Welche Ladestation, kein Standard?

Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon matzidp8 » Sa 26. Mär 2016, 09:02

Hallo Leute,

Wir waren mit unseren Leaf vor kurzem an einer großen bekannten neuen Schnellladestation. Ernüchterung pur, kein Stecker passt. Hier die Daten von der Homepage des Anbieters.

Ladepunkte:

Säule 1: 1x CCS Combo2 (DC, 50 kW), 1x Typ 2 (AC, 43 kW)
Säule 2: 1x CCS Combo2 (DC, 50 kW), 1x Typ 2 (AC, 22 kW)
Säule 3 (In Planung): 1x CCS Combo2 (DC, 50 kW), 1x Typ 2 (AC, 43 kW), CHAdeMO (DC, 50 kW)

Jetzt frage ich mich welches Fahrzeug diese Stecker bzw. Systeme unterstützt, dachte das eigentlich der Leaf als meistverkauftes E-Auto die Systeme hat, die jetzt Standard sind. Da zudem die Ladestation neu ist. Gut die 3 Säule wird dann passen. Obwohl die hier 3 Stecker auflisten, eigentlich haben die Säulen nur 2, mal abwarten.

Vom gleichem Anbieter gibt es bei uns noch eine zweite Station,würde hier das System passen?

Ladepunkte links/rechts: 
​Schuko 230 V / 16 A oder 
E-Mobility-Stecker Typ 2 (nach IEC 62196-2) 400 V / 32 A (22 kW)
matzidp8
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 16:33

Anzeige

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon 2moose » Sa 26. Mär 2016, 09:10

Kein Stecker passt, Säule 3 (Chademo) wird doch passen ...? is die noch in Bau?

Geht wohl auch in die Richtung der CCS-Forcierung: http://www.electrive.net/2016/03/22/tschuess-chademo/

An der andereren genannten Säule kannst Du den Leaf (nur langsam und mittels ICCB Notladekabel) an der Schuko laden.
2moose
 
Beiträge: 206
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon geko » Sa 26. Mär 2016, 09:25

Der Nissan Leaf hat zwei Ladeanschlüsse: Typ 1 und CHAdeMO. Beides sind in der EU bzw. in Deutschland nicht Standard. Dies wären Typ 2 und CCS.

Du benötigst ein Typ 2-auf-Typ 1 Ladekabel, so dass du an den meisten Ladesäulen zumindest einphasig laden kannst. An den nun üblicherweise installierten Schnellladesäulen wirst du dann auf jeden Fall mit Typ 2 laden können. CHAdeMO haben diese Säulen häufig, teilweise wurden diese Stecker aber auch schon wieder abgebaut.

Am Ende haben sich deutsche Autohersteller durchgesetzt in der Standard-Frage. Diese haben CHAdeMO erfolgreich verhindert und CCS durchgesetzt. Bei Nissan Händlern gibt es idR CHAdeMO-Lademöglichkeiten.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon matzidp8 » Sa 26. Mär 2016, 09:58

Ok,

verstanden auch wenn das natürlich sehr ernüchternd ist. Somit werde ich mit meinen Leaf in Zukunft kaum woanders als Zuhause laden können, ausser an einer normalen Steckdose.

Was meintest du mit Adapter von TYP 1auf TYP 2, würde dann zumindest die volle Leistung vom TYP 2 also 22 KW gehen? Und was kostet so ein Teil?

Dann hoffe ich mal das der nächste LEAF dann auch für Deutschland das Standartsystem an Board hat.
matzidp8
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 16:33

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon bm3 » Sa 26. Mär 2016, 10:16

Guten Morgen,

der Leaf kann grundsätzlich nur mit soviel Leistung an AC laden, wie sein Ladegerät kann, also entweder 3,6 oder 6,6kW.

Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7260
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon matzidp8 » Sa 26. Mär 2016, 10:28

Aber mal ehrlich, das ist doch mist oder? Wenn der Standart CCS und TYP 2 ist, kann ich doch nirgends schnell laden, selbst mit Adapter von TYP 1 auf TYP 2 kann ich nicht die 22 KW nutzen.

Naja leasing läuft noch 3,5 Jahre dann sehen wir weiter, ob es der neue Leaf kann oder ob ein anderer Hersteller in Frage kommt als Nachfolger.
matzidp8
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 16:33

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon Kelomat » Sa 26. Mär 2016, 10:38

matzidp8 hat geschrieben:
Aber mal ehrlich, das ist doch mist oder? Wenn der Standart CCS und TYP 2 ist, kann ich doch nirgends schnell laden, selbst mit Adapter von TYP 1 auf TYP 2 kann ich nicht die 22 KW nutzen.

Bedank dich bei deiner Bundesregierung und der Autolobby.

Auch du bist Steuerzahler und die sch.... dir auf den Kopf. In Österreich hab ich kein Problem mit dem Leaf da ich an 99% der Schnelllader auch Chademo finde.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon m.k » Sa 26. Mär 2016, 10:44

In Deutschland ist das ein bisschen eine Ausnahmesituation, weil die deutschen Automobilhersteller CCS verbauen, und am liebtsten nur CCS sehen würden. Da gibt es z.B. SLAM, ein Förderprogramm welches recht CHAdeMO-feindlich ist von den Bedingungen her. Üblicherweise hat man eigentlich Triple-Charger mit 43kW Typ2, 50kW CCS und CHAdeMO, also wo jeder dran laden kann, und den Anbietern wäre das oft auch lieber, weil sie ja gerne mit allen E-Fahrern Geld verdienen würden.

Die Tank&Rast Schnelllader z.B. bekommen auf andere Weise Geld vom Staat (nicht über SLAM) die haben volle Triple-Charger und bauen munter ihr Netz aus.

Manche Anbieter kaufen jetzt schon Triplecharger, montieren das CHAdeMO Kabel ab um die SLAM Förderung zu kassieren, und basteln 2017 das Kabel wieder rauf, wenn SLAM abgelaufen ist. Also da tut sich schon was, es gibt sehr viele CHAdeMO Fahrzeuge derzeit also auch einen großen Bedarf, du bist nicht alleine :D
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 978
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon geko » Sa 26. Mär 2016, 10:53

matzidp8 hat geschrieben:
Aber mal ehrlich, das ist doch mist oder? Wenn der Standart CCS und TYP 2 ist, kann ich doch nirgends schnell laden, selbst mit Adapter von TYP 1 auf TYP 2 kann ich nicht die 22 KW nutzen.


Es gibt beim Thema Laden zwei wichtige Aspekte, die man unbedingt vor Kauf durchdenken sollte:

1. Stecker: Wie bereits gesagt, ist Typ 2 (AC) eigentlich überall bei europäischen Ladesäulen zu finden und CCS wird offenbar der europ. Schnellladestandard für Gleichstrom (DC).
2. Lader auf Kfz-Seite: Hier entscheidet sich, ob die volle Power von der Ladesäule abgerufen werden kann.

E-Mobilität befindet sich noch im Pionierstadium, die Entscheidung für ein Fahrzeug ist leider wesentlich komplexer als bei Verbrennern. Ich habe mich bewusst für den i3 entschieden, trotz der Einschränkung auf Laderseite. Wohl wissend, dass der Wagen nach wenigen Monaten bereits durch einen neuen i3 mit mehr Batterie und verbessertem Lader wieder ersetzt wird.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon matzidp8 » Sa 26. Mär 2016, 10:58

Habe jetzt mal in unserer Gegend über die Stromtankstellen Suchfunktion oben die Möglichkeiten abgesucht. Ergebniss es gibt einige Schnellladestationen, aber keine hat CHAdeMO oder TYP 1.

Wir haben ihn jetzt seit 08/15 und konnten bis jetzt nicht einmal schnelladen, sondern nur daheim über Haushaltssteckdose, ob das dann so gut auf dauer für die Batterie ist?

Und ganz ehrlich ich fahre doch nicht 80 Km irgendwo hin um nur mal schnellzuladen, genauso wenig kaufe ich mir diese komische Wandhaustation mit 7,2 KW mit noch Installationskosten.

Wir fahren ihn jetzt noch die 3,5 Jahr dann schauen wir weiter. Wäre halt schön gewesen, da bei uns mehrere Stationen sind wo man es verbinden mit Schwimmbad, essen gehen oder Flohmarkt besuchen hätte können. Oder demnächst Aldi einkaufen, aber geht leider nicht.
matzidp8
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 16:33

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste