ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Re: ALDI plant / baut Benzintankstellen

Beitragvon p.hase » Sa 2. Sep 2017, 09:54

@marxx: du sprichst mir aus der seele!
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5320
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon marxx » So 3. Sep 2017, 11:04

Es wird immer doller, Ich habe noch mal ein bisschen auf dem Unternehmensblog von Aldi gestöbert und folgenden Beitrag gefunden;

https://blog.aldi-sued.de/wir-sind-fuer ... nominiert/

Aldi hat sich für den "Deustchen Nachhaltigkeitspreis 2018" beworben und wurde nominiert.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist laut Wikipedia "die größte Auszeichnung ihrer Art in Europa" und steht unter der Schirmherrschaft vom Bundespräsidenten Dr. Frank-Walter Steinmeier. Wikipedia schreibt weiterhin: "Die Prämierung vorbildlicher Akteure und Projekte will den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützen."

Ich empfehle Aldi ein dringendes, sofortiges Umdenken bezüglich dem Bau der fossilen Tankstellen an ihren Filialen. Die Förderung von massiven CO2 Ausstoß durch den Verkauf von fossilen Brennstoffe hat nichts, aber dann auch gar nichts mit Nachhaltigkeit zu tun. Einen Deustchen Nachhaltigkeitspreis kann Aldi so unmöglich gewinnen. Aldi wäre gut beraten eine Pressekonferenz abzuhalten und dort zu berichten, dass sie nach reiflicher interner Beratung zu der Einsicht gekommen sind mit dem Plan vom Neubau von fossilen Tankstellen einen Fehler gemacht zu haben und dass sie statt dessen an allen geplanten Standorten Ladestationen für Elektrofahrzeuge installieren werden.

Das ist dann wirklich Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft übernehmen und so hätten sie dann auch eine reale Chance auf den Deutschen Nachhaltigkeitspreis.

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon Hachtl » So 3. Sep 2017, 15:12

Also laut diesem Beitrag hier
http://www.nordbayern.de/auch-im-grossr ... -1.6576919

Betreibt das nicht Aldi, sondern verpachtet es an Avanti und es sollen auch neue Ladesäulen kommen ... immerhin.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1841
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 21:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon marxx » So 3. Sep 2017, 15:22

Die Ladestationen werden auch nicht von Aldi selbst betrieben, sondern von RWE:

https://www.derwesten.de/wirtschaft/war ... 23934.html

Das ändert aus meiner Sicht nichts an der Verantwortung. Aldi ist sowohl bei den Tankstellen, als auch bei den Ladestationen der Initiator und "Fahnenträger".

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon marxx » Mi 6. Sep 2017, 20:58

Hachtl hat geschrieben:
Also laut diesem Beitrag hier
http://www.nordbayern.de/auch-im-grossr ... -1.6576919

Betreibt das nicht Aldi, sondern verpachtet es an Avanti und es sollen auch neue Ladesäulen kommen ... immerhin.


Genau so ist auch Aldi's Argumentation in den Untenehmensblogs:

... Wie Herr Kempf Ihnen in seinem Blogbeitrag bereits geantwortet hat, werden die Tankstellen nicht von uns selbst gebaut; sie werden auf einer von uns an die FE-Trading Deutschland GmbH verpachteten Grundstücksfläche errichtet. Wir möchten unseren Kunden so ein „One-Stop-Shopping“-Erlebnis bieten, bei dem sich ein Zusammenschluss sich ergänzender Einzelhandels- oder Dienstleistungbetriebe an einem Standort befindet ...


Meine abschließende Antwort dazu:

... vielen Dank für Ihre konstruktive Antwort. Gerne gebe ich Ihnen hierzu noch ein abschließendes Wort meinerseits.

Ich habe Herr Kempf bereits geantwortet. Der Kern meiner Aussage dort ist, dass Sie anführen, dass Aldi die Benzintankstellen nicht selbst betreibt. Die Stromtankstellen werden aber auch nicht von Aldi selbst betrieben, sondern von RWE. Wenn es dann aber um Aldi und Nachhaltigkeit geht werden die Stromladestationen gerne (und zurecht) als positives, verantwortliches Handeln von Aldi angeführt.

Im Umkehrschluss wirft die Installation von Benzintankstellen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft ein negatives Licht auf Ihr Unternehmen. Die Förderung von massiven CO2 Ausstoss ist einfach nicht nachhaltig.

Diese Argumentation wird sicherlich auch im Bezug auf die Nominierung zum Deutschen Nachhaltigkeitpreis von Interesse sein.

Lassen Sie bitte die Begriffe Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft keine Marketingblase sein. Vielleicht finden Sie ja doch noch eine Möglichkeit den Bau der Benzintankstellen zu stoppen.

Vielen Dank ...


marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon p.hase » Mi 6. Sep 2017, 21:16

danke für dein engagement in dieser sache. bleibst du dran?
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE 11/12-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
VERKAUFE ZOE ZE40 ZEN, 11/16, 4900km, 18500 VHB
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5320
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon mweisEl » Mi 6. Sep 2017, 21:29

marxx hat geschrieben:
Im Umkehrschluss wirft die Installation von Benzintankstellen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft ein negatives Licht auf Ihr Unternehmen.

Das Licht auf's Unternehmen ist Aldi sicherlich wichtig, aber leider dürfte Aldi wohl das Seelenleben seiner Kunden kennen, und wie diese mittlerweile allergisch auf (die bislang von Aldi favorisierte) Elektromobilität reagieren:
Robert hat geschrieben:
Mit gefährlichem Halbwissen (aufbereitet durch die Fake News) punkto umweltschädlichem EAuto werde ich seit Neuestem öfters gequält...
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1120
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon marxx » Do 7. Sep 2017, 06:33

Das mit den "fake news" und Öl-Meinungsmache sehe ich gelassen. In der letzten "fully charged" News (https://www.youtube.com/watch?v=T4LheD1l2c4) wurde es auf den Punkt gebracht:

- Zuerst ignorieren sie Dich
- Dann lachen sie über Dich
- Dann greifen sie Dich an
- Dann gewinnst Du

Bezüglich der Elektromobilität sind wir jetzt bei Punkt 3 angelangt. Also kurz vor dem Gewinnen :)

So professionell wie die Unternehmensblog-Marketing Abteilung von Aldi ist werden sie dort solche Lobbyismus-Abläufe auch genau kennen. Ich denke bei Aldi wurde schlicht ein interner Kommunikationsfehler begangen. Da wußte eine Abteilung nicht was die andere tut. Die haben aus meiner Sicht schlicht übersehen, dass Verkauf von Benzin Förderung vom CO2 Ausstoß bedeutet und somit Null Nachhaltigkeit mit sich bringt.

Vielleicht hat Aldi die Größe einen Fehler einzugestehen ... So von wegen Verantwortung für die Gesellschaft ...

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 461
Registriert: Do 12. Jun 2014, 20:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon zitic » Do 7. Sep 2017, 09:17

Letztlich wird niemand einen Verbrenner kaufen, weil er jetzt bei Aldi tanken kann. Im Video sprechen sie bei Hofer von 20 Cent Ersparnis. Ist das wirklich so? Habe da sogar einst mal getankt bei einer Durchfahrt im Verbrennerleben. Das schien mir auf dem Niveau von normalen deutschen Günstig-Tankstellen so im Vergleich zu anderen in AUT. Also 2-3 Cent und zu Edelmarken wie Aral und Shell noch ein wenig mehr. Aber da tankt man ja ohnehin nicht, wenn man preisbewusst ist. 20 Cent würden natürlich schon was ändern. Habe da aber halt auch keine breite Einsicht. Die mehr-tanken-App will bei mir keine AUT-Standorte annehmen.

Ansonsten würde der Verbrauch dadurch auch nicht sonderlich steigen. Das verdrängt nur die klassischen Tankstellen. So gewöhnt man die Leute schon an das Ladesäulenfeeling :D Entsprechend ist das relativ egal für Elektromobilität. Jede zusätzliche Ladesäule bei Aldi ist aber ein Zugewinn. Damit will ich Aldi nicht rechtfertigen. Aber ich sehe das letztlich als halb so wild an.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: ALDI plant / baut jetzt Benzintankstellen

Beitragvon 1234567890 » Do 7. Sep 2017, 09:35

Also jetzt ALDI nun Engagement für Nachhaltigkeit abzusprechen weil sie einige Zapfsäulen auf ihren Grundstücken hinstellen lassen, geht sicherlich weit über das Ziel hinaus. Immerhin verschenkt ALDI den Strom an den Ladesäulen, das werden sie beim Benzin wohl kaum machen.

Im übrigen muss ALDI Gewinn erzielen, sonst ist es auch bald mit dem kostenlosen Strom vorbei ... und jetzt komme mir bitte keiner mit der Argumentation, dass ALDI ja durch den Einkauf so viel mehr ein nimmt als die Ladesäule, der Strom und der Unterhalt kosten. Da müsste auch erst mal jeder, der bei ALDI lädt, auch dort einkaufen, was gefühlt max. 50% machen.

Nicht ganz ernst gemeint, aber trotzdem wahr:
Die Tankstellen nutzen sogar der Umwelt, weil damit weniger Kilometer gefahren werden. Wer beim Einkauf auch bei ALDI tankt, spart sich die Fahrtstrecke zur nächsten Billigtanke. Bei vermutlich mehreren 100 PKW am Tag kommt da einiges an gesparten Kilometern zusammen.

Demnächst kommt hier noch einer um die Ecke und verlangt, dass Verbrennerfahrer nicht mehr bei ALDI einkaufen dürfen, so lange ALDI irgendwo im Marketing das Wort Nachhaltigkeit verwendet. :ironie:
1234567890
 
Beiträge: 305
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 21:18

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste