17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon PowerTower » Mo 3. Aug 2015, 07:38

Gestern wieder in Halle gewesen und zwei neue Ladestationen entdeckt.
- Universitätsring || 2x 22 kW || Universitätsring, 06108 Halle (Parallelabschnitt zur Scharrenstraße)
- P&R Büschdorf || 2x 22 kW || Delitzscher Straße, 06116 Halle

Da ich mit einem Freund unterwegs war der sich dafür eher weniger interessiert, konnte ich nicht so viel probieren. Die Ladesäulen sind zumindest aktiv und lassen sich mit einer RFID Karte freischalten. Aufgrund des Testbetriebs benötigt man sehr wahrscheinlich die Ladekarte der Stadtwerke, die man als Privatperson eben erst in drei Wochen erhalten kann.

Auffällig: bisher ist keiner der Parkplätze an den neuen Ladesäulen für E-Fahrzeuge reserviert. Die Ladesäule am Universitätsring war daher bereits zugeparkt. In der Bornknechtstraße gibt es zwar eine Beschilderung, diese wurde aber bereits zu Zeiten der Schukoladesäule errichtet. Ich hoffe da wird noch nachgebessert und werde mich diesbezüglich beim Projektleiter erkundigen.

Einträge folgen nach meinem nächsten Besuch in der durchaus sehenswerten Dom- und Universitätsstadt.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4018
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon Up-Up-Baby » Mo 3. Aug 2015, 08:50

Es schön zu sehen und zu lesen das sich in meiner Heimatstadt etwas in Sachen E-Mobilität tut. Im nächsten halben Jahr muss ich mal schauen ob die Zeit es gestattet dort hin zu fahren. Es wird mal wieder Zeit für einen Besuch bei den Elis.

lg nach Halle a. d. S. aus Aalen
Benutzeravatar
Up-Up-Baby
 
Beiträge: 207
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 12:58
Wohnort: Lorch, Baden Württemberg

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon PowerTower » Do 6. Aug 2015, 15:26

Habe mich erkundigt bezüglich der fehlenden Reservierung der Stellplätze für Elektrofahrzeuge. Man hat mit der entsprechenden Beschilderung gewartet, weil erst am 10. Juli 2015 das neue Zusatzzeichen zur Privilegierung von Elektroautos durch den Bundesrat beschlossen worden ist. Die Standorte werden nun mit entsprechenden Schildern ausgerüstet. Klingt doch gut! :)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4018
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon TimoS. » Do 6. Aug 2015, 16:26

Wenn tatsächlich das neue Zusatzzeichen zum Einsatz kommt bedeutet das, dass wahrscheinlich niemand von uns dort aktuell laden darf. Oder hat schon jemand das dafür notwendige E-Kennzeichen?
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 881
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon Berndte » Do 6. Aug 2015, 22:18

Was die immer mit speziellen Zusatzzeichen haben.
Halteverbot mit Zusatzzeichen "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs frei"
Aber es muss ja erst mal wieder ein neues Zeichen designt werden, was dann wieder keiner kennt.

Das hier habe ich anfertigen lassen:
IMG_20150801_095131[1].jpg
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5425
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon TimoS. » Do 6. Aug 2015, 22:26

Bei dem Schild müsste man genau genommen schon ladend ankommen, denn sonst darf man nicht halten... :D
Spaß beiseite. Es gibt viele eindeutige Schilder, die aber leider nicht in der deutschen Gesetzgebung vorgesehen sind. Wenn es also jemand darauf anlegt und trotzdem dort parkt, wird er vermutlich auch noch Recht bekommen.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 881
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon Berndte » Do 6. Aug 2015, 22:31

Der Ladevorgang beginnt nicht mit dem Stromfluss, sondern mit der Absicht dort zu Laden ;) .
Die meisten Ladepunkte befinden sich sowieso auf Privatgelände, da ist das mit der rechtlichen Durchsetzung sowieso etwas komplizierter. Also muss man Falschparker nicht rechtlich greifen können, sondern gleich abschrecken... und das klappt mit Halteverbot wesentlich besser als mit dem P auf blauem Grund und drunter "Für Elektrofahrzeuge".
Das ist genauso Murks wie gar kein Schild.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5425
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon TimoS. » Do 6. Aug 2015, 22:47

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Halteverbot mit Hinweis ist schon das beste.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 881
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon PowerTower » Fr 7. Aug 2015, 06:34

Bevor hier alle meckern sollten wir doch erst einmal schauen, wie denn die Beschilderung aussehen wird, lt. Verordnung soll es ja das blaue P sein. Es lassen sich weitere Zusatzschilder kombinieren, z.B. Parkscheibe 4 Stunden oder ähnliches. Ob man dafür jetzt zwingend das neue Kennzeichen am Fahrzeug braucht möchte ich bezweifeln, denn davon hat man nichts mehr gehört bzw. gelesen und keiner hat es. Und bereits in 2 Wochen werden die Ladesäulen zur öffentlichen Nutzung frei gegeben. Als Betreiber ist es sinnvoll diesen Schritt zu gehen, um nicht in zwei Jahren wieder alle Schilder gegen die rechtlich verbindliche Version tauschen zu müssen. Das nennt man wohl vorausschauendes Handeln.

Da sich einige der neuen Ladesäulen z.B. an P&R Parkplätzen befinden macht es wenig Sinn an dieser Stelle ein absolutes Halteverbot mit Ausnahme von Elektrofahrzeugen während des Ladevorgangs frei einzurichten. Denn das Auto steht in dem Fall mehrere Stunden voll geladen herum. Wegbeamen ist anno 2015 noch nicht möglich.

Das absolute Halterverbot mit eben dieser Ausnahme macht überall dort Sinn, wo ich eine realistische Chance habe das Auto rechtzeitig wegzufahren. Andernfalls schreckt es nicht nur potentielle Falschparker ab, sondern auch E-Mobilisten die eigentlich laden müssen, aber nicht vor Ende des Ladevorgangs wieder am Fahrzeug sein können. Schnelllader sind eines der wenigen Beispiele, wo man das sehr gut umsetzen kann. Eine 11 kW Typ2 Ladestation ist für diese Beschilderung eher ungeeignet. Da hilft nur eins: mehr Ladestationen. Und davon hat Halle nun reichlich, bezogen auf die bisherige Auslastung der vorhandenen Infrastruktur.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4018
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: 17 neue Stromtankstellen für Halle und Stolberg (Harz)

Beitragvon PowerTower » Di 25. Aug 2015, 09:49

Gestern wurden 15 der 17 geplanten Stromtankstellen eingeweiht und zur öffentlichen Nutzung frei gegeben. Fehlende Einträge sowie Zugangskarten habe ich gemeldet.

- alle Ladestationen sind 24/7 nutzbar
- parken so wie es scheint bisher überall kostenfrei
- Ein barrierefreier Zugang ist zur Zeit noch nicht umgesetzt, es wird eine Zugangskarte der EVH benötigt, die per Formular beantragt werden kann und 5 Euro kostet. Oder man besitzt eine Abokarte der HAVAG für "charge & ride".
- Kosten regulär 50 ct/kWh, HAVAG-Kunden 45 ct/kWh, EVH-Kunden 40 ct/kWh, Kunden beider Unternehmen 35 ct/kWh
- Stellplätze sind mit blauem P und Hinweisschild "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs" gekennzeichnet (siehe hier). Das blaue P ist ausreichend, bei Behindertenstellplätzen gibt es auch kein Halteverbot und die Plätze bleiben dennoch frei.

Besonderheiten der neuen Stromtankstellen in Halle:
- Es wird fair nach Verbrauch und nicht nach Zeit abgerechnet (für AC Ladung bis 22 kW optimal, bei DC wäre Zeittarif gut).
- Die Ladestationen können über das Nutzerportal bis zu 60 Minuten reserviert werden.

Achtung, für Nutzer der Ladestation am Campus:
- Die ursprüngliche Ladestation am Campus wurde durch eine der neuen Säulen ersetzt und ist nicht mehr barrierefrei nutzbar!
- Zusätzlich wurde die ebenfalls barrierefrei nutzbare Schukoladestation bei den Stadtwerken demontiert.
=> Von den drei ursprünglich im Jahr 2013 installierten Ladestationen existiert keine mehr.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4018
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste