Leaf mit CCS?

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon drilling » Di 22. Aug 2017, 00:06

kub0815 hat geschrieben:
Um mich herum gibt es halt wesentlich mehr ccs Ladepunkte als Chademo an der Autobahn sehe ich oft 4ccs Ladepunkte und nur eine Chademo. Und ich wohne in Deutschland nicht in Frankreich oder England.


Du darfst aber nicht von deiner Situation auf alle schließen.

Abgesehen davon übertreibst du ziemlich.
Wo in Deutschland gibt es 'wesentlich' mehr CSS als Chademo? Auch in Deutschland gibt es gerade mal ca. 10% mehr CCS Standorte als Chademo Standorte und das ist hauptsächlich wegen der CCS Säulen bei VW und BMW Händlern die eh keine besonders zuverlässige Lademöglichkeit bieten (weil oft zugeparkt mit Händlerfahrzeugen, nur von Kunden benutzbar, oder nur während der Öffnungszeiten benutzbar).

Und wo an der Autobahn gibt es 'oft' 4 CCS und 1 Chademo?
Ich kenne nur Allego Stationen auf Rasthöfen wo das der Fall ist, und die sind nun wirklich nicht oft (und dazu noch überteuert), die T&R Triplelader gibt es inzwischen an wesentlich mehr Standorten.

Aber all dies ist inzwischen x-mal hier durchgekaut worden und letztendlich interessiert es die wenigsten, nur eine ganz kleine Minderheit wir ihr E-Auto aufgrund des DC Anschlußtyps wählen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Anzeige

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon kub0815 » Di 22. Aug 2017, 00:32

drilling hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:
Um mich herum gibt es halt wesentlich mehr ccs Ladepunkte als Chademo an der Autobahn sehe ich oft 4ccs Ladepunkte und nur eine Chademo. Und ich wohne in Deutschland nicht in Frankreich oder England.


Du darfst aber nicht von deiner Situation auf alle schließen.


Mach ich ja nicht ich gucke mir nur die Strecken an wo ich immer so hinfahren will und da sehe ich immer minimum 2 Mal ccs und einmal chademo. Und dann entscheide ich mich für mich was für mich am besten ist. Und Chademo und typ1 Stecker sind das garantiert nicht.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1117
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon drilling » Di 22. Aug 2017, 00:40

Was hat Typ1 damit zu tun? Der Facelift Leaf hat Typ2.

Abgesehen davon sind Typ 1 und Typ2 elektrisch kompatibel und deshalb ist der Unterschied noch unbedeutender als zwischen CCS und Chademo.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon Twizyflu » Di 22. Aug 2017, 09:10

In 2-3 Jahren kann sich das Ladesäulen Bild schon ändern
Und dann gibt es mehr CCS als CHAdeMO
Vor allem auch deshalb weil größere Batterien mehr Reiselust versprechen
Die wollen geladen werden und darum sind die neuen Autos, die eher mit CCS kommen - siehe IONIQ - bessere Kundschaft als der Bestand der zB eh längst sein System hat wie er lädt und wo und wo ein Drilling aufgrund langsamer DC Ladung nicht erst zur teuren DC Ladesäule fährt.

CHAdeMO wird noch ganz gut funktionieren für diese Generation
Aber in Zukunft werden sie wohl alle auf CCS setzen und ich finde das super
Damit es endlich mal einheitlich wird
Shop unter https://www.charge-shop.com YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18008
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon kub0815 » Di 22. Aug 2017, 10:08

drilling hat geschrieben:
Aber all dies ist inzwischen x-mal hier durchgekaut worden und letztendlich interessiert es die wenigsten, nur eine ganz kleine Minderheit wir ihr E-Auto aufgrund des DC Anschlußtyps wählen.


Das ist deine Meinung. Ich halte die Ladeinfrastrucktur für essentiel für den Autokauf. Tesla hat es verstanden. Alle anderen Hersteller auch Nissan noch nicht wirklich. Nissan hätte z.b. vor 2-3 Jahren einfach viele Schnellader aufstellen können und so ihren Standart praktisch durchsetzen können.

Diese Chance haben sie jetzt vertan da die CCS Lobby ihr die Ladesäulen(verhinderungs)verordnung mit CCS zwang zum Chademo vorgeschrieben wird. Somit ist politisch den weg zu Chadmeo verbaut Das sind sachen die ich auch nicht gut finde die aber nunmal so sind.

Was aber auch schlecht ist das der Stolz der Japaner auf den rücken der Elektroautokäufer abzuwälzen nur um ihr System durchzudrücken. Andere hersteller schaffen es auch in Japan Chademo versionen herauszubringen obwohl das für sie nur ein mini Markt ist.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1117
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon drilling » Di 22. Aug 2017, 11:43

kub0815 hat geschrieben:
Was aber auch schlecht ist das der Stolz der Japaner auf den rücken der Elektroautokäufer abzuwälzen nur um ihr System durchzudrücken.

Du meinst nachdem die deutschen Hersteller überhaupt erst CCS als zweiten Standard ohne Rücksicht auf die damit entstehenden Probleme mit ihrer Lobby politisch durchgedrückt haben um den Japanern eins auszuwischen? :lol:
Abgesehen davon wird hier nichts auf den Rücken der Elektroautokäufer abgewälzt, denn Triplelader sind und bleiben der Standard für Europa, da kann das SLAM Demoprojekt vom BMWi auch nichts dran ändern zumal das sehr bald abläuft und die abmontierten Chademo Stecker dann wieder montiert werden können.

Fakt ist, das aktuell deutlich mehr Chademo-fähige Fahrzeuge zugelassen sind (sogar in Deutschland) und der Facelift Leaf wird durch seine großen Stückzahlen dazu beitragen das das noch viele Jahre so bleibt (bis VW mal damit anfängt E-Autos in großen Stückzahlen zu verkaufen).

Fakt ist das praktisch alle Schnellladesäulenbetreiber Triplelader aufstellen (abgesehen von den BMWi geförderten Säulen, dieser Projekt läuft aber jetzt im Herbst ab).

Da ein Autoleben mindestens 10 Jahre beträgt (eher mehr), und der Facelift Leaf gerade erst erscheint und somit noch viele Jahre verkauft wird, werden Triplelader Standard bleiben, vor allem wenn man bedenkt das der Kostenunterschied zwischen einem Triplelader und einer Säule ohne Chademo minimal ist.

Alles andere ist einfach nur Stammtischgerede ohne Relevanz.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon kub0815 » Di 22. Aug 2017, 11:54

wie kommst du zu den Zahlen das mehr Chademo Autos zugelassen werden in Deutschland als CCS?

Das ist die Liste vom Juni selbst mit den Soul EVs die ich hier noch keinen gesehen habe stimmt es nicht.

Renault Zoe: 413
Kia Soul EV: 365
BMW i3 (ohne REX): 205
Smart ForTwo: 134
VW e Golf: 113
Tesla Model S: 102
Hyundai Ioniq: 93
VW Up: 90
Tesla Model X: 78
Nissan Leaf: 44
Mercedes B-Klasse: 41
Drillinge 38: (CZero/iMiev/iOn 20/0/18)
Nissan NV200: 25
Smart ForFour: 20
Opel Ampera-e: 1

CCS 502
BMW i3 (ohne REX): 205
VW e Golf: 113
Hyundai Ioniq: 93
VW Up: 90
Opel Ampera-e: 1

Chademo 472
Kia Soul EV: 365 ????
Nissan Leaf: 44
Drillinge 38: (CZero/iMiev/iOn 20/0/18)
Nissan NV200: 25

Supercharger 180
Tesla Model S: 102
Tesla Model X: 78
Zuletzt geändert von kub0815 am Di 22. Aug 2017, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1117
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon drilling » Di 22. Aug 2017, 12:00

kub0815 hat geschrieben:
wie kommst du zu den Zahlen das mehr Chademo Autos zugelassen werden in Deutschland als CCS?


Zugelassen sind, nicht werden. Die Zahlen kannst du dir aus den Bestandszahlen des KBA berechnen, hatte ich vor einigen Wochen gemacht und schon in einem anderen Thread erwähnt.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon zitic » Di 22. Aug 2017, 14:14

Wenn man sieht wie lange sich Nissan Typ 2 verweigert hat und das obwohl das nun wirklich ein fester Standard hier ist, die Kompatibilität gegeben ist, man in Europa produziert und man sogar mit Renault eine Kaufgemeinschaft bilden kann für die Plaste, dann sieht man doch wie engstirnig man da ist. Spricht nicht so sehr für 11 kW, auch wenn das in der EU ein Verkaufsargument sein kann. Das zeigt dann auch, dass man da im "Chademo-CCS"-Konflikt auch keine Sympathien für Nissan aufbringen muss.

Zumal der Konflikt ja ohnehin recht einseitig ist. Wenn man sieht, dass CCS zu einem Zeitpunkt eingeführt wurde, wo BEV keinen wirklich relevanten Markt stellen, noch heute kritisiert wird, dass sie das die Hersteller BEV nicht wirklich ernst genommen haben, es für Hersteller nicht allzu schwer ist, beides regional angepasst zu unterstützen, wenn die Blechhaut entsprechend designt ist und mit China ohnehin ein weiteres Format unterstützen müssen, sodass hier ohnehin relativ modular geplant wird, ist das letztlich auch nur ein Marketingmythos, dass man da irgendwie abschotten wollte. Wäre schon fast schön gewesen, wenn man das Thema damals so ernst genommen hätte und der Markt schon so groß, dass die Hersteller auf solche Ideen hätten kommen können und man diese These wirklich glauben könnte :)

Am bedauerlicherweise minimalen Bestand kann man ja nun absolut nichts festmachen. Damit rechnet sich ja nun noch für niemanden an Betreibern irgendwas und die Dichte ist weiter katastrophal. Wäre ja auch schlimm, wenn man anhand der paar Early Adopters, die wir nun mal sind und dessen Los wir uns entsprechend auch bewusst sind, sich irgendwas ins unendliche schreibt. Wahrscheinlich rechnet man da wirklich mit jedem Cent, was ja die lange Typ 2-Verweigerung erklärt, sodass man erst mit der neuen gemeinsamen Plattform dann CCS für Europa anbietet, weil Renault das ja ohnehin unterstützen will und es damit ja dann auch für die Plattform-Modelle vorhanden ist.

Leute, das sind zwei Stecker. Warum dafür solchen Hass aufbringen? Das ist es doch nicht wert.
zitic
 
Beiträge: 1161
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: Leaf mit CCS?

Beitragvon Poolcrack » Di 22. Aug 2017, 16:31

Ich sage nur eins: wenn CHAdeMO von Anfang an ein offener Standard gewesen wäre, dann hätten die amerikanischen und deutschen Hersteller den vielleicht eher akzeptiert. Aber geschlossene Standards sind eben Innovationsbremsen. Und die deutschen Hersteller wollten sich eben nicht von den Japanern vorschreiben lassen wie die eigenen Autos zu laden und zu kommunizieren haben. Als sich CHAdeMO öffnete, war es dafür zu spät.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >81.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1930
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast