Welche Ladestation, kein Standard?

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon geko » Sa 26. Mär 2016, 11:02

Die Ladestationen von ALDI SÜD haben CHAdeMO. Aber offenbar gibt es davon keine bei euch. Haushaltsstrom schadet der Batterie nicht meines Wissens. Bei einer Typ 2 Säule kann der Wagen aber durchaus etwas schneller laden als zu Hause an der Schuko. Das passende Kabel sollte so 250-300 Euro kosten.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Anzeige

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon PowerTower » Sa 26. Mär 2016, 11:13

Bei den anfangs erwähnten Ladesäulen ist das Ladekabel fest an der Säule angeschlagen, so dass der Leaf daran nicht laden kann, auch nicht mit Typ2 Kabel. Handelt sich wohl um die SLAM Lader der ÜZ Lülsfeld. Zumindest auf AC Seite muss Nissan zwingend nachbessern, aber offenbar haben sie kein Interesse daran. Was der Kunde will und braucht ist eben doch egal. :?

matzidp8 hat geschrieben:
Und ganz ehrlich ich fahre doch nicht 80 Km irgendwo hin um nur mal schnellzuladen,

Aber nur so macht es doch Sinn? Schnellladen ist für längere Strecken gedacht, bei denen man eben nachladen muss um sein Ziel zu erreichen. Und es ist für die Leute wichtig, die nicht zu Hause laden können. Aber da du zu Hause laden kannst, würde dir ein CHAdeMO Lader im Nachbarort keine Vorteile bringen.

matzidp8 hat geschrieben:
Wäre halt schön gewesen, da bei uns mehrere Stationen sind wo man es verbinden mit Schwimmbad, essen gehen oder Flohmarkt besuchen hätte können.

Dafür reichen die normalen Typ2 Ladestationen aus, CHAdeMO wäre hier die falsche Wahl.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4867
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon ATLAN » Sa 26. Mär 2016, 12:05

matzidp8 hat geschrieben:
Vom gleichem Anbieter gibt es bei uns noch eine zweite Station,würde hier das System passen?

Ladepunkte links/rechts: 
​Schuko 230 V / 16 A oder 
E-Mobility-Stecker Typ 2 (nach IEC 62196-2) 400 V / 32 A (22 kW)


Wenn es sich der der Ladesäule um eine ohne Fixes Anschlusskabel handelt, dann ja.
Allerdings benötigst du noch ein Typ2-Typ1 Kabel wie zB dieses hier:

https://shop.lemontec.de/Ladekabel/Mobi ... 7-4kW.html

Damit kannst du dann den Internen Lader des Leaf zumindest voll nutzen, entweder mit 3,7 oder 6,6kW je nach gewählter Ausstattung deines Leaf.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon Kelomat » Sa 26. Mär 2016, 12:32

geko hat geschrieben:
1. Stecker: Wie bereits gesagt, ist Typ 2 (AC) eigentlich überall bei europäischen Ladesäulen zu finden und CCS wird offenbar der europ. Schnellladestandard für Gleichstrom (DC).


CCS der Europäische Standard? Sehe ich überhaupt nicht so...
Es ist eher in Deutschland so.

Europa:
CHAdeMO: 1.936
Combined Charging: 1.419

Deutschland:
Combined Charging: 349
CHAdeMO: 270

Österreich:
Combined Charging: 109
CHAdeMO 106

Schweiz:
CHAdeMO: 93
Combined Charging: 76

Niederlande:
CHAdeMO: 158
Combined Charging: 131

Quelle: GE-Datenbank
für Weitere Details bitte dort nachsehen.http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/statistik/
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon matzidp8 » Sa 26. Mär 2016, 12:56

Power Tower@

Ich meinte um nur mal schnell zu laden, leider liegen aber auf dem Weg wo wier öfters mal hinfahren keine passende Schnellladesäulen.
Und beim Einkaufen bringt mir TYP 2 auch nichts, da ich hier erstmals einen Adapter für 300€ kaufen müsste.

Zudem stimmt, es sind viele bei uns von ÜZ Lülsfeld und die haben nun mal schon ein Kabel vorhanden, also auch wieder nichts.

Genauso wie das Schwimmbad Bambados in Bamberg würde sich eine Ladung rentieren, da zum einen das Auto dann wieder voll wäre um weiter zu fahren und zum andern sie ja auch für Besucher kostenlos ist, aber leider hier nur mit Adapter dann 7,2 Kw, zumindest würde das ausreichen da man hier ja 4 Stunden drinnen ist.

Auch eine größere Route planen kann man so gut wie vergessen, ausser man plant nach allen 120 - 150 Km, eine Übernachtung ein. Da auf fast keiner Route, ein 22 KW TYP1 oder CHAdeMO Lader ist. Ergo bringt uns der Leaf nur als reines Zweitauto für kurze Strecken, mit fast nur daheim laden etwas. Wusste ich damals alles noch nicht und der Verkäufer meinte kannst überall laden. Ja fragt sich nur wie schnell und was ich noch alles dazu brauche und was für Einschränkungen dabei sind.
matzidp8
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 16:33

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon harlem24 » Sa 26. Mär 2016, 13:09

Mal ganz doof gefragt, warum informiert man sich nicht vorm Kauf?
Es ist klar, dass der Leaf mit max. 6,6kW oder mit Chademo laden kann.
Es ist ebenso klar, dass man, wenn man die in Deutschland verbreiteten Typ2-Säulen nutzen wil, sich ein Typ2-Typ1 Kabel kaufen muss.
Also jetzt bitte nicht so tun, als wenn es Sachen sind, die extrem schwer zu finden gewesen wären.
Zu Zeiten des Internets gar kein Problem.
Mit dem 6,6kW Lader und einem T2-T1-Kabel kommt man mit AC-Ladung schon ziemlich weit, wenn ein Chademo-Schnelllader auf den Weg liegt, kommt man natürlich noch besser hin. Aber dafür gibt es ja den goingelectric-Routenplaner, von daher sollten auch längere Touren kein Thema sein.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3704
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon matzidp8 » Sa 26. Mär 2016, 13:33

harlem24 hat geschrieben:
Mal ganz doof gefragt, warum informiert man sich nicht vorm Kauf?
Es ist klar, dass der Leaf mit max. 6,6kW oder mit Chademo laden kann.
Es ist ebenso klar, dass man, wenn man die in Deutschland verbreiteten Typ2-Säulen nutzen wil, sich ein Typ2-Typ1 Kabel kaufen muss.
Also jetzt bitte nicht so tun, als wenn es Sachen sind, die extrem schwer zu finden gewesen wären.
Zu Zeiten des Internets gar kein Problem.
Mit dem 6,6kW Lader und einem T2-T1-Kabel kommt man mit AC-Ladung schon ziemlich weit, wenn ein Chademo-Schnelllader auf den Weg liegt, kommt man natürlich noch besser hin. Aber dafür gibt es ja den goingelectric-Routenplaner, von daher sollten auch längere Touren kein Thema sein.


Ja stimmt hätten uns damals besser informieren müssen. Dachte das der Leaf kompatibel als meistverkauftes Auto ist. Haben uns über vieles vor den Kauf informiert aber das haben wir dabei nicht so komplett betrachtet, da haben wir uns auf das Autohaus verlassen.

Das mit weitkommen stimmt, aber fragt sich nur in welchem Zeitraum. Wenn ich 500 Km fahren will. Und nach 120 Km 4 Stunden mit 7,2Kw warten muss, dann ist dies leider zuviel Zeit für die Strecke. 50 KW oder 22 KW wäre die Strecke ja noch im Rahmen.

Und dann noch die unzuverlässige App bzw. ja gar nicht funktionierende App, wo ich z.B. dann ständig zum Auto laufen muss, ist im Nachhinein schon blöd. Aber egal im großen und ganzen sind wir mit den Leaf schon zufrieden.

Nur können halt nicht alles bzw. nur eingeschränkt nutzen. Und dies ist ärgerlich.

Aber trotzdem danke für die vielen Infos, einfach ein super Forum mit klasse Funktionen.
matzidp8
 
Beiträge: 56
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 16:33

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon PowerTower » Sa 26. Mär 2016, 14:04

Mit zunehmender Anzahl an Schnellladern relativiert sich das. Auf Langstrecke einphasig an Typ2 zu laden ist nicht im Sinne des Erfinders, das hast du ja schon festgestellt. Und natürlich ist der Leaf weitestgehend kompatibel, denn mit dem genannten Typ2 Ladekabel, welches man sicher auch etwas günstiger bekommt, stehen dir mehrere tausend Normalladepunkte zur Verfügung. Dieses Kabel ist schon ein "must have" für jeden E-Mobilisten.

Du hast eben gerade zufällig eine Ladestation erwischt, an welcher der Leaf nicht laden kann. Ist aber eher die Ausnahme. Tipp: gehe ins Stromtankstellenverzeichnis und filtere nach den für dich passenden Anschlüssen. Stationen wie die der ÜZ Lülsfeld werden für dich dann ausgeblendet.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4867
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon wnjwd » Sa 26. Mär 2016, 14:24

Das ist aber doppelt Pech. Eine Gegend in der Republik die besonders schwach mit Chademo besetzt ist und ein Verkäufer der alles golden redet.
Bei mir war es eher umgekehrt, geplant war es als reines Fahrzeug fürs Pendeln.
Bei der Probefahrt meinte der Verkäufer er habe noch nie schnellgeladen aber ich solle es mal probieren, wo der nächste Chademo( er konnte das Wort nicht mal richtig aussprechen) war wusste er auch nicht. Bei der Suche bin ich auf dieses geniale Forum gestoßen und konnte so auch das Schnellladen testen.
Die erste längere Strecke war die Überführung des Gebrauchten und Langstrecken sind in Planung (mal sehen was so geht).
Laut Routenplaner kann ich von hier aus (Raum Hannover) viele europäische Hauptstädte wie Oslo, Stockholm Paris ... erreichen, nur Berlin NICHT.

Zu der App. die benutze ich nicht da der Vorbesitzer noch nicht von Server gelöscht ist. Ich benutze die Web Seite des japanischen Servers . Siehe http://www.goingelectric.de/forum/nissan-leaf-infotainment/meine-carwings-alternative-t15755-20.html?hilit=alternative%20carwings
Grüße Andreas ...........................Leaf Acenta 6,6kW-Lader seit 18.3.2016 (EZ 7/14) ................... 94Mm davon 61Mm selbst erfahren!
wnjwd
 
Beiträge: 232
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 23:47
Wohnort: Springe

Re: Welche Ladestation, kein Standard?

Beitragvon Adrian » Sa 26. Mär 2016, 16:43

Für die tausenden Typ2 Stationen brauchst du nur ein Typ2-Typ1 Kabel ? Mit den aktuellen CHAdeMO Stationen + den im Aufabu befindlichen 50 Tank & Rast und 240 x Allego ist es eigentlich fast nicht möglich das keine Station im näheren Umkreis liegt. Ikea kommen auch noch welche dazu.

Zu CCS, in der EU Mindeststandard ab Nov 2017 was CHAdeMO nicht ausschließt:
Direct current (DC) high power recharging points for electric vehicles shall be equipped, for interoperability purposes, at least with connectors of the combined charging system ‘Combo 2’ as described in standard EN 62196-3.
...
Interface to charge electric vehicles could include several socket outlets or vehicle connectors as long as one of them complies with the technical specifications set out in this Directive, so as to allow multistandard recharging. However, the choice made in this Directive of Union-wide common connectors for electric vehicles (Type 2 and Combo 2) should not be detrimental to Member States having already invested in the deployment of other standardised technologies for recharging points and should not affect existing recharging points deployed before the entry into force of this Directive. Electric vehicles already in circulation before the entry into force of this Directive should be able to recharge, even if they were designed to recharge at recharging points that do not comply with the technical specifications set out in this Directive...

Member States shall ensure that high power recharging points for electric vehicles, excluding wireless or inductive units, deployed or renewed as from 18 November 2017, comply at least with the technical specifications set out in point 1.2 of Annex II.

DIRECTIVE 2014/94/EU OF THE EUROPEAN PARLIAMENT AND OF THE COUNCIL
Dateianhänge
T+R_erste50Schnelllader.pdf
(115.33 KiB) 36-mal heruntergeladen
CHAdeMO.jpg
E-Autos Mieten bei nextmove in München Neu: Model X90D, Model 3xS90D Hyundai Ioniq 2xPremium &3xStyle, 2x e-Golf 300, 6x LEAF 40 kWh, 5x Ampera-E, 2x Zoe ZE40, Zoe R240, Smart ED, BMW i3
Langzeitmieten mit Kaufoption
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1304
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:10
Wohnort: Nähe München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast