Reisen mit dem Leaf und Chademo in Deutschland

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon stromr » So 5. Apr 2015, 01:00

Finde die Aktion toll, auch wenn man dadurch wohl wenig erreichen wird. Warum?

Nissan ist ein Automobilhersteller, der seinen Hauptumsatz mit Verbrennermotoren macht. Elektroautos dienen hauptsächlich zur Wahrung der Quote und zum Aufbau des Images. Selbst wenn Nissan die höchsten Verkaufszahlen in dem Bereich hat, werden die Aktionäre immer auf den Profit schauen und der liegt derzeit nicht bei den E-Antrieben. Zumindest nicht in D.

Die Händler sind irgendwie sowieso die Dummen bei der ganzen Elektromobilität: Nissan z.B. verkauft den Leaf zu einem Preis, bei dem vieleicht so 7% Marge für die Händler enthalten sind. Wenn da die Kosten für die Händler eingerechnet werden (einen Leaf vorhalten, den dann sowieso keiner kauft bzw. mithilfe dem kein nennenswerter weiterer Umsatz generiert werden kann, aber der Kosten wie Wertverlust und Versicherung verursacht), dann bleibt den Händlern bei einem verkauften Leaf nicht viel übrig. Jetzt sollen die Händler auch noch CHAdeMO Lader aufstellen. Da kostet einer laut INet-Recherche so ab 15000 EUR. Die Händler zahlen dann vielleicht 12000 EUR + Installation und Nissan den Rest. (Zumindest reime ich mir das aus den Infoschnippseln zusammen, die ich so bekommen habe.) Das ist für einen Händler ein satter Brocken - den schluckt man nicht einfach so. Die Kosten für das kostenlose Laden kommen da noch oben drauf, machen derzeit aber je nach Nutzungsfrequenz nicht den Löwenanteil aus. Der Händler macht damit aber keinen nennenswerten Zusatzumsatz, sondern nur weitere Kosten -> Motivation gering. Außerdem hat Nissan angeblich nicht beliebig viele CHAdeMO Säulen an die Händler verteilt. Manche warten noch immer auf Säulen. Andere haben sie dagegen noch nach Monaten ungenutzt herumliegen. Ich verstehe daher schon, dass die Händler nicht alle CHAdeMOs vor der Hütte haben bzw. den Zugang zeitlich beschränken.

Eigentlich wäre Nissan da in der Pflicht. Die Ladeinfrastruktur muss von irgendjemandem subventioniert werden, da die Henne-/Ei-Problematik eine Wirtschaftlichkeit der Ladeinfrastruktur derzeit noch nicht erlaubt. Die Händler sollen das stemmen, haben aber von Elektroautos keinen Vorteil, da dort geringere Wartungseinnahmen zu erwarten sind. Der einzige Nutznießer ist Nissan selbst, und daher sollten dort auch die Kosten für die Ladeinfrastruktur getragen werden. (Die Bundesregierung fällt hierfür ja aus wegen deren Favorit CCS.) Natürlich trifft das genauso auf die anderen Hersteller mit CHAdeMO Fahrzeugen zu.

Die Ladeinfrastruktur ist überhaupt so ein Thema. Tankstellen tragen sich heute ja nicht durch den verkauften Sprit sondern durch die Zusatzangebote im Shop. Elektrotankstellen treten völlig ohne Bedienpersonal aber auch ohne Zusatzangebot auf (außer Wartung). Das ist sinnvoll, da die Nutzungsfrequenz aufgrund der Möglichkeit, zu hause aufzuladen, bei Ladesäulen relativ niedrig sein wird im Vergleich zur Tankstelle bei Verbrennern. Das Zusatzgeschäft fällt weg, die Frequenz ist niedriger und trotzdem soll sich die Sache rechnen. Nicht ganz einfach. Nur Symbiosen wie Ladestationen vor Handelsketten bzw. Einkaufszentren oder Hotels könnten das meiner Meinung nach kompensieren. Aber ob das reicht?
Für den Nissan-Händler sind diese Aspekte allerdings ziemlich uninteressant, ergo kein Interesse an Ladesäulen.

Nissan sollte sich mal Gedanken machen, ob sie weiterhin weltweit auf CHAdeMO setzen wollen oder für Europa doch auf CCS wechseln sollten. Wenn sie sich für ersteres entscheiden, müssen sie deutlich mehr für die Ladeinfrastruktur tun als die derzeitige Feigenblattpolitik mit den Stationen bei den Händlern, die ja nur tagsüber und an Werktagen eine Verbesserung bringt. (Für die echten Bedürfnisse reicht das bei weitem nicht aus, sondern nur für Werbung, in der man mit der Ladeinfrastruktur protzen kann.) Und zwar sollten diese Investitionen sofort umgesetzt werden. Denn wenn CCS erst etabliert ist und dominiert, ist es mit CHAdeMO vorbei. Die einzige Alternative wären noch billige CCS nach CHAdeMO Adapter. Aber "Geschickt" ist das nicht, sinnvoller wäre dann in meinen Augen schon direkt integriertes CCS, da in der Handhabung wesentlich einfacher.

Schade dass ich für die Fragenliste zu spät bin und sorry für den langen Post, aber ich glaube schon, dass es wichtig ist, zu wissen, wie die Verantwortlichkeiten aussehen.

Viele Grüße
Michael
Nissan Leaf Bj. 2013 seit 4/15, PV >15kWp
Benutzeravatar
stromr
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 26. Mär 2015, 22:55
Wohnort: Nähe Regensburg

Anzeige

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon ev4all » So 5. Apr 2015, 06:33

Deine Überlegungen sind nachvollziehbar bis auf einen Punkt: Deutschland ist nicht Europa. Nur in Deutschland wird CHAdeMO diskriminiert.

Rechnest du damit, dass auch in den anderen europäischen Ländern ohne eigene Autobauer aus der CCS-Fraktion nur noch auf CCS gesetzt wird? Ich nicht.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1357
Registriert: So 9. Jun 2013, 11:02
Wohnort: Solling

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon p.hase » So 5. Apr 2015, 10:33

bei mir funktioniert nissans politik: ich hab mich jetzt lange mit dem E-NV200 beschäftigt und habe bemerkt, daß ich für DAS geld genau 2x NV200 diesel mit tempomat in vollausstattung bekomme oder ein vorderrad eines vw-busses. im kindergarten gibt es inzwischen 6x vw-busse die alle soviel kosten wie eine neue 1-zimmer-wohnung.

heute will ich einen osterausflug machen. leider hat der chademo-händler frei/geschlossen/wochenende/etc. also fällt der ausflug in diese richtung aus. oder ich nehm den verbrenner.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6198
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon stromr » So 5. Apr 2015, 12:58

Hallo ev4all,

dass CHAdeMO in D diskriminiert wird, stelle ich nicht in Abrede. Da kann aber kein Nissan-Händler was dafür. Das ist Sache der Lobby-Gruppen in Berlin. Und da hat BMW, Daimler und VW eindeutig das geschicktere Händchen bewiesen. Den Kampf hat Nissan und Co. verloren. Deswegen ist es meiner Meinung nach ja auch so wichtig, gerade jetzt nach der Gesetzesveröffentlichung bzgl CCS von der CHAdeMO Fraktion aus Zeichen zu setzen, dass es weiter geht. Ansonsten wird für jeden offensichtlich, dass CHAdeMO gestorben ist, was den Sterbeprozeß nur noch beschleunigt.

Ich weiß nicht, ob es etwas hilft, hier nur darüber zu jammern, dass CHAdeMO in D benachteiligt wird. Da muss man schon die richtigen Leute darauf hin ansprechen. Das ist zum Einen natürlich Nissan, und daher Daumen hoch für diese Aktion. Zum anderen sind das für uns wohl die örtlichen MdBs. Dass das etwas bringt, denke ich schon. Habe mich damals 2012 bezüglich dem damaligen PV Gesetezesvorhaben eingebracht und durchaus positive Resonanz bekommen. Und ruhig auch mal zum MdB der Partei gehen, die für die jetzige Situation verantwortlich ist, auch wenn man die unter Umständen gar nicht wählt. Gerade dort sitzt ja die Verantwortung und die Macht.

Frohe Ostern wünscht
Michael

PS: Heuer lassen wir die Verwandschaft zu uns kommen :) . Allerdings natürlich mit Verbrenner :?
Nissan Leaf Bj. 2013 seit 4/15, PV >15kWp
Benutzeravatar
stromr
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 26. Mär 2015, 22:55
Wohnort: Nähe Regensburg

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon trainlord » So 5. Apr 2015, 15:05

Moin Zusammen

Ich weiss eigenlob stinkt aber dann kommt zu uns in die Schweiz bei uns gibt es dieses Problem der Diskriminierung nicht, beim Evit programm geht es genau darum das Diskriminierungsfreie Laden.

Frohe Ostern :)
Besitze kein Elektroauto, Träum aber von einem :)
Schallerreservierung Nr. 28 Bestellt, den Leaf 2 Tekna und freue mich wenn ich mein Erstes eigenes Auto hab, auch wenn nur als Hobby ;) :lol:
Benutzeravatar
trainlord
 
Beiträge: 183
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 18:55
Wohnort: Schweiz, Winterthur

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon xado1 » So 5. Apr 2015, 15:47

ich glaub bei uns in österreich steht man chademo auch positiver gegenüber.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon stromr » So 5. Apr 2015, 16:07

Hallo trainlord,

danke für die Einladung. Mittlerweile wäre das ja tatsächlich wieder möglich, Ihr habt ja die Einwanderung wieder erlaubt :D

Die Schweiz kann sich halt sowas leisten. Die Schweiz ist so neutral, dass sie sich nicht mal einen Automobilkonzern gönnt, der die Politik beeinflussen könnte :D.

@all:
Scherz bei Seite: Das Thema Ladestecker ist recht politisch, da kommt man mit Fakten pro/contra des einen oder anderen Systems nicht weit. Aber mal ganz absrakt, volkswirtschaftlich betrachtet: Zwei Systeme parallel machen eigentlich keinen Sinn, wie auch hier an anderer Stelle schon diskutiert; Bluray und - wie hieß der Konkurrenzstandard nochmal? - sind ein gutes Beispiel. Wenn sich der Markt auf einen Standard konzentriert, wird langfristig vieles einfacher. Das relativiert die doch recht kleinen technischen Unterschiede ziemlich stark. Oder würde ernsthaft jemand ein Elekro-Auto nicht kaufen, nur weil der Stecker angeblich klobiger ist als der andere? Selbst meine Frau fährt Diesel, obwohl man da beim Tanken stinkende Finger bekommen kann.

Darum muss ich meinen vorigen Post revidieren. Geht nicht zu Eurem MdB, sondern lasst die Sache politisch laufen. Stattdessen sollten wir zu Nissan gehen und dort einen günstigen CCS -> CHAdeMO Adapter einfordern. Nissan ist dazu in der Lage, so etwas zu bauen bzw. bauen zu lassen und halbwegs günstig verfügbar zu machen. So viel sollten die Early Adopters Nissan wert sein. War das auch eine Frage im E-Mail Katalog an Nissan? Wenn ja, gab's da schon eine Antwort?

Die Nachteile nur eines einzigen Standards spüren halt diejnigen "Early Adopters", die auf den unterlegenen Standard gesetzt haben. Ich als hoffentlich baldiger Leaf-Besitzer auch. Ich kann aber damit leben, denke ich, sonst hätte ich die Entscheidung nicht getroffen.

Frohe Ostern wünscht
Michael
Nissan Leaf Bj. 2013 seit 4/15, PV >15kWp
Benutzeravatar
stromr
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 26. Mär 2015, 22:55
Wohnort: Nähe Regensburg

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon e-lectrified » So 5. Apr 2015, 18:19

Spannend werden die Ergebnisse aus dem folgenden Thread sein: ladeequipment/ccs-chademo-adapter-t9879.html . Wenn es da ein konkretes Ergebnis gibt, könnte man bei Nissan auch sehr gut einfordern, da es dann keine Ausreden geben kann
e-lectrified
 

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon ev4all » So 5. Apr 2015, 19:04

Hallo Michael,

stromr hat geschrieben:
Ansonsten wird für jeden offensichtlich, dass CHAdeMO gestorben ist, was den Sterbeprozeß nur noch beschleunigt.

Ich sehe das nicht so, dass CHAdeMO gestorben ist, und ich sehe auch keinen Sinn darin, das herbeizureden. Es wird lediglich in D nicht staatlich gefördert. Wie schon geschrieben, werden in den Nachbarländern Triple-Lader gebaut und z.B. bei mir in der Gegend sind 2014 auch einige Triples dazugekommen. Lediglich den SLAM-Säulen fehlt CHAdeMO. Die Händler der deutschen Automarken haben natürlich auch nur CCS, was nachvollziehbar ist.

stromr hat geschrieben:
Ich weiß nicht, ob es etwas hilft, hier nur darüber zu jammern, dass CHAdeMO in D benachteiligt wird. Da muss man schon die richtigen Leute darauf hin ansprechen.

Glaub mir, ich jammere nicht nur, sondern spreche auch mit Leuten, die über neue Säulen entscheiden. An der Vorgabe durch SLAM wird man wohl nicht mehr viel ändern können, aber es gibt zum Glück ja auch Investoren, die nicht diskriminieren wollen.

Beste Grüße und noch schöne Ostern,
ev4all
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1357
Registriert: So 9. Jun 2013, 11:02
Wohnort: Solling

Re: Eure Fragen an Nissan

Beitragvon stromr » So 5. Apr 2015, 19:37

Hallo ev4all,

gut dass Du Dich für Ladestationen nach CHAdeMO auch praktisch einsetzt - das ehrt Dich!

Ich bin bei meiner Überlegung halt von der politischen Seite ausgegangen. Und da weht der Wind eindeutig gegen CHAdeMO.
Wenn man sich die goingelectric Ladestationskarte ansieht, sieht man recht schön, dass D-A-CH die höchste Ladestellendichte in Europa hat. Höchstens Estland und die Niederlande können da noch mithalten. Und innerhalb dieser Länder ist auch D dasjenige mit der höchsten absoluten Zahl an Ladestationen. Wir sind also der Leitmarkt bei Ladestationen, so abstrus das auch klingen mag. Und da ist es schon ein Gewicht in der Waagschale, wenn hier politisch CCS favorisiert wird.

Dazu kommt, dass die Marken mit den höchsten Zulassungszahlen in der EU deutsche Marken sind, welche sich dem CCS verschrieben haben (Opel evtl. ausgenommen, weiß ich jetzt nicht). Renault zieht hier beim Zoe gleich. Bleibt noch PSA als nennenswerter Mitspieler, der CHAdeMO verwendet. Ob das so bleiben wird oder nur während der Kooperation mit Mitsubishi so ist, wird sich zeigen. Insgesamt liegt meiner Meinung nach das Gewicht der Autos jedenfalls auf CCS. Wenn PSA kippt und fortan CCS verbaut, ist alles klar. Da PSA aber finanziell nicht so gut da steht, werden die vermutlich kein Geld in die Hand nehmen, um CHAdeMO in Europa den Boden zu bereiten. Die hängen sich eher an etwas bestehendes dran - siehe iMiev und iOn. Vielleicht ist es tatsächlich PSA, die das Zünglein an der Waage bilden. Kennt jemand deren Pläne für die nächsten Modelle?

Momentan glaube ich schon, dass es noch möglich ist, beide Standards parallel zu etablieren. Da muss aber bald was passieren. Und ob es volkswirtschaftlich bzw. ökologisch sinnvoll ist, bezweifle ich.

Frohe Ostern wünscht
Michael
Nissan Leaf Bj. 2013 seit 4/15, PV >15kWp
Benutzeravatar
stromr
 
Beiträge: 205
Registriert: Do 26. Mär 2015, 22:55
Wohnort: Nähe Regensburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste