar hundert Euro an einem Abend zusammengeschraubt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon e-lectrified » Mi 24. Jun 2015, 19:53

TeeKay hat geschrieben:
Ich wette, Berndte hätte die Box für ein paar hundert Euro an einem Abend zusammengeschraubt.


Genau das wollte ich auch posten! Das wären dann schon norwegische Verhältnisse!!! Vielleicht sollte jemand vor Ort mal mit denen einen kleinen informellen Plausch führen :roll: ...
e-lectrified
 

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon Vanellus » Mi 24. Jun 2015, 20:03

Wieso hält der Geschäftsführer einen Typ 2-Stecker hoch? Seit wann werden pedelecs über Typ 2 geladen?
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1372
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon Fluencemobil » Mi 24. Jun 2015, 20:48

Immerhin haben sie am abrechnungssystem gespart. :ironie:
Schließlich sind sie ja noch nach 1,5 Jahren mit knapp 800 Kunden noch sehr neu im stromgeschäft.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1620
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon TeeKay » Mi 24. Jun 2015, 21:39

Vanellus hat geschrieben:
Wieso hält der Geschäftsführer einen Typ 2-Stecker hoch? Seit wann werden pedelecs über Typ 2 geladen?

Ja, das hat mich auch gewundert. Aber für die Presse werden ja ständig Fotos gestellt. Typ 2 sieht eben besser aus als ein Schuko-Kabel. Bei der Einweihung der ersten be emobil Säule in Berlin wurde auch so getan, als ob sie die mit ihrer Karte freischalten, obwohl das gar nicht ging. Oder bei der Eröffnung von Schnellladern werden zwei Kabel in den Motorraum gehängt...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon mlie » Mi 24. Jun 2015, 21:53

Ich mecker jetzt mal - weil ich es kann:

Wieso steht ein Elektroauto vor einer eBike-Ladestation?

Mal kurz nachrechnen, das Überdach kostet komplett lackiert vom Metallbetrieb umme Ecke vielleicht 3.000€, lassen wir die mal was verdienen, sind es 5.000€.

Solaranlage mit LED Geraffel dürfte so um 3.000€ sein - großzügig geschätzt.

Dann noch 5 Leute von der Stadt (einer buddelt, einer gießt aus Beton die Fundamente, einer fährt zum Bauhof, weil der Mörteleimer vergessen wurde, einer steht daneben und schaut nach, dass das Loch rechtwinklig ist, einer überwacht den Verkehrsfluss um die Großbaustelle) für insgesamt wohl 3 Tage sind nochmal 5.000€. Vielleicht sinds auch1 €-Jobber, dann werden es aber 6 Leute, weil noch einer dazukommt, der die Arbeitszettel unterschreibt.

Dann noch ein Baubetrieb, der Pflastert, sofern Pflaster noch nicht vorhanden - nochmal 4.000€.

Ich komme nun auf 5+3+4 k€ netto= 12.000€, also 14.280€ brutto. Skonto schafft die Stadt sowieso nicht.
Personaleinsatz sind nochmal 5.000€.

Sind 20.000€. Noch mal 3.000€ Nachträge, weil in der Ausschreibung irgendwas vergessen wurde. Wo ist der Rest von 17k€?
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon Tho » Mi 24. Jun 2015, 21:56

mlie hat geschrieben:
Sind 20.000€. Noch mal 3.000€ Nachträge, weil in der Ausschreibung irgendwas vergessen wurde. Wo ist der Rest von 17k€?

Die stecken in der Projektstudie, die ein Berater/Projektleiter vorher erstellt hat. Wetten? :mrgreen:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5725
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Alles so teuer, aber 40.000 Euro für 3 eBike-Ladeboxen h

Beitragvon streetfighter » Mi 24. Jun 2015, 22:04

Aber für 40t€ ist es auch eine sehr schöne Anlage geworden ;-)
Die Typ2 Säule ist ca. 20m entfernt. Allerdings nur für den eigenen VW Up.
Der gute Mann weiß auch nur von einem weiteren E-Mobil hier in der Stadt. Naja ich hab schon alleine zwei ....
ImageUploadedByTapatalk1435179837.805716.jpg
Benutzeravatar
streetfighter
 
Beiträge: 464
Registriert: Mo 18. Aug 2014, 12:29

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste