Leaf2, Chademo versus CCS versus V2G, ausgelagert w. OT

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon zitic » Do 3. Mai 2018, 17:59

Ja, da kommt man dann beim nächsten Modell, das dann DC-Lader >50 kW ausnutzt, der CCS-Stecker mit dem Argument, dass man die Nissan-Käufer nicht benachteiligen will, obwohl man natürlich den eigenen Stecker für technisch überlegen hält, und alle sind happy. Im 50er-Bereich sind ja quasi alle Triple, sodass die Altkunden auch nicht groß aufmucken können/werden. Südkorea hat sich ja z.B. jetzt ja auch für CCS (Combo1) als offiziellen Standard entschieden. Da ist das Rennen anders als hier also auch offiziell schon entschieden. Letztlich wird man dann dann CCS ohnehin in den eigenen Baukasten einführen müssen.

Beim 60 kWh-Modell war ja das Statement, dass das etwas aufwändiger wäre. Vielleicht kommt das dann ja schon mit besserer Kühlung und vielleicht wird das auch zeitnah zurückportiert?
zitic
 
Beiträge: 2089
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Anzeige

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Elektronenschieber » Do 3. Mai 2018, 20:26

AndreR hat geschrieben:
Derzeit wären mir eigentlich nur Nissan, die Drillinge (Mitsubishi und PSA, nicht Renault!) und über Adapter Tesla bekannt, die das groß nutzen.

Kia hat ebenfalls CHAdeMO im Angebot, z.B. beim Kia Soul. ;)
Elektronenschieber
 
Beiträge: 184
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 18:04

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Twizyflu » Do 3. Mai 2018, 21:09

Ja läuft aber aus.
Kia wird nun - zB Niro EV - wie alle Autos aus dem Konzern und Korea selbst - auf CCS setzen.
Der Soul soll ja in Kürze neu aufgelegt werden.
Bin gespannt.

Mitsubishi setzt auch auf CHAdeMO
Gehört aber eh auch seit einiger Zeit zu Nissan.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22749
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Blue shadow » Do 3. Mai 2018, 21:14

mit dem niro ev wird sich zeigen, welchen weg kia künftig geht...

Nissan wird sich schwer tun die ganze V2G strategie aufzugeben...gerade wo die ersten pilotprojecte anlaufen
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5849
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Fr 4. Mai 2018, 09:26

Blue shadow hat geschrieben:
Nissan wird sich schwer tun die ganze V2G strategie aufzugeben...gerade wo die ersten pilotprojecte anlaufen

V2G erfordert ja nicht zwingend ChaDeMo, Projekte mit CCS gibt es ja auch. Nur sehe ich da keinen, der es vorantreiben will. :(
72.500 KM Vectrix VX-1 09/2011-09/2018, 70.000 KM Nissan Leaf seit 04/2015, 7.500 KM Passat GTE seit 07/2018 und 2.000 KM Zero DSR seit 08/2018
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 655
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Blue shadow » Fr 4. Mai 2018, 09:56

Nur das die ccs projekte nur den ladevorgang steuern....sprich es wird nicht entladen...da ist nissan wirklich vorreiter

Hier kann auch jeder erkennen, daß nissan pfiffige ideen produziert....warum war nur der rotstift beim leaf wichtiger
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5849
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Twizyflu » Fr 4. Mai 2018, 10:09

CHAdeMO wurde ja nicht von Nissan alleine geschaffen. Das ist ein ganzes Konsortium - auch andere sind mit dabei zB. TEPCO (ja die mit Fukushima sind das).

Der Vorteil von CHAdeMO ist nicht nur das implementierte V2G (das ginge bei CCS aber sehr wohl auch!), sondern auch die Tatsache, dass es weltweit gleich ist (dh mit einem Euro Leaf kann man auch in Asien fahren wenn man CHAdeMO nutzt) und:
CHAdeMO nutzt CanBus als Kommunikation. Darum kann das Auto vom CHAdeMO auch aufgeweckt werden zB wenn man grad neben einem Auto angesteckt ist, das gerade mit CCS lädt.
Der IONIQ / andere würden dann einschlafen -> Fehler Kommunikation.
Der Leaf wacht einfach auf und beginnt die Ladung. Ein kleiner netter Vorteil.
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22749
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Blue shadow » Fr 4. Mai 2018, 10:21

Du meinst am triplelader kann der leaf mit angestöpselten kabel ohne zutun den ladevorgang starten, wenn der ccs lader fertig ist?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5849
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Twizyflu » Fr 4. Mai 2018, 10:59

Ja.

Bsp.
Eine ZOE lädt an AC ewig und drei Tage (Q90 - 43 kW).
Ein eGolf lädt an CCS und hat gerade erst begonnen.
Nun kommst du mit dem Leaf daher und steckst dich an.
Die meisten Säulen - bspw. ABB Terra 53 - melden dann: "Zu wenig Leistung vorhanden. Ladevorgang beginnt wenn genügend Leistung vorhanden ist" <- usw. weil eben nur jeweils 1 AC und 1 DC Client bedient werden kann.
Nun steckst du dran, der Leaf schläft ein - wie jedes andere Auto das auch tun würde.

Beim IONIQ zB. garantiere ich dir, kommt nach dem Ladeende des CHAdeMO Client (zB. Tesla mit CHAdeMO Adapter) eine Meldung der Säule "Fehler Kommunikation" und nichts passiert, da der IONIQ längst schläft und auf die Aufforderung der Ladesäule gar nicht mehr reagiert (betrifft generell CCS).
Der Leaf aber kann seine "Bordelektronik" via CanBus (CHAdeMO) aufwachen lassen, er beginnt ganz einfach die Kommunikation und die Ladung startet.

Mir ist das schon mal passiert (ein einziges Mal, da wollt ichs wissen).
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22749
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Leaf 40kWh, Bedenken w. Schnellladefähigkeit,Zelltemp.

Beitragvon Blue shadow » Fr 4. Mai 2018, 11:16

Danke...wieder etwas gelernt...jetzt funkt wahrscheinlich die bezahlaufforderung dazwischen und ich muss dennoch eingreifen.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5849
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE1 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bernd71, Torwin und 7 Gäste