RDKS-Sensoren für Winterreifen

Re: RDKS-Sensoren für Winterreifen

Beitragvon freifallspoiler » Fr 19. Okt 2018, 21:40

Prima Tip, das hatte ich in der Bedienungsanleitung nicht gefunden. Danke, Nobby!
Nissan Leaf 2. Zero Edition springcloud
bestellt: 19.12.2017
Lieferung 23.8.2018
http://www.elektrisch-ist-besser.de
freifallspoiler
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 6. Aug 2015, 15:11

Anzeige

Re: RDKS-Sensoren für Winterreifen

Beitragvon demirsdr » Mo 22. Okt 2018, 14:50

...also ich habe heute sowohl beim 30er als auch beim 40er die Reifen getauscht. Beide auf Stahlfelgen - damir ehrlich gesagt die Alufelgen im Winter zu schade sind :)
Ich hatte beim 40er die Winterreifen beim Preis mit rausgehandelt....hatte ihm damals gesagt das es mir auch egal ist wenn es vom ZE0 die alte gebrauchte sind. Was macht der Händler heute - nimmt die Nagelneuen aus dem Verkauf und sagt - für den ZE1 gibt es keine Gebrauchten. Habe ich mich natürlich nicht gewehrt wenn ich ehrlich :D
Ausgeschrieben waren die Dinger für 799,- inkl. RDKS und programmierung. Finde ich ehlich gesagt für Stahlfelgen schon ganz schön happig :/
Hat einer eine Idee welche Radkappen ich nehmen soll - 40 Pro Radkappe für org. Nissan wollte ich dann doch nicht ausgeben :)
Nissan Leaf 2.zero edition in Black (EZ 04/2018)
Nissan Leaf 1 Acenta (30) Grau metallic (EZ 01/2016)
...seit dem 01.06.2018 kein Verbrenner mehr im Haushalt. :mrgreen:
Benutzeravatar
demirsdr
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 11:21

Re: RDKS-Sensoren für Winterreifen

Beitragvon Ahvi5aiv » Di 27. Nov 2018, 12:18

p.hase hat geschrieben:
wozu braucht man überhaupt sensoren? ausser einem gelben licht passierte bei den leafs bisher nichts...

Ich hatte schon 2 mal ein Loch im Reifen. Ich habe es nicht am Fahren gemerkt. Aber ich konnte beides mal die Reifen retten indem ich sofort zur Tanke zum nachpumpen und dann zum Reifenfachhandel gefahren bin. Beide male konnten die Reifen repariert werden. Bei der ersten Reifenreparatur musste ich nicht mal was zahlen (das war auf Korsika in Formaggio beim Nissan Händler) und beim 2. mal habe ich ganze 25 € bezahlt (+ 5€ für die Kaffekasse weils so schnell ging.)
Gerade beim 2. Loch war das so groß das der Druck (mit LeafSpyPro nebenbei laufen lassen) innerhalb von 10 min auf 0,8 bar abgesunken war als ich an der Tanke angekommen bin. Die Pfütze in der ich stand hat gesprudelt. Nach 4-5 mal aufpumpen mit dem tragbaren Luftdruckgerät bin ich dann mit 2,5 bar weitere 5 min ca. 2 km zum besagten 2. Reifenhändler gefahren. Als der Techniker sich dann das Dilemma angesehen hat wollte Er erst gleich den Reifen austauschen, als ich aber gesagt hatte das ich noch mit ca. 1 bar angekommen bin hat die Reparatur letztendlich doch ausgereicht.
Also, Reifendrucksensoren sparen Zeit und Geld weil ich es nicht gemerkt hätte wären (vermutlich 2 neue) Reifen notwendig gewesen (…gelöscht weil versehentlich reinkopiert…) und wer weiss ob ich nicht mir auch noch die Felge ruiniert hätte.
Zuletzt geändert von Ahvi5aiv am Mi 28. Nov 2018, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: RDKS-Sensoren für Winterreifen

Beitragvon chrissy » Di 27. Nov 2018, 13:15

p.hase hat geschrieben:
wozu braucht man überhaupt sensoren? ausser einem gelben licht passierte bei den leafs bisher nichts...

@Ahvi5aiv: Danke, das ist ein gutes Argument.
@p.hase: und weil es gesetzlich vorgeschrieben ist.
Nissan Leaf und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
Von Deutschlands größtem Nissan-EV-Händler. http://www.nissan-schaller.de
Benutzeravatar
chrissy
 
Beiträge: 941
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 09:15
Wohnort: Landsberg am Lech

Vorherige

Zurück zu Leaf ZE1 - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schmid und 2 Gäste