800km mit dem e-up durch D ?

Re: 800km mit dem e-up durch D ?

Beitragvon Markus_up » Sa 1. Apr 2017, 19:48

Wie es jetzt aussieht werden es nur um die 200km. ;) Abwarten was es endgültig wird. Bin schon aufgeregt wie Bolle :D

Wobei die 800km schon ein gewisses Abenteuer beherbergen, wenn man so etwa noch nie vorher gemacht hat. Mit einem E-Mobil.
Ciao Markus
Benutzeravatar
Markus_up
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 21. Mär 2017, 18:06
Wohnort: D...

Anzeige

Re: 800km mit dem e-up durch D ?

Beitragvon AndiH » Sa 1. Apr 2017, 21:04

Nur noch 200km, das mach ich mit dem e-Up bei den Temperaturen mit einer Akku Ladung ;-)
Spaß beiseite, ist am Anfang schon spannend weil man ja im Zweifelsfall einige Stunden hängen bleibt. Wenn man allerdings im Vorfeld nur die zuverlässigen Säulen einplant und falls möglich auf halber Strecke zwischen den Säulen noch ein Backup geht eigentlich selten was schief. Im schlimmsten Fall verliert man eine Menge Zeit, eine Typ2 AC Ladung findet sich eigentlich immer und wenn alle Stricke reisen ein Hotelzimmer nehmen und Schuko verwenden.

Viel Erfolg

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1437
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: 800km mit dem e-up durch D ?

Beitragvon Sewi » Mo 3. Apr 2017, 08:00

Bestell Dir einfach die NewMotion Ladekarte auf https://newmotion.com/de_DE/produkte/ne ... -ladekarte - die ist kostenlos. Die Ausrede "ich lade später eh nur zu Hause, also brauche ich die gar nicht" ist Unsinn, das funktioniert einfach so nicht. Eine kostenlose Karte im Auto tut Dir nicht weh, aber sie verschafft Dir im Zweifelsfall Strom und NewMotion hat die größte Reichweite.
...
Zumindest für die Überführungsfahrt empfehle ich dir außerdem Wattfinder oder Next Plug als App auf dem Handy mitzunehmen. Da kann man mal eben schnell nach der nächsten Steckdose schauen :)
Hab kein android oder apple-Gerät. Von daher scheiden apps aus. :(

Dann bestell Dir um so mehr die NewMotion-Karte, damit kannst Du häufig auch ohne App laden. Wenn Du einen größeren Bildschirm als ein Smartphone dabei hast, ist die GE Karte ohnehin besser als beide Apps.
Ein Telefon brauchst Du allerdings unbedingt: Allego-Säulen möchten vor oder nach dem Laden gerne von der Hotline rebootet werden. Entweder akzeptieren sie vorher keine Authorisation oder lassen das Auto danach nicht los. Erst ein einziges Mal konnten wir ohne Hotline Laden und Abstecken.
Sewi
 
Beiträge: 333
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: 800km mit dem e-up durch D ?

Beitragvon MineCooky » Mo 3. Apr 2017, 08:11

Bei 200km ist 's ein klacks mit CCS :thumb:
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4140
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste