4in1 ist das neue 3in1

4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon tom » Mo 18. Aug 2014, 14:09

Während sich viele Elektromobilisten noch 3in1 Ladestationen mit CCS, ChaDeMo und Typ 2 herbei sehnen, wurde an einem wichtigen Autobahnkreuz in der Schweiz der erste (zumindest mir bekannte) 4in1 Ladehalt eröffnet. Wie üblich 6 mal Tesla, daneben aber auch noch eine Kombisäule mit CCS, ChaDeMo und Typ 2 8-) http://www.schnellladen.ch/2014/08/erster-4in1-ladehalt-europas-in.html
Sieht so die Zukunft aus? Ich will's mal hoffen. Wobei ich natürlich hoffe, dass man in Zukunft einfach 10 Kombilader mit allen vier Anschlüssen in Reihe haben wird ;)

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Aug 2014, 14:23

Ich frag mich ja, weshalb die Netzbetreiber nicht die Chance ergreifen und an jedem Supercharger wenigstens eine AC-Säule installieren. Stattdessen setzen sie da ein Trafo-Häuschen hin, halten fleißig die Hand für den Netzanschluss auf und kommen nichtmal im Traum drauf, dass sie die von Tesla schon bezahlte Infrastruktur ja auch selbst zur Elektromobilitätsförderung (und damit zur langfristigen Absatzsteigerung ihrer eigenen Produkte) nutzen könnten. Netzanschluss und Tiefbau machen teilweise ein Mehrfaches der Kosten für die eigentliche Wallbox/Ladesäule aus - und beides macht Tesla ohnehin schon, die "Mitbenutzung" wäre also sicherlich gegen kleines Entgelt möglich.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon MarkusD » Mo 18. Aug 2014, 14:46

Ich würde mir trotzdem noch simple CEE-Dosen (blau16, rot16, ggf. auch rot32) wünschen ...
MarkusD
 

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon Matthias_BT » Mo 18. Aug 2014, 19:09

Ich würde mir Typ 2 mit 43 kW wünschen. Da soll es Autos geben, die die Ladesäule dann auch wieder relativ schnell verlassen können...
Garage: V: Citroen 2CV (ENTE, 600ccm) E: KTM eRace, Zoe Intens Neptungrau Bild
Dach: 13kwp Photovoltaik.
Twitter: @Matthias_BT
Benutzeravatar
Matthias_BT
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 13:04
Wohnort: Bayreuth

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Aug 2014, 19:32

Ich versteh auch nicht, weshalb Evtec nicht schon längst das laut e8energy ohnehin vorhandene Lastmanagement nutzt und den Typ2-Anschluss mit 43kW ausführt. In den wenigen Fällen, in denen zwei Autos kommen, kann der Zoe dann immer noch mit 22kW laden (sobald der Chademo die Leistung reduziert, auch mehr). Solange niemand DC laden will, stünden aber die vollen 43kW, mit denen so eine Säule angebunden sein kann, dem Zoe zur Verfügung.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon tom » Mo 18. Aug 2014, 19:49

Ja TeeKay, ich habe nun schon sehr oft an EVite Säulen (meist EVTEC) geladen und noch kein einziges mal mussten zwei Fahrzeuge gleichzeitig "betankt" werden. Ich denke, die meisten werden 22 kw Säulen aufstellen, damit sie um die teuren Erdarbeiten für die Verlegung von potenteren Anschlüssen drum rum kommen. Es handelt sich beim Sponsoring von EVite lediglich um eine Image-Politur. Da wählt mann halt die billigere Variante. Auch die neuen ABB Dreifachladen, die in letzter Zeit im Rahmen von EVite immer häufiger aufgestellt werden, liefern nur 22 kw. Es gibt übrigens keine einzige EVite Ladestation, welche 50/43 KW leistet.
Warum EVTEC 50kw Säulen jedoch nicht mal anbietet ist mir auch schleierhaft. Die nennen die ja immerhin coffee&charge. Bis ich den Leaf da jeweils wieder fahrbereit habe, kann ich einige Tassen Kaffee stürzen...

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Aug 2014, 21:25

Ich meinte weniger, dass sie 50kW DC anbieten sollten, als vielmehr, dass sie 43kW AC herausführen sollten. Denn die Säulen dürften eh mit 63A angebunden sein und beherrschen laut e8energy auch Lastmanagement. Es wäre also kein Problem, 22/22 aufzuteilen, wenn zwei Autos kommen und 43/0, wenn nur ein Zoe kommt.

Nach meinen Informationen hat Evtec bereits einen 50kW-Lader, der aber noch nicht endkundenreif ist. Evtec war Ladetechnik-Ausstatter der Charge Lounges - und die haben 50kW.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon tom » Do 30. Okt 2014, 09:33

tom hat geschrieben:
...Es gibt übrigens keine einzige EVite Ladestation, welche 50/43 KW leistet....

Ich muss mich hier mal selbst zitieren und aktualisieren: Mittlerweile gibt es 3 EVit Stationen mit 50 KW CCS/CHAdeMO und 43 KW Typ 2. Diese stehen an Autobahnraststätten und werden vom Tankstellenbetreiber SOCAR Energy betrieben. Hier hat man also ganz klar wirtschaftliche Interessen und setzt daher auf die schnellastmöglichen Ladestationen.

Was die 4in1 Thematik betrifft, scheint das in der Schweiz nun tatsächlich Standard zu sein. Alle Supercharger werden zusätzlich mit Multiladern mit CHAdeMO, CCS und Typ 2 ausgerüstet. Neuestes Beispiel Maienfeld in Graubünden: http://www.schnellladen.ch/2014/10/weit ... c-ccs.html

Die Initiative wird nicht direkt von Tesla aus kommen, sondern ich nehme an, der Verband Swiss eMobility oder der Sponsor Swisscom haben da einfach angefragt. Man sieht den Unterschied aber schon: Hätte z.B. BMW hier einen grossen Ladepark aufgestellt, so wäre es undenkbar, dass z.B. Nissan auch noch eine CHAdeMO Ladesäule dazustellt...

Siehe SLAM :cry:

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1747
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon Adrian » Fr 31. Okt 2014, 19:18

In Italien am Rasthof Dorno Ost & West sind zusätzlich zu den Superchargern auch 50 kW Multicharger.
Sogar auf der Tesla Homepage ist der Multicharger aufgeführt: "A multi standard station is available next to Tesla Superchargers (CHAdeMO, Combo and AC 43KW)"
Dateianhänge
Dorno_Supercharger.jpg
Tesla Webseite
img_20140917_105933.jpg
Dorno
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: 4in1 ist das neue 3in1

Beitragvon Ampera » Fr 31. Okt 2014, 19:57

Und was macht da ein Ampera??? :shock: Schnellladen eher nicht. :lol: :lol:
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste