Wie schnell kann das neue Leaf Modell laden ?

Re: Wie schnell kann das neue Leaf Modell laden ?

Beitragvon Misterdublex » Fr 1. Dez 2017, 22:02

tom hat geschrieben:
Misterdublex hat geschrieben:
ensoniq2k hat geschrieben:
Ohne Genehmigung vom Energieversorger ist das Laden zuhause allerdings bei 4,6 kW gedeckelt (Schieflast für einphasige Verbraucher)


Oder mit einer Wallbox, die aus 2-Phasen 16 A eine Phase 27 A macht. So eine Schieflastfreie Wallbox für 1-Phasenlader gibt es ab ca. 800 €.

Ich glaube zu wissen, welches Modell Du meinst. Ich habe Fotos vom Innern gesehen. Die Spule wiegt irgendwo um die 20kg und das ganze sieht ziemlich nach Bastelei aus... Ich würde da vorerst die Finger davon lassen bis namhafte Hersteller sowas anbieten.


Die von einem Elektrobetrieb aus Gelsenkirchen?
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

Re: Wie schnell kann das neue Leaf Modell laden ?

Beitragvon tom » Fr 1. Dez 2017, 22:06

Wahrscheinlich nicht. Ich kenn das für diesen Preis von einem Händler auf AMAZON und einem Freund der die Kiste zerlegt hat.
Aber die Gelsenkirchener Variante würde mich auch brennend interessieren, wenn das gut gelöst ist.
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Wie schnell kann das neue Leaf Modell laden ?

Beitragvon Misterdublex » Fr 1. Dez 2017, 22:24

tom hat geschrieben:
Wahrscheinlich nicht. Ich kenn das für diesen Preis von einem Händler auf AMAZON und einem Freund der die Kiste zerlegt hat.
Aber die Gelsenkirchener Variante würde mich auch brennend interessieren, wenn das gut gelöst ist.


Hier eine Vorführung:

https://m.youtube.com/watch?v=h1mLdJgNKLQ

Hersteller Fa. Abimex.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wie schnell kann das neue Leaf Modell laden ?

Beitragvon tom » Sa 2. Dez 2017, 00:25

Könnte das gewesen sein. Wenn ich mich richtig erinnere war das Problem keine galvanische Trennung, viel Blindleistung und hohes Gewicht. Kann mich aber auch irren, ist wieder ne Weile her.
Hier geht's glaub ich auch genau um dieses Gerät, im Vergleich zu einer aufwändigen Neuentwicklung in AT: ladeequipment/dpc-t23350-30.html?hilit=dpc#p520030
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Wie schnell kann das neue Leaf Modell laden ?

Beitragvon mlie » Sa 2. Dez 2017, 00:57

tom hat geschrieben:
war das Problem keine galvanische Trennung, viel Blindleistung und hohes Gewicht.


Das sind alles Faktoren, die an einer Wallbox an einem zu schwachen Hausanschluss zu Hause absolut nicht interessieren... Und keine galvanische Trennung ist das uninteressanteste.
Ich kenne jedenfalls niemanden, der während der Ladung das Stromkabel angeschnitten hat und den Aussenleiter angefasst hat...
145 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nach Diktat verreist. Aus Steinen, die einen in den Weg gelegt werden, soll man ja angeblich etwas schönes bauen können. Und wer vermietet den dazu nötigen Baukran?
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3288
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Wie schnell kann das neue Leaf Modell laden ?

Beitragvon iOnier » Sa 2. Dez 2017, 03:02

Ihr geht immer davon aus, dass alles intakt ist und jeder sich korrekt verhält ... wenn es so wäre, dann bräuchte man kaum Sicherungsysteme. Aber Kabelisolationen verschleißen auch, altern, werden rissig, und dann ist man irgendwann froh um zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 2274
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Wie schnell kann das neue Leaf Modell laden ?

Beitragvon Kelomat » Sa 2. Dez 2017, 11:51

Die Galvanische Trenneung würde ja nur das Ladekabel betreffen. Das ist aber eigentlich immer mit dem Netz verbunden. Keine Wallbox hat eine Galvanische Trennung. Und wenn das Ladekabel alt und spröde wird, ist es zum austauschen.

Das Metallgehäuse vom Trafo wird hoffentlich geerdet sein und somit vom FI im Haus überwacht. So wie jedes andere Elektrische Gerät (welches nicht schutzisoliert ist) auch.

100%ige Sicherheit gibt es nicht!
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1611
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste