Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon ATM » Mo 14. Okt 2013, 20:04

xado1 hat geschrieben:
bin mit jemand aus dem forum in kontakt,der kann und wird folgendes bauen,ich werde wahrscheinlich auch kaufen.
ohne seinenzustimmung gebe ich mal seinen namen nicht raus,werd mal nachfragen,ist aber in deutschland.:


damit kein Rätselraten aufkommt... der jemand bin ich :)

Wir hatten erst einen Zotye5008ev(=Luis4U) und haben jetzt einen fast neuen 2011er Stromos(GermanEcars).
Weil sich unser Stromos mit Typ2 Anschluss zwar bis 22KW laden lässt, aber sich an einigen Ladesäulen (z.B. RWE) sehr "bockig" verhält und entweder die Ladung selbst nicht starten mag oder die Ladung öfters ungeplant abbricht habe ich mich mal an die Analyse gemacht.

-> als Eigenlösung für meinen Stromos habe ich mein Typ2 Kabel zerschnitten und (m)eine MagicBox dazwischen gesetzt, also mit Typ2-Eingang auf Typ2-Ausgang.
-> theoretisch eigentlich Unnütz, aber ich habe per Software einen Typ2/Mode3 Simulator am Eingang mit einer eigenen Type2/Mode3 Steuerung am Ausgang verbunden... ich habe pro Phase separat eine Spannungsmessung und einen 0..50A Stromsensor, messe die Spannungsdifferenz mit & ohne Last(z.B. zur Erkennung von Übergangswiderständen), überwache kontinuierlich alle Phasenstöme und regle bei Schieflast per eigenem PWM-Ausgang die Leistung runter, realisiere über meinen PWM-Ausgang einen verzögerten (Re)Start/Stop
-> ich kann sowohl am Eingang wie auch am Ausgang per Software die Typ2-Kabelkodierung eines realen 32A Kabels auf 20A "umschalten"
-> diese erste Eigenlösung hatte zwar ein ordentliches Gehäuse, war&ist leistungsseitig intern aber trotz/mit 6qmm "gebastelt"


=> jemand aus der Umgebung mit einem neuen Leaf sah mein Kabel samt Box und wollte wissen ob ich damit auch (mehr) Strom in seinen Leaf bekomme
=> mit seinem Typ2->Typ1 Kabel konnte ich nach Deaktivierung der Schieflasterkennung(weil nur 1Phase) die Ladeleistung per PWM bis auf ~28A/~6,5KW hoch regeln und der Leaf folgte mit stabiler Lastabnahme
=> ein Meister eines Elektrofachbetriebs baute dem Leaf-Besitzer in ein kleines aussentaugliches Gehäuse(6TE) meine Elektronik(2TE)+FI(2TE)+Relais(1TE)
=> offiziell lädt man den Leaf einphasig in D mit bis zu 20A/4,6KW... die max. Type2/Mode3 PWM-Ausgangsleistung der 1phasigen Box ist aber frei konfigurierbar mit 1:1,10A,13A,16A,20A,24A,28A,32A...


Da ich von xado1 wusste, das er sich einen Leaf zugelegt hat, hatte ich ihn gefragt ob er auch Interesse an sowas hätte, denn ich lasse gerade für den Leistungteil ein paar "ordentliche" Platinen für eigene Hutschinengehäuse samt 32A festen Bauteilen und 4/6qmm Klemmen bestücken... mein Text dazu steht ja im Post von xado1.


Mehr gibt es dazu erstmal nicht zu sagen. Eine Serienfertigung gibt es derzeit (noch;) nicht. Meine Kernkompetenz liegt eigentlich im Bereich Software... Spielereien wie Text/Grafik-LCD-Displays, RFID Freischaltung, variable Kommunikationsschnittstellen als Optionen wären/sind für mich nur sogar sehr preiswerter Kleinkram aus verfügbaren eigenen Standardkomponenten aus unserem technischem Bereich der Sicherheitstechnik&Zutrittskontrolle.

xado1 bekommt (wenn wir uns auf einen Preis einigen;) jetzt eine Box plus ein paar zusätzlicher Eingangsadapter, welche ich über eine eigene Kodierung mit/in speziellen 16/32A Steckern absichere (7polige Steckbuchsen der "Buccaner Serie 900")

Parallel arbeite ich derzeit an einer "kleinen" ZOE kompatiblen 32A/22KW + 63A/43KW Lösung. Ich habe Zugang zur aktuellen Z.E. Werkstattausrüstung und werde damit im Gegencheck meine dynamische PWM auch in diesem Leistungbereich mal direkt "ZOE seitig" prüfen. Auch die 16qmm Leitungen sind noch sehr widerspenstig und ich warte noch auf ein passendes Gehäuse, wo alle Komponenten platzsparend und sicher per kurzer stabiler Stromschienen verbunden werden können.

(An)Fragen beantworte ich soweit es die Zeit erlaubt... es kann aber auch mal über eine Woche dauern...

(...bitte nur keine Diskussion ob "ALLES" normgerecht ist, denn da sage ich wie auch Fa. Betterman nur: die Elektronik, die Leistungsstufen und die Gehäuse sind DIN&VDE gerecht ausgeführt... die für vergleichbare Komponenten jeweils üblichen Schutzgrade nach IP44..IP65 werden eingehalten, höhere Schutzgrade können bei Bedarf mit Zusatzaufwand erreicht werden... wenn bauseits keine geeigneten FI's/Leitungsschutzschalter vorhanden sind, können diese bei Bedarf auch hier integriert werden... einige Kommunikationsstandards der Typ1/Typ2-Mode1/2/3 Verbindungen werden "etwas flexibler interpretiert"...)
ATM
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 6. Aug 2013, 03:09

Anzeige

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon Desti » Mo 14. Okt 2013, 20:15

Nein.
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 23. Aug 2012, 02:31

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon xado1 » Mo 14. Okt 2013, 20:28

was nein?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon Deef » Mo 14. Okt 2013, 20:41

Sag blos dass könnte auch der 2012er Leaf? Oder bezieht sich er gemacht Test auf einen 2013er? wäre ja sehr schön...
Danke für kurze Aufklärung, Deef
Leaf 2.Zero (Mr. Black) und Japanleaf (Mr. White - 73 tsd km, 11 Balken), beide von Schaller aus Landsberg.
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 878
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon Kelomat » Mo 14. Okt 2013, 20:57

Ich befürchte das kann nur der 2013er :(
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon Nichtraucher » Mo 14. Okt 2013, 21:01

Kelomat hat geschrieben:
Ich befürchte das kann nur der 2013er :(

glaube ich nicht, wieso sollte das so sein?
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 1009
Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon Nichtraucher » Mo 14. Okt 2013, 21:03

Kelomat hat geschrieben:
Ich befürchte das kann nur der 2013er :(


Wieso sollte das so sein?
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 1009
Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon bm3 » Mo 14. Okt 2013, 21:41

Hallo,
das sollte so sein weil man das erst ab den in England gefertigten Fahrzeugen zusammen mit etwa 100 anderen Änderungen einbaut. Ist eben so, die müssen da was Anderes einbauen damit es geht .Wenn das so beim neuen Leaf ist, dann braucht der eben nur sein entsprechendes 32A- Tastverhältnis vom EVSE-Generator und läd dann mit den ungefähr 6,5 kW.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7251
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon ATM » Mo 14. Okt 2013, 22:25

Deef hat geschrieben:
Sag blos dass könnte auch der 2012er Leaf? Oder bezieht sich er gemacht Test auf einen 2013er? wäre ja sehr schön...
Danke für kurze Aufklärung, Deef


Die 6,5KW wurden mit einem sehr neuen "Leaf SV" BJ:09/2013 getestet... das sollte laut Nissan seit 04/2013 in der SV & SL Variante funktionieren...

"LEAF SV Model: The mid-grade trim level adds the Nissan Navigation system we have been used to in the past couple years, (7.0-inch color LCD screen, CARWINGS telematics, 6-speaker audio system), but also adds Pandora® link for iPhone®, 16-inch aluminum-alloy wheels, 6.6 kW onboard charger, hybrid heater system, cruise control, auto-dimming inside mirror, and “B-mode” regenerative braking"


bm3 hat geschrieben:
Wenn das so beim neuen Leaf ist, dann braucht der eben nur sein entsprechendes 32A- Tastverhältnis vom EVSE-Generator und läd dann mit den ungefähr 6,5 kW.


So einfach ist es nicht, denn es geht nicht mit einem "normalen" 32A PWM Signal!

Es geht nur mit passender PWM bis max.28,5A darüber bei 32A-PWM nimmt er wieder nur 16A, bzw. gar keinen Strom mehr wenn die Ladestation beim Start mit einer Sollwertüberwachung arbeitet und eventuell selbst abschaltet... ich habe mich also lieber sicher und Temperatur stabil für 28A als PWM Maximum entschieden.

Eventuell muss aber auch der freundliche Nissan-Händler gegen Zahlung einer kleinen Motivationshilfe per Werkstatt-Tester die 6,6KW nur mal eben noch freischalten, denn es soll auch nur per Software kastrierte Onbordlader geben:
http://kurier.at/lebensart/motor/nissan ... /8.859.009
ATM
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 6. Aug 2013, 03:09

Re: Leaf II mit Chamäleon-Loader wie im ZOE?

Beitragvon midimal » Mo 14. Okt 2013, 23:39

Moin!
Aus Zeitgründen habe ich die tollen ("geheim")Infos überflogen.
Ich habe ein 32A kodiertes Kabel von Typ2 auf Typ1 von der Fma Betterman
Kann ich nu mit einer ExtraBox oder whatever an den 32A Säulen mit 28A einphasig laden oder wat?
Verwirrt Modus-ON
ZU hause ist mir sowas nicht so wichtig - aber "on tour" wäre es beihnahe lebenswichtig!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6260
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast