Maximales Ladetempo für neuen Leaf zuhause

Re: Maximales Ladetempo für neuen Leaf zuhause

Beitragvon mlie » Sa 18. Jul 2015, 22:54

So gesehen bin ich froh, dass meine Frau sowas mitmacht!
Letztes Wochenende mit dem env200 die 240km nach Berlin gefahren - 50kW Chademo in Golfsburg, dann neben dem Müllcontainer bei der SWM-Stromtanke an der A2 in Magdeburg 2 Stunden geladen und dann über Ziesar nach Wiesenburg. Abfahrt 8.30 Uhr, Ankunft 14.55 Uhr. Zurück um 21.30 Uhr, in Wollin an der Abwasserpumpe 45 Minuten Chademo 20kW, dann wieder in Magdeburg, dann wieder WOB 50kW. Ankunft 3.20 Uhr.
Dieselbe Strecke mit dem 3.3kW Leaf hat vor einem Jahr hin und zurück von Freitagabend 21.00 Uhr bis Sonntag morgen 5.53 Uhr gedauert, bei grob gleicher Aufenthaltsdauer in B.

Ja, mir ist bewusst, dass mancher Fahrer nicht angekommen wäre, weil ihn die Ehefrau zwischenzeitlich erwürgt, erschlagen oder an der Autobahn ausgesetzt hätte.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: Maximales Ladetempo für neuen Leaf zuhause

Beitragvon Karlsson » So 19. Jul 2015, 00:45

mlie hat geschrieben:
Ja, mir ist bewusst, dass mancher Fahrer nicht angekommen wäre, weil ihn die Ehefrau zwischenzeitlich erwürgt, erschlagen oder an der Autobahn ausgesetzt hätte.

Die hätte mir bei dem Plan schon den Vogel gezeigt...

Hinten ist im Zoe die Beinfreiheit echt mist. Da hatte mein Corsa C mehr Platz. Aber der Kofferraum ist schön groß für einen Kleinwagen.

Der Tarif für 22kW ist hier bislang meist 0€
Muss man selbst wissen, ob man dann öffentlich kostenlosen Strom mitnimmt. Selbst bei 22kW ist das ein schlechter Stundenlohn wenn man nicht gerade was sinnvolles zu tun findet. Bei 6,6kW würde ich nicht daneben stehend warten wollen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13126
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Maximales Ladetempo für neuen Leaf zuhause

Beitragvon André » Do 23. Jul 2015, 22:21

Aberaber!...liebe Freunde der umweltfreundlichen Elektromobilität. Firma Kreisel bietet da ja eine echte Innovation. Das muss wohl erst im Bewusstsein der Leaf-Fraktion ankommen.
OoooDER ?
Zuletzt geändert von André am Sa 25. Jul 2015, 05:36, insgesamt 1-mal geändert.
www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
Benutzeravatar
André
 
Beiträge: 733
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

Re: Maximales Ladetempo für neuen Leaf zuhause

Beitragvon mlie » Fr 24. Jul 2015, 01:10

Die Kreisellösung ist bekannt. In meinem Fall würde ein 50kWh Akku deutlich mehr nutzen haben, so könnte ich fast jeden Tag ohne nachladen auskommen und auf der Fahrt nach Berlin direkt zwischen den Chademos Wolfsburg und Wollin Nonstop durchfahren, den Rest mit den 6,6 kW am Ziel oder 2,3 kW über Nacht in der Pension.

Andere mögen von dem 22kW Lader eher profitieren. Mir reicht der Doppellader und 3x im Jahr dauert es eben etwas länger... Nissan, wo bleibt der 50kWh Akku???
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3242
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Maximales Ladetempo für neuen Leaf zuhause

Beitragvon tom » Fr 24. Jul 2015, 06:58

Mein Leaf Acenta kann nur 3.5kW. Als ich ihn mir kaufte, da gab es die 6.6kW Option in DACH leider noch nicht. Klar fänd ich es cool mit 6.6kW laden zu können. Aber wenn ich ehrlich bin hätte ich das bisher noch nie wirklich benötigt und ich habe auch nicht das Geführl, dass ich mich in meiner Mobilität irgendwie einschränke.
Ich habe jedoch das Glück unterwegs auf ein gut ausgebautes CHAdeMO Netzt vertrauen zu können.
Fazit: CHAdeMO Schnelllader auf jeden Fall Pflicht. 6.6 sicher nice to have aber unter Umständen auch entbehrlich.

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem
umfangreichen Onlineshop unter: http://www.schnellladen.ch

Schnelllade-Infrastruktur-Blog: http://www.schnellladen.ch/blog
tom
 
Beiträge: 1768
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 08:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Maximales Ladetempo für neuen Leaf zuhause

Beitragvon eDEVIL » Fr 24. Jul 2015, 07:40

CHAdeMO und vertrauen -das sind zwei worte, die man in DE nicht in einem Satz erwähnt.... :cry:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Maximales Ladetempo für neuen Leaf zuhause

Beitragvon Schrauber601 » Fr 24. Jul 2015, 10:48

Hallo,

sofern es noch um das ursprüngliche Thema geht - "max. Tempo beim Laden zu Hause" - habe ich ein paar Daten von meinem 2014ner Leaf:

(Werte für "Leaf ist abgeschaltet"; kleiner 3.6kW Lader)

A. Laden mit dem Nissan EVSE Kabel (10A):
- Leaf begrenzt auf rund 9A / 2100W
- Am Akku kommen ca. 2060W Ladeleistung an

B. Laden mit "simple EVSE" Board
B.1. ohne Begrenzung (Kabel-Codierung 20A/680Ohm)
- Leaf läd mit genau 3600W (16.5A bei rund 219V - 11V fallen in der Zuleitung ab)
B.2. mit 16A Begrenzung
- Leaf läd mit genau 15A
- je nach Spannungsabfall ca. 3.3 bis 3.4kW Ladeleistung
B.3. mit 10A Begrenzung
- Leaf läf mit 9A
- identisch wie original EVSE-Kabel

MfG
Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste