Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Alexgrosy » Mo 15. Aug 2016, 21:02

Hallo!

Ich habe gestern mit einigen Freunden das Technikmuseum in Sinsheim besucht, natürlich sind wir mit dem Leaf gefahren. Fahrstrecke von München aus, das waren ca. 330 km einfach, gestartet mit 100 %.
Bei der Hinfahrt über Nürnberg gefahren, zurück über Stuttgart, zurück gab es dann verzögerungen aufgrund zu warmer Batterie!
Es war ein Sommertag mit 30 Grad und das mag der Leaf offensichtlich nicht so.
Die Batterietemperatur hat sich wie folgt entwickelt:
Gestartet mit 100 %, 5/12 Temperaturbalken

1. Ladestop in Nürnberg Feucht (T+R), angekommen mit 21 % rest und 6/12 Temperaturbalken, abgefahren mit 89 % und 8/12 Temperaturbalken, Ladeleistung im Durchschnitt 46 kW

2. Ladestop in Crailsheim (Allego), angekommen mit 23 % rest und 8/12 Temperaturbalken, abgefahren mit 86 % und 10/12 Temperaturbalken, Ladeleistung im Durchschnitt 47 kW

3. Laden am Museum selbst während der Besuchszeit mit 3,7 kW. Angekommen mit 30 % Rest und 10/12 Temperaturbalken. Abgefahren mit 100 % und 8/12 Temperaturbalken, Auto stand leider in der prallen Sonne und konnte kaum abkühlen.

4. Ladestop in Gruibingen Süd (T+R), angekommen mit 17 % rest und 9/12 Temperaturbalken, abgefahren mit 90 % und 11/12 Temperaturbalken, Ladeleistung im Durchschnitt noch 44 kW, bei der Abfahrt war die Motorleistung reduziert (hinterster Ring fehlte, kam dann nach ein paar km Fahrt wieder dazu)

5. Ladestop in Edenbergen Süd (T+R), angekommen mit 32 % rest und 10/12 Temperaturbalken, abgefahren mit 84 % und 11/12 Temperaturbalken, Ladeleistung stark reduziert und im Schnitt nur noch 30 kW, hat aber noch normal geladen. Bei der Abfahrt war die Motorleistung deutlich reduziert und die letzten 3 Ringe fehlten, kamen dann bei ca. 60 % Akku auf einen Schlag wieder dazu.

Ein weiteres Laden wäre vermutlich kaum mehr möglich gewesen. Bin dann mit 25 % Rest und 10/12 Temperaturbalken wieder zuhause angekommen.
Inwieweit dieses Braten dem Akku schadet wird sich herausstellen. Oft mache ich solche Leistungsfahrten nicht, aber ab und zu fährt man halt doch mal weg ;)

Mein Fazit: Dem 30er Leaf fehlt definitiv eine Batteriekühlung für längere Strecken im Sommer!

lg,
Alex
Alexgrosy
 
Beiträge: 206
Registriert: So 25. Okt 2015, 12:41

Anzeige

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Greenhorn » Mo 15. Aug 2016, 21:24

Das hat Robi beim 30er ja auf der eTour Europe auch erlebt.
Muss sich vom 24er verschlechtert haben. Ich bin auf dem Rückweg von Velden 24 Stunden durchgefahren mit 12 Chademo. Ich hatte max 10 Balken und keinerlei Einschränkungen.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon p.hase » Mo 15. Aug 2016, 21:38

sorry doppelpost
Zuletzt geändert von p.hase am Mi 17. Aug 2016, 00:46, insgesamt 1-mal geändert.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6213
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon p.hase » Mo 15. Aug 2016, 21:39

der 24er ist die bessere wahl für solche aktionen. i-miev noch besser. der kühlt beim laden wie wild den ganzen akku und recht leise.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius
VERKAUFE ZOE Q90 ZEN 41kWh, Kamera, Komfort, 12/16, 16800km, MwSt., sofort
VERKAUFE 2x LEAF TEKNA 30kWh, 06/18, ungefahren, MwSt., sofort
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6213
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Poolcrack » Mo 15. Aug 2016, 21:43

Der i3 fühlt sich bei solchen Temperaturen echt wohl. Da lädt er bis 90% wie sonst nur bis 80%. Zwar kann der laute Lüfter beim Laden anspringen, aber er hält die Batterietemperatur zuverlässig bei 30 Grad. Alternativ zur Flüssigkeitskühlung wäre sicherlich auch eine noch größere Batterie gut, da die weniger oft geladen werden muss und im Fahrbetrieb weniger gestresst wird.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >99.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon midimal » Mo 15. Aug 2016, 22:17

Poolcrack hat geschrieben:
Der i3 fühlt sich bei solchen Temperaturen echt wohl. Da lädt er bis 90% wie sonst nur bis 80%. Zwar kann der laute Lüfter beim Laden anspringen, aber er hält die Batterietemperatur zuverlässig bei 30 Grad. Alternativ zur Flüssigkeitskühlung wäre sicherlich auch eine noch größere Batterie gut, da die weniger oft geladen werden muss und im Fahrbetrieb weniger gestresst wird.



Ich glaube Ampera E wird flüssige Kühlung haben (fast 7Liter an Flüssigkeiten wird um die Batterie herum für die richtige Temperatur sorgen) :roll:

http://www.hybridcars.com/2017-chevy-bo ... x-details/
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6266
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Wolfgang vdB » Mi 17. Aug 2016, 16:20

Der Leaf ist fuer kurze und mittellange Strecken bis 120 km konstruiert.
Das macht er wunderbar,geradezu luxerioes und ausserordentlich zuverlässig. :D
Wenn man weiter fahren möchte geht das nur mit deutlichen Abstrichen am Komfort,und mit Wartezeiten an der Ladesäule.
Da muesste man sich Gedanken darueber machen,ob man nicht das falsche Fahrzeug erworben hat.

Die Batterie im Leaf kann nicht ueberhitzt werden !
Die Elektronik regelt einfach die Motor-und Ladeleistung zureuck.
Theoretisch wuerde der Leaf dann irgendwann nicht mehr fahren und nicht mehr laden,aber die Batterie ist immer gegen Ueberhitzen geschuetzt. ;)
Mein Tekna war noch nie ueber den mittleren Anzeigenbereich hinaus.
Ich lade aber immer nur mit Schuko am Arbeitsplatz und schneller als 110 km/h kann ich hier sowieso nirgendwo fahren.
Auch wird es hier in Skandinavien nicht so heiss.

Wer keine Wasserkuehlung hat kann sich damit trösten,das er hier auch keine teuren Reperaturen zu erwarten hat. ;)

Bei steigender Motor-und Ladeleistung fuehrt natuerlich irgendwann kein Weg mehr an aktiver Kuehlung vorbei.

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon midimal » Mi 17. Aug 2016, 16:24

Wolfgang vdB hat geschrieben:
Der Leaf ist fuer kurze und mittellange Strecken bis 120 km konstruiert.
Das macht er wunderbar,geradezu luxerioes und ausserordentlich zuverlässig. :D
Wenn man weiter fahren möchte geht das nur mit deutlichen Abstrichen am Komfort,und mit Wartezeiten an der Ladesäule.
Da muesste man sich Gedanken darueber machen,ob man nicht das falsche Fahrzeug erworben hat.

Die Batterie im Leaf kann nicht ueberhitzt werden !
Die Elektronik regelt einfach die Motor-und Ladeleistung zureuck.
Theoretisch wuerde der Leaf dann irgendwann nicht mehr fahren und nicht mehr laden,aber die Batterie ist immer gegen Ueberhitzen geschuetzt. ;)
Mein Tekna war noch nie ueber den mittleren Anzeigenbereich hinaus.
Ich lade aber immer nur mit Schuko am Arbeitsplatz und schneller als 110 km/h kann ich hier sowieso nirgendwo fahren.
Auch wird es hier in Skandinavien nicht so heiss.

Wer keine Wasserkuehlung hat kann sich damit trösten,das er hier auch keine teuren Reperaturen zu erwarten hat. ;)

Bei steigender Motor-und Ladeleistung fuehrt natuerlich irgendwann kein Weg mehr an aktiver Kuehlung vorbei.

so long


Ich hatte die Batterie Anzeige auf unserem Holland Trip im Grenzbereich. Sommer + 120-130 Auf der Autobahn +3 Chademo Ladungen mit 50kW mochte der Leaf 1 nicht sooo gerne.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6266
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon marxx » Mi 17. Aug 2016, 16:38

Ich bin auf dem Rückweg von Velden 24 Stunden durchgefahren mit 12 Chademo. Ich hatte max 10 Balken und keinerlei Einschränkungen.


Kannst Du darüber etwas mehr erzählen? Ab der wievielten Chademo hattest Du die 10 Balken? Gingen die Balken während der Fahrt wieder runter? Bis zu wieviel SOC hast Du jeweils geladen? Welche Außentemperaturen hattest Du ungefähr?

Ich frage deshalb, weil ich im Oktober mit unserem 24 kWh Leaf Tekna eine Fahrt von München nach Amsterdam und Retour vorhabe. Meine letzte größere Fahrt war von München nach Leipzig. Sieben Stunden am Stück mit 5 Chademoladungen. Immer über 90% geladen und es waren so ca. 17 Grad Celcius draußen (teilweise starker Regen). Da war er nach der vierten Ladung auf 10 Balken und blieb dort. Egal wie ich gefahren bin. Er kletterte aber bei der 5ten Ladung aber auch nicht drüber. Die Temperatur des Akkus lag laut Leaf Spy bei 53 Grad Celcius. Das Verhalten war bei Hin- und Rückfahrt gleich.

Von München nach Amsterdam sind es ca. 900 km. Ich plane wegen dem Erlebnis München - Leipzig jetzt mit 2 Tagen für eine Strecke. Zu vorsichtig, oder eher realistisch?

Merci

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 526
Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon midimal » Mi 17. Aug 2016, 17:07

marxx hat geschrieben:
Ich bin auf dem Rückweg von Velden 24 Stunden durchgefahren mit 12 Chademo. Ich hatte max 10 Balken und keinerlei Einschränkungen.


Kannst Du darüber etwas mehr erzählen? Ab der wievielten Chademo hattest Du die 10 Balken? Gingen die Balken während der Fahrt wieder runter? Bis zu wieviel SOC hast Du jeweils geladen? Welche Außentemperaturen hattest Du ungefähr?

Ich frage deshalb, weil ich im Oktober mit unserem 24 kWh Leaf Tekna eine Fahrt von München nach Amsterdam und Retour vorhabe. Meine letzte größere Fahrt war von München nach Leipzig. Sieben Stunden am Stück mit 5 Chademoladungen. Immer über 90% geladen und es waren so ca. 17 Grad Celcius draußen (teilweise starker Regen). Da war er nach der vierten Ladung auf 10 Balken und blieb dort. Egal wie ich gefahren bin. Er kletterte aber bei der 5ten Ladung aber auch nicht drüber. Die Temperatur des Akkus lag laut Leaf Spy bei 53 Grad Celcius. Das Verhalten war bei Hin- und Rückfahrt gleich.

Von München nach Amsterdam sind es ca. 900 km. Ich plane wegen dem Erlebnis München - Leipzig jetzt mit 2 Tagen für eine Strecke. Zu vorsichtig, oder eher realistisch?

Merci

marxx

Meine Beobachtung auf Langstrecke:

Es muss draußen schon sehr heiß sein(die Hitze kommt auch von Unten vom Asphalt!) in Kombintion mit sehr sportlichen Fahrweise dazu Batterie leer fahren + 50KW Ladung direkt nach der Fahrt (der Lader lädt dann auch mit 50kW!)
Wenn man dann nach sagen wir 20Min (also mit Highspeed) wieder sportlich fährt + Hitze - dann kann es für die Batterie des Leaf-1 zu viel werden und die Temp. ist dann im Grenzbereich.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6266
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast