Leaf mit CCS?

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon Joe-Hotzi » Do 12. Okt 2017, 12:43

TeeKay hat geschrieben:
... Der lud nie mit mehr als 100kW...

Danke, mein Wert war etwas zu hoch. ;) Aber letztlich ging es um den Zusammenhang. Tolles Video übrigens,
was ja meine Aussage untermauert:
Die Akkus kann man entweder auf Leistung, oder auf Energiegehalt, oder auf Lebensdauer optimieren. Aber eben nicht gleichzeitig. Es muss ein sinnvoller Kompromiss gefunden werden und da ist derzeit Reichweite (Energiegehalt) wohl wichtiger als (besonders) schnelles Laden, was man selten in der Realität benötigt.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1080
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Anzeige

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon E-Auto-Tester » Do 12. Okt 2017, 22:14

Was aber nicht bedeutet, dass zukünftige Akkugenerationen das nicht besser können.
Getestet:
Nissan Leaf - 05/2012
VW e-Golf - 07/2014
MB B-ED - 02/2015
Kia Soul EV - 08/2015
BMW i3 (60Ah/ReX) - 05/2016
BMW i3 (94Ah) - 10/2016
Hyundai IONIQ electric - 06/2017
VW e-Golf FL - 08/2017
To be continued... :roll:
E-Auto-Tester
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 16. Jun 2016, 19:42

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Fr 13. Okt 2017, 00:42

Joe-Hotzi hat geschrieben:
Tja, dann stelle Dir einfach mal vor, Du möchtest EV fahren (oder kaufst ab 2026 einen Neuwagen ;) )und hast weder daheim, noch auf Arbeit eine Lademöglichkeit. Das ist eher Standard über alle Autonutzer gesehen und nicht Deine eiggene, komfortable Lade-Situation.

Diese meine komfortable Situation ist Voraussetzung für E-Fahrzeuge seit 6 Jahren. Und damit alle in spätestens 10 Jahren umsteigen können, wird sich unsere Infrastruktur weiterentwickeln (müssen); m.M. nach in Richtund V2G und 3-kW-Steckdose an jedem Parkplatz, vermutlich Induktion. Wenn der politische Wille (oder der Druck) da ist, wird das auch kommen, ansonsten werden uns die Verbrenner noch länger erhalten bleiben. Ändert aber nichts an meiner Einschätzung, dass große AC-Lader nur so lange in Fahrzeugen notwendig sind, wie nicht genügend Gleichstromlader für die, die sie wirklich brauchen, flächendeckend verfügbar sind.
67.500 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 55.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 477
Registriert: Do 16. Apr 2015, 23:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon Joe-Hotzi » Fr 13. Okt 2017, 11:32

E-Auto-Tester hat geschrieben:
Was aber nicht bedeutet, dass zukünftige Akkugenerationen das nicht besser können.

Natürlich werden zukünftige Akkugenerationen es "besser" können - nur was besser und wieviel davon ist die Frage. ;)

Wenn in den Medien von wenigen Minuten Ladezeit für 500km Reichweite (ca. 100kWh) gefaselt wird, ist dies jenseits jeder Realität und mit den heute verfügbaren /bekannten Materialien schlicht nicht realisierbar - bei den geforderten Zyklen /Lebensdauer /Gewicht /Volumen, ... für E-Autos.

Ob es überhaupt Sinn macht (Kosten), darf hinterfragt werden, und ob es überhaupt chem. Verbindungen gibt, die dies zulassen, darf bezweifelt werden. Der Ausgangspunkt ist ja die chem. Spannungsreihe der Elemente - nicht umsonst ist Lithium (derzeit) das Material der Wahl. Naturgesetze lassen sich nicht aushebeln - nur optimal nutzen.

Jetzt sind wir aber heftig vom Kurs abgeglitten. Ich bin froh, dass der neue Leaf mit Typ2-Buchse kommt und fände es sinnvoll, wenn man auch CCS-Combo2 integrieren würde. Wobei Chademo eben heute auch noch einige Vorteile bietet - aber eben in Europa nicht gerade gefördert wird ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1080
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Vorherige

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast