100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon PowerTower » Do 20. Okt 2016, 18:28

Hier steht was von bis zu 30 Ladepunkten je Ladestation (also vermutlich bezogen auf den Standort). Ist das wieder etwas von Ultra-E Unabhängiges, oder hat A schlicht andere Informationen als B?

http://www.motor-talk.de/news/ladesaeul ... 41671.html
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5030
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon TeeKay » Fr 21. Okt 2016, 08:37

Für 30 pro Standort sind dann wieder die 13 Mio etwas wenig. Oder bei Maximalauslastung kriegt jeder nur 1/30 von 350kW. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12510
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon eDEVIL » Fr 21. Okt 2016, 11:22

Naheris hat geschrieben:
Es soll 2018 fertig sein, sobald die ersten Fahrzeuge mit entsprechender 800V-Ladetechnik verfügbar werden. Die Kosten sind betragen ca. 13 Mio. € und werden zur Hälfte wohl von der EU getragen.
https://electrek.co/2016/10/18/new-ultra-fast-charging-350-kw-stations-evs-europe-audi-bmw/
(Man beachte die Benzinpreise im Hintergrund - hehe)

Da steht 350 kW und 350A und 80=V - passt irgendwie nicht zusammen

Bei 350 KW wären das 70 kwh in 12min d.h. 100er Akku und 10-80% Ladung

i300 hat geschrieben:
Ahh- ich vergaß, Zoe schafft die 200 locker und im Winter nimmst du den Diesel. Nee im Ernst - dieser Reflex von vielen Zoe-Fahrern, das Problem der Anderen mit fehlenden Säulen immer auf die falsche Autowahl, anstatt auf die fehlenden Säulen zu schieben hat was kindisch-rechthaberisches.

Nö, geht halt mit einem Ladestop slebst mit Q210 im Winter. http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/875519/
Q90 kann ohne Stop durch fahren. :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon i300 » Fr 21. Okt 2016, 12:20

Diese Argumentation erinnert mich etwas an solche Vergleiche wie Audi oder Porsche gegen Tesla. Den letzteren gibts in echt, die anderen sind angeblich noch besser, als 3D-Animation...
Der private Ladepunkt am Spreewalddreieck war zunächst auch nur angekündigt, aber schon im Verzeichnis.
Die Wallbox am Schwimmbad habe ich inzwischen öfters genutzt. Ich konnte aber nie sicher sein, dass sie nicht abgeschlossen ist. Dann musst du drinnen um den Schlüssel betteln und hoffen, dass man ihn findet und dann wollen sie 5€ pauschal...

Als ich den i3 gekauft habe, war da noch lange (knapp 2Jahre) NICHTS. Dass es inzwischen mehr Ladesäulen gibt ist unstrittig, man kauft aber kein Auto (eben auch nicht Zoe, den ich zunächst kaufen wollte) um zu hoffen, dass man ihn dann nach 1,5 Jahren auf der regelmäßigen benötigen Strecke auch mal nutzen kann..

Finsterwalde habe ich eine Zeit lang auch geladen, aber das ist wegen des Umwegs unzumutbar...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1345
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon eDEVIL » Fr 21. Okt 2016, 12:50

i300 hat geschrieben:
Diese Argumentation erinnert mich etwas an solche Vergleiche wie Audi oder Porsche gegen Tesla. Den letzteren gibts in echt, die anderen sind angeblich noch besser, als 3D-Animation...

Klar, dass die Situation vor 2 Jahren ganz anders war. Heute gibt es ja noch Thiendorf

Bzgl. 800V hoffe ich, das man so schlau ist und den Motorumrichter zu nutzen, um aus 50 KW 500V DC dann die benötigten 800V zu machen. 50 KW Reku sollte man ja min haben
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon Naheris » Fr 21. Okt 2016, 13:46

i300 hat geschrieben:
... man kauft aber kein Auto (eben auch nicht Zoe, den ich zunächst kaufen wollte) um zu hoffen, dass man ihn dann nach 1,5 Jahren auf der regelmäßigen benötigen Strecke auch mal nutzen kann.

Aber genau darauf zielt doch die Ankündigung hier ab? Die wollen erst mal wenigstens ein paar Transversalen mit 350kW Ladern vollpflastern, bevor die Fahrzeuge da sind. Ausbauen kann man dann auch hinterher weiter.

Das mit den 30 Ladern ist ja ein "bis zu". Vielleicht hat man da dann schon mal ein oder zwei sehr stark befahrene Knotenpunkte so ausgewählt und stromtechnisch überprüft, dass man 30 Lader aufstellen könnte. Aber mehr als die Stalls von Tesla dürften auf absehbare Zeit nicht notwendig sein (damit meine ich "absehbar ab Start der 350kW Fahrzeuge irgendwann Ende des Jahrzehnts").
Naheris
 
Beiträge: 1230
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon Tho » Fr 21. Okt 2016, 13:51

Das ist ganz anders gemeint. :?
Der erste Standort fürs Pressebild erhält 30, der Rest jeweils eine. Prinzip Dobrindt. :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6828
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon Super-E » Fr 21. Okt 2016, 14:18

Ich glaube, dass hier zwei unterschiedliche Projekte vermischt werden... Das 100x16x350 als sinnvoll und brauchbar klingendes Konzept der Autohersteller um was vergleichbares zu den SCs aufzubieten, vs. den Piloten 30x1(?)x350, mit dem man sich die ganze Planungs und Entwicklungsarbeit bezahlen lässt...

Der Pilot erinnert an die Achse München Leipzig. :?
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1600
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon Tho » Fr 21. Okt 2016, 14:20

Super-E hat geschrieben:
Der Pilot erinnert an die Achse München Leipzig. :?

Wobei diese Achse immernoch die in Deutschland am besten mit einem DC ladenden Fahrzeug befahrbare Strecke darstellt. :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6828
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: 100 Standorte in D mit 16x350kW in 5 Jahren ?

Beitragvon p.hase » Fr 21. Okt 2016, 19:04

darf ich immer mal wieder an die strecke stuttgart-lindau erinnern? 180km NICHTS! ausser weites land und etliche global player ohne plan von NICHTS. :D
VERKAUFE Notladekabel original RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. Perfekte WALLBOX!
VERKAUFE LEAF 2.0 Edition 40kWh, 03/18, 7000km; 30500€
VERKAUFE EVALIA 5 Sitze 24kWh, 05/16, 20km; MwSt. - ungefahren!
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6346
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste