Neues Ladekabel von Nissan

Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Wolfgang vdB » Do 26. Jan 2017, 17:38

Heute hat mich mein Nissan Händler angerufen und mitgeteilt,das ein neues Kabel fuer mich zur Abholung bereit läge. :?:
Eben habe ich es abgeholt.
Ist das gleiche Notladekabel, inclusive der schwarzen Tasche, was ich schon habe.
An der alten Tasche steht lediglich T4 und auf der Neuen T8.
Das Mod 3 Kabel gab es nicht noch einmal neu. ;)
Weis Jemand ,was es damit auf sich hat ?
Das Alte wollten die auch nicht zurueck haben.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Re: Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Blue shadow » Do 26. Jan 2017, 17:43

Vielleicht eine rückrufaktion.....nur dann hätten sie doch das alte einbehalten...hätte gern auch eins...


Ein schwede mit zu viel faxe im kopf hat dich verwechselt
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5085
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Romulus » Do 26. Jan 2017, 17:59

Ist mir nichts von bekannt, habe davon hier in NL auch nichts gehört.
Seit 12-15: über 54.000 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 27. Okt 2015, 11:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Re: Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Wolfgang vdB » Mo 20. Feb 2017, 20:36

Des Rätsel's Lösung.
Ich habe heute einen Brief von Nissan Finland bekommen.
Das neue Kabel ist eine Serviceaktion.
Das Alte ( T4) läd mit 8 Amp.
Das Neue (T8)läd mit 10 Amp.
Selbstverständlich reden wir hier von Schuko.
Das Alte möchten sie nicht zurueck haben. ;)

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Romulus » Di 21. Feb 2017, 10:58

Sind die Stromstärken netto (an der Batterie) oder bruto (ab Steckdose) zu verstehen, Wolfgang?

Ich meine ja dass der standard EVSE 10 A aus der Steckdose zieht, aber nur etwa 8 A in die Batterie ankommen. Sollte es einen neuen EVSE geben der 10 A in die Batterie laden kann, dann könnte das (gute Steckdose vorausgesetzt) durchaus interessant sein.
Seit 12-15: über 54.000 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 27. Okt 2015, 11:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Re: Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Blue shadow » Di 21. Feb 2017, 11:55

Bitte mal foto von beiden machen...und warum finnland? Hattest du nachgefragt, sonst bekommt mann ja erst den brief und dann das kabel..
ExKonsul leaf blau winterpack ca 39000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5085
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Wolfgang vdB » Di 21. Feb 2017, 19:36

Romulus hat geschrieben:
Sind die Stromstärken netto (an der Batterie) oder bruto (ab Steckdose) zu verstehen, Wolfgang?

Ich meine ja dass der standard EVSE 10 A aus der Steckdose zieht, aber nur etwa 8 A in die Batterie ankommen. Sollte es einen neuen EVSE geben der 10 A in die Batterie laden kann, dann könnte das (gute Steckdose vorausgesetzt) durchaus interessant sein.


Richtig,bei dem neuen Kabel ( T8 ) kommen 10 Amp. in der Batterie an.
Zumindest verstehe ich das so,wenn geschrieben steht,das der Accu mit 10 Amp. geladen wird.
Ein Photo vom neuem Kabel lohnt nicht,weil es incl. der Elektronikbox , exakt gleich aussieht.
Ich werde aber trotzdem weiter mit dem alten Kabel laden,weil ich bei der Arbeit,immer 8-10 Std. lade und der Accu wenn ich dann nach Hause fahre immer ausreichend gefuellt ist.
Mit dem Neuen wuerde er dann vermutlich immer eine Zeit lang mit 100% Ladung rum stehen.
Sonst lade ich ja immer mit dem anderen Kabel 6,6 kw/h bei 32 Amp. .
Ist natuerlich schön so ein Notladekabel in Reserve zu haben,da ich annehme,das dieses sehr teuer ist. ;)

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Glanter » Mi 22. Feb 2017, 12:43

Die ICCBs geben ihre Stromstärke Brutto an. Abgesehen von etwas Logik/Kommunikation und den Strom 1:1 weiterleiten machen diese ja nicht (deswegen kann ich immer noch nicht verstehen warum so wenig so teuer sein kann).
Die Verlustleistung beim laden erzeugt das Ladegerät im Auto und der Innenwiderstand der Batterie. Beides geht das ICCB nichts an.

Wenn es Nettoangaben wären, würden viele andere Probleme auf die Hausinstallation zukommen. Da man nicht weiss wie viel nun genau benötigt wird kann je nach Auto (Blick auf Zoe) die Effizienz sehr niedrig sein. Sprich statt den erwarteten 10A Dauerlast könnte daraus plötzlich 13-15A werden (beim Leaf wäre es ca 12A da ~15% Verlustleistung) und die Sicherungen würden fliegen.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:36
Wohnort: Pfungen

Re: Neues Ladekabel von Nissan

Beitragvon Wolfgang vdB » Mi 22. Feb 2017, 17:52

So wenig ist so teuer,weil es davon nur so eine geringe Stueckzahl gibt,keinen Konkurenzanbieter,und weil man das Wenige eben doch braucht. ;)
Achja es wurde gefragt,warum der Brief aus Finland kam .
Die Nissanhändler und ihre Mechaniker muessen auch nach Finland zur Aus-und Weiterbildung.
Ich nehme an,das Nissan Finland fuer den skandinavischen Markt zuständig ist.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Anzeige


Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste