SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon PowerTower » Do 7. Dez 2017, 12:41

Die Ladeleistung dürfte sogar noch höher liegen. Die CC Ladephase geht bis etwa 4,05 V Zellspannung, das wären dann bei 23 A gut 8,9 kW im oberen SoC Bereich. Bei den mobilen Ladern sind Fahrzeuge mit mehr seriell verschalteten Zellen im Vorteil.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4721
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon Blue shadow » Do 7. Dez 2017, 12:49

Das ist aber der bereich, der am wennigsten intressiert...und dort setzt teilweise schon das bms die notbremse

Für einen leaf mit 6,6 kw lader eine fehlinvestition, aber effektives laden an 11 kw säulen und keine schieflast
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4159
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon caipitonio » So 10. Dez 2017, 14:50

Vielen Dank für die Informationen. Wer einen chademo Lader abzugeben bzw. Günstig weiss bitte melden, danke! Gruß toni

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
caipitonio
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 17. Jan 2017, 02:39

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon mmm » Di 12. Dez 2017, 00:56

@caipitonio:
Haben den Setec 20 kW im Einsatz, 2 Japan Leafs und einen Euro-Leaf für Mitarbeiter.

Hier habe ich Genaueres gepostet: https://www.goingelectric.de/forum/ladeequipment/setec-power-dc-lader-10-kw-t22162-50.html

Zusammenfassung:
Von Null auf 9 Balken (Leaf schaltet bei 9 Balken ab): 61 Minuten
Von 9 auf 12 Balken (Laden nochmals gestartet): 27 Minuten
Wenn ich mich richtig erinnere, wurde effektiv mit knapp 17 kW geladen - bis 9 Balken, denn ab 9 Balken limitiert der Akku / das BMS.

In der Praxis brauchen wir den Lader selten, aber genau für die Fälle, wo doch mal mehr gefahren werden soll / muss, haut der Setec schon ordentlich rein. Lieber einen Setec kaufen als ein teureres e-Auto mit größerem Akku - das gilt für mich / meine Mitarbeiter. Damit kann man auch mit dem (alten und günstigen) Leaf ordentlich km machen.

Grüße, mmm
mmm
 
Beiträge: 114
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 21:02

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon Blue shadow » Di 12. Dez 2017, 07:14

Schade das er bei 39 A stagniert....hatte die hoffnung das er ein paar extra ampere hat, wie der kleine (23 A)...

Kann die leistung auf 11 kw begrenzt werden und wenn ja wie?.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4159
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon mmm » Di 12. Dez 2017, 17:38

@Blue shadow: ja geht, aber noch nicht selbst probiert. Am Touch-Screen kann man eine Menge einstellen, z. B. Ladedauer und Stromstärke, aber wir laden immer auf "automatisch". Lädt dann so stark wie es der Setec / das Auto erlaubt, bis das Auto die Ladung beendet. Beim Leaf stoppt das Auto bei 9 Balken wenn die Ladung bei niedrigen SoC gestartet wird. Startet das Laden bei höheren SoC (keine Ahnung ab wo genau), dann lädt er durch bis 12 Balken.

Aber eines sei gesagt: Mit einem LS mit 32A und C Charakteristik gibt es keine Probleme. Einen LS mit B hauts raus beim Einschalten (Kondensatoren werden zu schnell geladen). Habe aber gehört, dass es mal eine Art externe "Precharge-Unit" geben soll, damit die Einschaltspitzen den LS nicht fliegen lassen. Wenn man Zugriff zum LS hat ist das kein Problem, einfach LS wieder reintun und Setec nochmals starten.
Ich meine nur das Einschalten des Setec (hat einen eigenen LS am Gerät), wenn das Ding rennt fliegt nix.
Bei einer Veranstaltung Anfang 2017 haben wir den Setec am Morgen eingeschaltet (LS mit B fliegt, dann LS wieder rein und nochmals starten), dann den ganzen Tag laufen lassen, einige Male Leafs geladen und ab und zu auch andere Fabrikate (CCS geht auch mit anderem Kabel). Also zukunftssicher ist das Ding auch.

An einem LS mit 16A hab ich den Setec 20er nicht probiert...

Grüße, mmm
mmm
 
Beiträge: 114
Registriert: Sa 25. Jul 2015, 21:02

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon caipitonio » Di 12. Dez 2017, 18:29

Warum kann ich nicht bis 100% durchladen? Das geht doch an jedem Tank & Rast Lader....?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
caipitonio
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 17. Jan 2017, 02:39

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon Blue shadow » Di 12. Dez 2017, 18:33

Bei uns lädt er nicht durch....ich muss den ladevorgang nochmals starten...siegburg

Aber wer bleibt schon gern länger als nötig dort....

Einen kenne ich...ein outlander phev fahrer der für eine kwh 15 min nachgeladen hat
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4159
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon caipitonio » Di 12. Dez 2017, 18:55

Das kann aber im menu beim Leaf eingestellt werden ob er 80 oder 100% lädt?


Gesendet von iPad mit Tapatalk
caipitonio
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 17. Jan 2017, 02:39

Re: SETEC an Leaf -Erfahrungen?

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Di 12. Dez 2017, 19:12

Bei meinem 24iger von 2015 kann ich im Menü die Ladung auf 80 Prozent, Langstreckenmodus genannt, begrenzen. Auf 100 Prozent komme ich aber an Chademo nicht. Die Schnellladung wird immer spätestens bei gut 90 Prozent beendet. Wie weit es nach einem Neustart geht, weiß ich nicht, die Ladegeschwindigkeit ist dann sowieso auf AC-Niveau, da brauche ich keinen Schnelllader zu blockieren.
70.000 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 60.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 559
Registriert: Do 16. Apr 2015, 23:39
Wohnort: Bielefeld

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste