Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon rip-deal » Sa 17. Mär 2018, 07:30

Ich habe den neuen Leaf aufgrund der größeren Reichweite bestellt. Zunächst war ich skeptisch, weil jeder weiß, dass die Herstellerangabe von 378 km in der Praxis völlig unrealistisch ist. Ich fahre zur Zeit einen C-Zero, der angeblich 150 km schaffen soll. Tatsächlich schaffe ich im Sommer 120 km und im Winter 70 km (mit Heizung). Der C-Zero ist unser Zweitauto, deshalb ist das kein Problem. Aber der Neue soll alltagstauglich sein und auf Dauer beide Autos ersetzen. Das macht aber nur Sinn, wenn die Reichweite auch unter extremen Bedingungen über 200 km liegt und das ohne ständige ängstliche Blicke auf die SOC. Ich bin zweimal im Schildkrötenmodus gefahren und habe gerade noch die heimische Garage erreicht. Das möchte ich auf keinen Fall haben.
Jetzt hat mein Nissan-Händler die ersten Vorführwagen bekommen und hat mir von den ersten Erfahrungen berichtet. Angeblich liegt die Reichweite zwischen 280 und 350 km. Wenn ich vom angegebenen Durchschnittsverbrauch ausgehe, dann kann ich mir das aber kaum vorstellen. Inzwischen sind ja auch die ersten verkauften Leaf 2018 ausgeliefert worden. Ich wäre deshalb den neuen Besitzern dankbar, wenn sie hier kurz über Ihre Erfahrungswerte berichten könnten. Ich fahre eher zurückhaltend, aber ich möchte auf jeden Fall eine Strecke von 200 km ( 70% Autobahn bei 120 km/h / 30% Landstraße bei 80 km/h) mit 2 Personen bei niedrigen Temperaturen, angenehmer Innenraumtemperatur und mindestens 10% Restreichweite zurücklegen können. Wenn der neue Leaf das nicht kann, dann trete ich lieber vom Kauf zurück und warte auf die nächste Generation.
Kia Niro PHEV Spirit pearlwhite-metallic Bj. 2018
Smart ED in weiß Bj. 2014
PV-Anlage 9.1KwP, Wallbox-Eigenbau mit WLan
Benutzeravatar
rip-deal
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:26
Wohnort: 47929 Grefrath

Anzeige

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon 0x00 » Sa 17. Mär 2018, 08:07

ich hole heute mein fahrzeug ab und fahre dann eine relativ weite strecke. danach fasse ich dies in meinem blog zusammen und verlinke hier im nissan forum dann den beitrag. in 2h bin ich beim autohaus, dann weiß ich mehr :)
Blog: Hyundai Kona EV in Acid Yellow - Erster Eindruck: https://e-klar.xyz/2018/11/07/erster-ei ... id-yellow/
0x00
 
Beiträge: 846
Registriert: Do 18. Aug 2016, 13:15
Wohnort: Wien

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon FutureDriver » Sa 17. Mär 2018, 08:21

Erster Erfahrungstag mit dem neuen Nissan Leaf 2.Zero (N-Connecta)!

Gleich vorweg: Auch hier bestätigt sich die Regel: Reale Reichweite: Winter zügig = 50 % vom NEFC-(Labor)Wert. Sommer gleitend =75 % vom NEFC. Da der NFCE bei neuen Leaf bei 378km liegt ist die Range zw. 180 und 280 km. Da der Leaf bei höheren Geschwindigkeiten (130 Autobahn) überproportional zunimmt gehen wir von "realistischen 150 und 280 km Reichweite" aus.

Als erster von vier neuen Leafs wurde dieser sofort einem Test unterzogen. Dabei lassen wir die Ausstattung oder das Design großteils unkommentiert. Frisch von unserem Autohaus übernommen (danke Rudi Pokorny) geht es am nächsten Tag durch weite Teile von Zentral-Österreich.
Seine erste Schnellladung bekommt er beim Smatrics-Schnelllader in Vorchdorf. Bis dahin fällt ein gestiegenes Fahrgefühl auf. Satte Straßenlage, guter Durchzug und ein leicht vergrößertes Platzangebot gegenüber seinem Vorgänger. Die 136 PS sind ausreichend, das neue e-Pedal – dadurch lässt er sich fast ohne Bremse fahren – fällt sofort auf, kann wahlweise zu- oder weggeschaltet werden. Es ist im Wesentlichen eine zusätzliche Rekuperationsstufe mit gefühlten 60 bis 80 kW Bremsleistung, die für ein tolles und einfaches Fahrgefühl gerade im Stadt- und Überlandverkehr sorgt. Gerade im Stadtverkehr wirkt es echt mächtig uns erleichtert das Fahren erheblich. Wie dies technisch gelöst ist, liegt uns dzt. noch nicht vor, da es auch bei vollem Akku voll wirkt (wohin mit der Energie). Die neuen Assistenzsysteme sind gut gelöst und hilfreich. Einzig der Spurassistent ist etwas schwach, ähnlich wie bei vielen in dieser Fahrzeugklasse. Hier ist mit besserer und günstigerer Hard- und Software Verbesserung zu erwarten und damit werden auch höhere Autonomielevel erreicht. Der Reichweitenberechner ist ebenfalls besser geworden, das Lenkrad unterstützt eine moderne Menüführung und der 6,6 kW Einphasenlader lädt an der normalen 16 Amp. Wallbox um 10 % schneller als sein Vorgänger (jetzt wird’s spannend, was die eTechniker einwerfen).

Naturgemäß fährt man mit größerer Reichweite nicht mehr so sparsam (man will ja zeigen, dass eAutos nicht lahm sind) und nutzt zB die StVO oft zu voll aus. Dies führt zu einem deutlich gestiegenen Verbrauchslevel, was ja nicht neu ist aber auch die Akkuwärme steigt etwas mehr an als man das beim Vorgänger kennt. Zugegeben hat der Leaf als Einziger eine solche Anzeige aber ein harter Ritt mit über 400 km, vorwiegend Autobahn und Schnellladungen bringt bei der letzten Ladung den Akku in einem Level, wo er mit verminderter Leistung lädt. Kein Problem für den Akku, es dauert nur länger. Da sind wir etwas überrascht – es könnte am engeren Package der Zellen liegen. Ein aktives Thermomanagement besitzt ja der Leaf-Akku nicht. Mal sehen, wie das Thema im Sommer aufschlägt. Naturgemäß fährt man aber solche Turns nur selten.

Trotz allem ist das Fahrgefühl deutlich mehrwertiger als früher und man bekommt fürs Geld einfach „viel eAuto“. Ein Weg in die richtige Richtung. Auch für die nächste Generation mit dem 60 kWh Akku. Wenn dieser dann auch 70 bis 100 kW Schnellladeleistung kann, dann zeigt Nissan einfach, dass sie viel eAuto-Erfahrung haben. Wir haben dzt. noch zwei Fahrzeuge für die Langzeitmiete verfügbar.
Benutzeravatar
FutureDriver
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 6. Apr 2017, 07:57

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon mgerhard74 » Sa 17. Mär 2018, 08:24

Hallo, wir haben unseren 2.Zero seit 05.03., leider haben wir nur die 17er Sommer drauf, und es ist teilweise noch Winter in Österreich. Die ersten 150km bin ich fast nur ECO (max 100km/h Überland, keine Autobahn) und nur kurz mit Sitzheizung und Lenkradheizung gefahren - hatte so zw 5 und 10 Grad. Ich habe 14kWh/100km geschafft - ergibt also rechnerisch 285km. Mit 120km/h, Sitz- und Lenkradheizung, ECO aus (mehr Spass) wird es sicher mehr. Ich freue mich auch schon auf den Bericht von 0x00.
Nissan Leaf ZE1 Zero-Edition schwarz (seit 05.03.2018-einer der ersten in AT)
Wallbox mit Phoenix Contact EM-CP-PP-ETH Ladesteuerung
PV 5,4kWp, Hausautomation zur PV Eigenverbrauchsoptimierung und Wallboxansteuerung.
Blog: http://www.mitterbaur.at
Benutzeravatar
mgerhard74
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 6. Okt 2017, 16:36
Wohnort: Nähe Linz, OÖ, Austria

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon FutureDriver » Sa 17. Mär 2018, 10:09

Lieber mgerhard74!
Hab mir deinen bericht angesehen. Deine Laderegelung mit der Kurve ist phänomenal gut. D.h. diese fährt sehr schön die Leistung ab und rein ins Auto. Gratuliere. Wir haben auch eine derartige Regelung, aber die fährt nicht so schön. Der Lieferant gab dem Auto die Schuld, jetzt bin ich mir sicher, dass der Lader das nimm, was innerhalb einer techn. Range kommt.
Good luck!
Benutzeravatar
FutureDriver
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 6. Apr 2017, 07:57

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon Don_Hasso » Sa 17. Mär 2018, 11:10

Also ich hab den 40kWh Leaf seit über einer Woche. Wenn ich die Herstellerangaben richtig im Kopf habe liegt die Reichweite bei 270 km nach WLTP. Wie Dein Händler beim Vorführer bei realistischer Fahrweise auf bis zu 350 km kommen will erschließt sich mir nicht.
@mgerhard74: Die rechnerischen 285km sind so auch nicht ganz richtig, da die 40kWh nicht zu 100% benutzt werden. Die Verbrauchswerte kann ich aber durchaus auch bestätigen.
Nächste Woche werde ich 200km fahren, davon 163 km Autobahn.
Benutzeravatar
Don_Hasso
 
Beiträge: 85
Registriert: So 30. Nov 2014, 19:03

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon FutureDriver » Sa 17. Mär 2018, 12:14

Die 378 km in der Werksangabe sind der NEFC-Wert. Ein Laborwert, der wichtig ist zum Vergleichen. Leider sagen das oft zuwenige beim Verkauf oder in div. Angaben. Jetzt hat man den (realistischeren) WLTP gemacht. Der ist für "Gleiter" ein "erreichbarer Best-Case-Wert". Diesen kann man im kalten Winter unter schneller Fahrweise exakt halbieren. Dann hat man mit dem WLTP auch wieder einen brauchbaren Wert der somit von "realistischen 50 bis 100 %" geht. Das muss man den Leuten unbedingt zum eAuto-Kauf sagen.

PS: Die Verbrenner haben auch den Laborwert, aber daran hat man sich gewöhnt und man spürt es im Alltag nicht so sehr (man tankt halt früher und den Sprit muss man sowieso zahlen - man jammert aber was soll´s.
Benutzeravatar
FutureDriver
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 6. Apr 2017, 07:57

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon rip-deal » Sa 17. Mär 2018, 12:34

Danke für die zahlreichen Antworten. Die Bedeutungen und Zusammenhänge sind mir schon bekannt. Mit geht es rein nur um praktische Erfahrungen und Ergebnisse, also welche Reichweite habt ihr unter welchen Umständen erreicht!
Kia Niro PHEV Spirit pearlwhite-metallic Bj. 2018
Smart ED in weiß Bj. 2014
PV-Anlage 9.1KwP, Wallbox-Eigenbau mit WLan
Benutzeravatar
rip-deal
 
Beiträge: 167
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 13:26
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon 0x00 » Sa 17. Mär 2018, 15:02

hab hier mal meine erste strecke mit dem neuen leaf ganz kurz zusammengefasst:
nissan-leaf-allgemeines/erfahrungsbericht-nissan-leaf-2018-2-zero-edition-t30765.html#p713713
Blog: Hyundai Kona EV in Acid Yellow - Erster Eindruck: https://e-klar.xyz/2018/11/07/erster-ei ... id-yellow/
0x00
 
Beiträge: 846
Registriert: Do 18. Aug 2016, 13:15
Wohnort: Wien

Re: Realistische Reichweite beim neuen Leaf?

Beitragvon ViperX7777 » Mo 19. Mär 2018, 14:50

Meine Erfahrung nach einer Woche Pendelei auf einer Strecke von 55 km pro Fahrt lautet:
sehr langsame Fahrt auf der rechten Autobahnspur bei ca. 95 km/h im Tempomatbetrieb: Verbrauch ca. 14,1 kWh/100km
normale Reisegeschwindigkeit bei ca. 120 km/h, häufiges Bremsen und Beschleunigen verkehrsbedingt: Verbrauch ca. 18 kWh/100 km
Somit sind für mein Profil vier Fahrten ohne zu Laden möglich, wenn ich es drauf anlege.
Seit März 2018 im Leaf 2.Zero unterwegs
Mein YouTube Kanal:
https://www.youtube.com/c/EMan1979
Benutzeravatar
ViperX7777
 
Beiträge: 149
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 15:25
Wohnort: Köln

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf ZE1 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: E-Wing und 2 Gäste