Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon xado1 » Mi 30. Okt 2013, 23:58

hab mit einigen adaptern 370.-euro bezahlt,cee 16blau auf schuko und cee 16 blau auf cee16 rot
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon Mike » Do 31. Okt 2013, 00:19

Ja, Ampi baut noch um. Die Lader sind dem nach noch bei Opel erhältlich. Mein Lader hat mit einem Adapterkabel incl. Umbau und Versand 325€ gekostet.

Ampi findest Du im Ampera-Forum. Kann aber etwas dauern, bis er sich meldet.
http://www.opel-ampera-forum.de/
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2452
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon steamachine » Do 31. Okt 2013, 03:22

Wenn man an das Ampera-Ladekabel einen Typ2-Stecker statt dem Schuko dranschraubt, ist es dann mit dem Kabel möglich an einer Ladesäule mit 16A zu tanken oder stört der Opel-Ziegel in der Mitte die Kommunikation zwischen Auto und Ladesäule?

Nutzen: Zuhause kann ich mit 13A laden wegen 16A-Sicherung im Mietshaus, und bin zudem den Schuko los.
Unterwegs erklärt sich wohl durch meine Anfrage...
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 12:54

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon xado1 » Do 31. Okt 2013, 09:11

das amperakabel von ampi kommt mit cee16 blau,ich weiß jetzt nicht,ob es einen adapter von typ2 auf cee16 blau gibt.einfacher ist da ein normales typ2/typ1 kabel,weil das lädt dann mit 16A
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon bm3 » Do 31. Okt 2013, 10:56

steamachine hat geschrieben:
Wenn man an das Ampera-Ladekabel einen Typ2-Stecker statt dem Schuko dranschraubt, ist es dann mit dem Kabel möglich an einer Ladesäule mit 16A zu tanken oder stört der Opel-Ziegel in der Mitte die Kommunikation zwischen Auto und Ladesäule?

Nutzen: Zuhause kann ich mit 13A laden wegen 16A-Sicherung im Mietshaus, und bin zudem den Schuko los.
Unterwegs erklärt sich wohl durch meine Anfrage...


Jaja, der Adapter Wahnsinn.... :lol:

Im Prinzip ist das Opel-EVSE dann doppelt.
Also entweder für unterwegs ein Adapter Typ 2 nach Typ 1 direkt, oder vor den Ampera Adapter noch einen Typ 2 auf CEE-Adapter mit diesen Widerständen und (Reed-) Kontakt stecken.Sowas gibt es ja, notfalls müsste man die Schukokupplung noch gegen eine CEE-Kupplung tauschen. Ist aber eher etwas für Bastler. Wenn du Typ2-Adapter auf CEE fertig kaufst wird es nicht viel günstiger sein wie direkt ein Typ 2 auf Typ1.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7221
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon Nichtraucher » Do 31. Okt 2013, 11:36

bm3 hat geschrieben:
steamachine hat geschrieben:
Wenn man an das Ampera-Ladekabel einen Typ2-Stecker statt dem Schuko dranschraubt, ist es dann mit dem Kabel möglich an einer Ladesäule mit 16A zu tanken oder stört der Opel-Ziegel in der Mitte die Kommunikation zwischen Auto und Ladesäule?

Nutzen: Zuhause kann ich mit 13A laden wegen 16A-Sicherung im Mietshaus, und bin zudem den Schuko los.
Unterwegs erklärt sich wohl durch meine Anfrage...


Jaja, der Adapter Wahnsinn.... :lol:

Im Prinzip ist das Opel-EVSE dann doppelt.
Also entweder für unterwegs ein Adapter Typ 2 nach Typ 1 direkt, oder vor den Ampera Adapter noch einen Typ 2 auf CEE-Adapter mit diesen Widerständen und (Reed-) Kontakt stecken.Sowas gibt es ja, notfalls müsste man die Schukokupplung noch gegen eine CEE-Kupplung tauschen. Ist aber eher etwas für Bastler. Wenn du Typ2-Adapter auf CEE fertig kaufst wird es nicht viel günstiger sein wie direkt ein Typ 2 auf Typ1.

Viele Grüße:

Klaus


Nimm ein einfaches Kabel Typ-2 nach Typ-1. Das ist auch wesentlich weniger Handlingsaufwand beim Laden. Macht ja nicht unbedingt Spass mit den ganzen Ziegelsteinen und Adaptern. Und falls die Frau mal fährt und lädt schreckt das ja (zu Recht) auch eher ab.

Die 16A Sicherung haben die meisten Schukosteckdosen. Nur die Schukosteckdose ist nicht für 16A Dauerbetrieb ausgelegt. Daher sollte der Ziegel bei Betrieb an einer Schukosteckdose auf max. 10 A eingestellt werden.
Mag ja sein, dass 13 A auch gehen. Aber sei Dir darüber klar, dass Du das auf Dein eigenes Risiko machst (da hast Du ja auch schon für unterschrieben, dass Dir das klar ist).
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 1009
Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon xado1 » Do 31. Okt 2013, 12:07

so,heute habe ich das modifizierte ampera kabel genau getestet.
getestet habe ich mit der leaf spy pro app,bei eingeschalteter zündung.ladezustand der batterie:50%

original nissan kabel(laut etikett 10A) ------------1,8KW

mod. opel Ampera kabel mit einstellung: 6A--------1,2 KW
10A--------2,3 KW
13A--------2,8 KW
16A--------3,1 KW
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon bm3 » Do 31. Okt 2013, 12:27

xado1 hat geschrieben:
so,heute habe ich das modifizierte ampera kabel genau getestet.
getestet habe ich mit der leaf spy pro app,bei eingeschalteter zündung.ladezustand der batterie:50%

original nissan kabel(laut etikett 10A) ------------1,8KW

mod. opel Ampera kabel mit einstellung: 6A--------1,2 KW
10A--------2,3 KW
13A--------2,8 KW
16A--------3,1 KW



Deine hier geposteten Werte sind alle durchweg zu niedrig wenn du sie mal mit einem richtigen Messgerät oder Zähler nachmisst. Jede Wette drauf. Oder es handelt sich um die Leistungsabgabe des Ladegerätes in den Akku, dann bringen diese Werte allerdings wenig, es zählt die Leistungsaufnahme an der Steckdose und die muss auch beigebracht und bezahlt werden.
Zuletzt geändert von bm3 am Do 31. Okt 2013, 12:30, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7221
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon Mike » Do 31. Okt 2013, 12:29

Besser ist ein seperates Typ2 auf Typ1 Ladekabel. Das ist einfacher zu handhaben, es kann keiner daran rumspielen und bei Regen bist du auch auf der sicheren Seite.

Ich habe auch lange überlegt, das Typ2 auf Typ1 Kabel einzusparen. Zu mal unsere Ladesäulen eine mit 16A belastbare (laut Betreiber sogar Dauer) Schukosteckdose haben. Jetzt bin ich froh, dass ich ein Ladekabel gekauft habe. Das wird oft benutzt, denn noch ist der Grüne-Strom an der örtlichen Ladesäule kostenlos. Und für unterwegs brauch man es auch. Mein Kabel stammt von Bettermann. Frag da mal nach dem 6m lange Typ1 auf Typ2 Ladekabel mit 16A. Vielleicht geht da preislich was? ;)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2452
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Opel Ampera 220V/10A Lader am Leaf

Beitragvon Mike » Do 31. Okt 2013, 12:37

xado1 hat geschrieben:
so,heute habe ich das modifizierte ampera kabel genau getestet.
getestet habe ich mit der leaf spy pro app,bei eingeschalteter zündung.ladezustand der batterie:50%
mod. opel Ampera kabel mit einstellung: 6A--------1,2 KW
10A--------2,3 KW
13A--------2,8 KW
16A--------3,1 KW


Ab Steckdose sind es bei mir mit 16A (Ampera Ladekabel) 3420W, im Standby Betrieb 4,2W. Da ist das Nissan-Ladekabel besser mit unter 2W. Gemessen wurde mit einem einfachen Energiemessgerät.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2452
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste