2000 Ladepunkte für die Stadt München

2000 Ladepunkte für die Stadt München

Beitragvon Solarstromer » Do 6. Nov 2014, 19:07

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ini ... -1.2206698

.... Bislang unterhalten die Stadtwerke etwa 20 solcher Strom-Zapfsäulen, hinzu kommen einige wenige von anderen Stromanbietern, zum Beispiel vom Konzern Eon. Lorenz will diese Zahl bis Ende 2017 verhundertfachen, nämlich auf stadtweit 2000 Ladepunkte, und kalkuliert dafür weitere 600 000 Euro an Aufwendungen für die Stadt. ....
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Re: 2000 Ladepunkte für die Stadt München

Beitragvon TeeKay » Do 6. Nov 2014, 21:04

600.000 für 2000 Ladepunkte? Wie soll das klappen? Für den Preis bekommt er gerademal 300 Wallboxen mit 2 Anschlüssen. eBee nennt für ihre Laternen-Wallbox derzeit Preisziele von 1.000 Euro das Stück. Selbst wenn es die für 300 Euro gäbe, mithin 600.000 für 2.000 Stück, dann hat er aber noch keinen Netzzugang, keine Montagearbeiten, keine Wartung, keine Zählergebühr etcpp bezahlt. Berlin kalkulierte für 800 neue Ladepunkte Subventionen im hohen siebenstelligen Bereich ein. Den Rest sollten die privaten Investoren zuschießen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste