200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon stromer » Fr 12. Dez 2014, 20:12

Und nochmals 100 Stück für Dänemark und Schweden.

http://www.abb.com/cawp/seitp202/a3742a ... 91e74.aspx
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon i300 » Fr 12. Dez 2014, 20:17

Tja - da bleiben einfach keine mehr übrig für Schaufenster-Deutschland :kap:

... und die kaufen sich die lieben Nachbarn alle von der bisher in D gesparten Maut... :lol:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon Der Holländer » Fr 12. Dez 2014, 21:00

http://groenecourant.nl/elektrischeauto ... aanleggen/

Für nicht Holländer, da ist ein Franzose der 16000 neue Ladesaulen installieren will in Frankreich.
Kein Unbekannte in Frankreich, hat schon e Mobilität in Paris durch sharing cars realisiert.

Jetzt wird Ferien mit unserem Zoe aus dem Norden Hollands und auch Deutschlands schon realistischer.

Auf Deutsch, aber wie immer ohne gewähr. 8-)

Französisch Geschäftsmann will 16.000 neue Ladestationen bauen
9. Dezember 2014 | Von Green Courant | 0 Kommentare
AMSTERDAM - Der Französisch Geschäftsmann Vincent Bolloré plant, 16.000 Ladestationen an Orten im Land , ein großes Hindernis für Elektrofahrzeuge zu entfernen.

Elektroautos Autolib , Frankreich,
© : Copyleft
Mit seiner Firma , Bolloré , will er , um die Punkte zu entwickeln. Bolloré ist auch das Unternehmen hinter Autolib , ein erfolgreiches Projekt des Anteils der Elektroautos.

Nach dem Französisch Minister für Wirtschaft Bolloré investiert rund 150 Millionen Euro für die nächsten 4 Jahre. Aus dem Französisch Regierung , gibt es Steuervergünstigungen bereit für den Geschäftsmann.

Die Französisch Regierung plant auch, die Attraktivität von Elektroautos zu erhöhen. So wird angenommen, dass der Anreiz für die Elektroautos von 6300 € bis 10.000 € zu erhöhen.
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon TeeKay » Sa 13. Dez 2014, 10:20

Und während man in deutschen Ministerien noch an Ankündigungen, Presseerklärungen zu verschobenen Projekten und Fortschrittsberichten pfeilt, wachsen überall um uns herum echte Leitmärkte heran. Dass CCS-only-Projekt in Deutschland wird irgendwie witzlos, wenn alle anderen schon ihre tausenden Multicharger gebaut haben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon i300 » Sa 13. Dez 2014, 14:43

Das hat Methode. Man testet solange mit Säulen die nicht einmal einen gekennzeichneten Stellplatz haben, bis die Nachbarländer gesättigt sind und dann auch in D eigene Lader für ihre Leute aufstellen.

Kommen sie nach D, zahlen Sie Maut (Ladesäulen bitte passend selbst mitbringen)
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon e-lectrified » Sa 13. Dez 2014, 15:31

i300 hat geschrieben:
Kommen sie nach D, zahlen Sie Maut (Ladesäulen bitte passend selbst mitbringen)


"Am besten ist, geben Sie Ihr E-Auto an der Grenze ab, wir haben viel bessere Verbrenner für Sie!"
e-lectrified
 

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon Jack76 » Sa 13. Dez 2014, 16:08

e-lectrified hat geschrieben:
..."Am besten ist, geben Sie Ihr E-Auto an der Grenze ab, wir haben viel bessere Verbrenner für Sie!"


Passend dazu gibt's dann auch das Faltblatt "hoe kan ik een tankpistool gebruiken" mit dem Merkzettel "wat is het verschil tussen diesel en benzine"'.... Alternativ natürlich auch in anderen Sprachen erhältlich.... :twisted:
Jack76
 
Beiträge: 2390
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon April2015 » Sa 13. Dez 2014, 16:37

Der Holländer hat geschrieben:
http://groenecourant.nl/elektrischeauto/franse-zakenman-wil-16-000-nieuwe-oplaadpunten-aanleggen/

Für nicht Holländer, da ist ein Franzose der 16000 neue Ladesaulen installieren will in Frankreich.
Kein Unbekannte in Frankreich, hat schon e Mobilität in Paris durch sharing cars realisiert.


Die Geschichte um Bollore verfolge ich schon seit einigen Jahren. Unter anderem betreibt Bollore ein eigenes Tankstellen-Netz. Als Visionär war im klar, dass sein Tankstellen-Netz auf Dauer nicht überlebensfähig ist. Also hat er sich eine Batteriefirma gekauft um die Elektroautos mit Batterien zu versorgen. Damals wollte aber kein Autohersteller seine tolle Batterie kaufen. Da hat er eben ein eigenes Elektroauto gebaut. (Das Blue Car).
Ursprünglich sollte ihm Renault das Design liefern welches gelinde gesagt groteske Züge hatte.

[url]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/ed/Bolloré_Blue_Car.jpg/800px-Bolloré_Blue_Car.jpg[/url]

Der Vinvent Bollore ist nicht dumm und hat sich das Auto von Pininfarina designen lassen. Der Prototyp sah richtig schick aus.
[url]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1e/Pininfarina_Bolloré_B0.jpg/800px-Pininfarina_Bolloré_B0.jpg[/url]

Eigentlich braucht Bollore nur an jeder seiner Tankstellen ein paar Triple-Lader installieren. Sollte machbar sein.
April2015
 
Beiträge: 159
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 18:48

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon bm3 » Sa 13. Dez 2014, 16:57

Am Bluecar war ich damals sehr interessiert und registrierte mich.Es sollte nur verleast werden.
Danach hörte ich nichts mehr.
So etwa nach 2-3 Jahren kam dann eine Email ob ich noch interessiert wäre, mehr nicht. Kein Angebot.
Später wurde dieses Leihwagennetz in Paris mit den Autos bestückt.
Das Bluecar an sich ist kein schlechtes Auto. Hoffentlich dauerts mit dem Ladenetz jetzt nicht auch so lange. :)
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5744
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: 200 Schnelllader an französischen Autobahnen

Beitragvon tom » Fr 12. Jun 2015, 08:37

Die Errichtung hat begonnen: http://www.automobile-propre.com/premie ... utoroutes/

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1748
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste