Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon 300bar » So 21. Okt 2018, 22:09

c2j2 hat geschrieben:
. Angefangen bei 60%,das war für meinen Abendritt gefühlt zu knapp (stimmte ja) und 36 kW Ladung, begann bei kühlem Akku bei 67% die Ladung auf 29 kW abzurutschen und blieb dort bis 73%,

Das Verhalten ist normal. Bei ca. 67% geht es runter...
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion seit Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 1179
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 08:35
Wohnort: Gundelfingen

Anzeige

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon ViperX7777 » Mo 22. Okt 2018, 07:08

Kann ich auch so bestätigen. Ab ca. 66 % sinkt die Ladeleistung langsam und das liegt nicht mal an der Akkutemperatur. Das scheint das BMS immer so zu machen.

Screenshot_20180514-192630.png
Seit März 2018 im Leaf 2.Zero unterwegs
Benutzeravatar
ViperX7777
 
Beiträge: 99
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 15:25
Wohnort: Köln

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon m.baumgaertner » Mo 22. Okt 2018, 07:47

Das Rapidgate ist ja das Phänomen der nicht wie erwartet verfügbaren schnellen Lade Möglichkeiten.

Häufig verursacht durch Akkutemperatur, aber eben auch durch andere Sperenzchen des BMS. Da hat Tesla Björn schon versucht zu ergründen was das alles ist.

Mir ist es am Ende egal warum ich meine Zeit an der Ladesäule ungeplant totschlagen muss..

Wenn die Gerüchte sich bewahrheiten würden, dass Nissan die 40Kwh Version mit der 60 Kwh Version ersetzt und nicht beide anbietet wäre das für mich schon ein Eingeständnis.
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 907
Registriert: So 2. Jul 2017, 13:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon Helfried » Mo 22. Okt 2018, 08:56

m.baumgaertner hat geschrieben:
Wenn die Gerüchte sich bewahrheiten würden, dass Nissan die 40Kwh Version mit der 60 Kwh Version ersetzt und nicht beide anbietet wäre das für mich schon ein Eingeständnis.


60 kWh überhitzen ja noch leichter als 40, oder?
Helfried
 
Beiträge: 8522
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon Rockatanski » Mo 22. Okt 2018, 09:45

Nein

Je größer der Akku umso weniger belastet wird der Akku sowohl beim Laden wie beim Entladen.
Rockatanski
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 29. Mai 2018, 08:41

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon ViperX7777 » Mo 22. Okt 2018, 09:46

Helfried hat geschrieben:
m.baumgaertner hat geschrieben:
Wenn die Gerüchte sich bewahrheiten würden, dass Nissan die 40Kwh Version mit der 60 Kwh Version ersetzt und nicht beide anbietet wäre das für mich schon ein Eingeständnis.


60 kWh überhitzen ja noch leichter als 40, oder?


60 kWh ohne zuverlässige Kühlung wird es wohl kaum geben. Das wäre eine Katastrophe.
Das wird Nissan sicher schon erkannt haben.
Seit März 2018 im Leaf 2.Zero unterwegs
Benutzeravatar
ViperX7777
 
Beiträge: 99
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 15:25
Wohnort: Köln

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon Twizyflu » Mo 22. Okt 2018, 09:53

Es kommt auf die Zusammensetzung der Zellchemie an.
zB. hoher Mangan Anteil = höherer innerer Widerstand.

Der Grund wieso Nissan beide Akkus anbieten wird ist einfach:

Der eNV200 wird bei 40 kWh bleiben und damit AESC Technologie.
Nissan hält 25% Anteil an AESC (gemeinsames Joint Venture von Nissan und NEC).
Nur der Leaf wird die 64 kWh kriegen und damit Thermalmanagement (LG Chem Zellen - wohl ziemlich sicher NCM811).

Ohne zuverlässige Kühlung hätte der "Prototyp" Leaf da an der schweizer DELTA Säule (oder wo das war) niemals die 102 kW DC CHAdeMO geschafft ;)
Allein was da an Abwärme entsteht :D
Ladestationen, Ladekabel, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Miete:
https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Sangl KONA Elektro 64 kWh Premium oder Tesla Model 3 Mid-Range RWD Premium
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22749
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon p.hase » Mo 22. Okt 2018, 10:17

zurück zum realistischen verbrauch. es ist nicht realistisch mit 100km/h max oder 90km/h hinter einem viel schnelleren bus herzutuckern und dazuzuschreiben, daß man ZÜGIG unterwegs sei.

realistisch ist wenn man mit den verbrennern mithält. und dann braucht der leaf 15, eher 16-17kWh/100km. deswegen kommt er mit seinen 37,6kWh (neuster leafspy) auch entsprechend wenig weit (für meine anwendung vollkommen ausreichend, im winter aber kritisch).

meine letzte alb-überquerung im gewohnten zureitungstempo ergab 15,6kWh, das ist etwa 1kWh mehr als der 30er tekna. bei optimalen identischen bedingungen. jedoch war ich etwa +10% schneller unterwegs kann man sagen, hatte jedoch einige sonntagsfahrer vor mir als sozusagen "negativ-ausgleich".

etwas kopfzerbrechen macht mir die heftige beschleunigung, man schiesst schnell mal auf 130km/h auf der bundesstrasse wo nur 100km/h erlaubt sind. das ist einen punkt-tick zuviel.
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S e-NV200 Evalia, 05/16, 22km, 21900€
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6652
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon Tommi » Mo 22. Okt 2018, 13:06

"etwas kopfzerbrechen macht mir die heftige beschleunigung, man schiesst schnell mal auf 130km/h auf der bundesstrasse wo nur 100km/h erlaubt sind. das ist einen punkt-tick zuviel"

Da hilft der Eco-Modus, den Du gemäß Deinem Foto ja nicht eingeschaltet hattest. Der Eco-Modus reduziert die Beschleunigung auf ein Normalmaß, und hilft auch beim Verbrauch - vielleicht wird es dann ja was mit dem Verbrauch von 13 bis 14,5 kWh, den viele andere gut erreichen können (ich auch).
Tommi
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 5. Okt 2017, 11:29

Re: Leaf 2 - realistischer Verbrauch

Beitragvon p.hase » Mo 22. Okt 2018, 14:23

Tommi hat geschrieben:
"etwas kopfzerbrechen macht mir die heftige beschleunigung, man schiesst schnell mal auf 130km/h auf der bundesstrasse wo nur 100km/h erlaubt sind. das ist einen punkt-tick zuviel"

Da hilft der Eco-Modus, den Du gemäß Deinem Foto ja nicht eingeschaltet hattest. Der Eco-Modus reduziert die Beschleunigung auf ein Normalmaß, und hilft auch beim Verbrauch - vielleicht wird es dann ja was mit dem Verbrauch von 13 bis 14,5 kWh, den viele andere gut erreichen können (ich auch).

dann muss ich kein auto kaufen mit 150PS sondern tuts der 30er mit 109PS. der aber hat einen akku der ein wenig zu klein ist aber mangels schnelllader gehts nur mit dem 40er. erst letzte woche ging ein super schnelllader auf strecke zwischen lindau und stuttgart auf. JETZT wäre der 30er super, fast ein jahr nachdem ich ihn weggehauen habe.
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S e-NV200 Evalia, 05/16, 22km, 21900€
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6652
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE1 - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast