Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Oliver » Fr 26. Aug 2016, 14:10

Twizyflu: Das kalendarische Alter der Zellen spielt halt auch eine nicht unerhebliche Rolle, ebenso die Zellchemie...
Mein Japan Leaf ist ähnlich alt wie deiner. Er hatte lange etwas weniger Kapazität und nun etwas mehr als deiner. Ich lade allerdings wenig mit Chademo...
Oliver
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:47

Anzeige

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon marxx » Fr 26. Aug 2016, 15:11

Ich hatte mit meinem 24 kWh Euroleaf bei 10 Balken 53 Grad laut Leaf Spy.

Mal 'ne rein hypothetische Frage: Täte der e-NV200 Akku passen? Der hat ja eine "Kühlung":

Bild

http://insideevs.com/heres-nissan-emplo ... tery-pack/

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Internet http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf http://www.arachnon.de/ovms.html
AHK Leaf http://www.arachnon.de/ahk.html
GE App http://www.arachnon.de/app.html

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Microlino reserviert.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 526
Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Alexgrosy » Fr 26. Aug 2016, 19:26

Hallo!

Ich werde in 3 Wochen paar Tage nach Rust in Europapark fahren, das sind von mir knapp 400 km. Da werde ich sicher wieder 2 CHAdeMO Ladungen je Strecke machen und das dann nochmal detailiert Dokumentieren mit Fotos. Dann kann man das mal bemessen wie viel die Temperatur je nach geladener Energie steigt.

lg,
Alex
Alexgrosy
 
Beiträge: 206
Registriert: So 25. Okt 2015, 12:41

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Aug 2016, 22:07

Oliver hat geschrieben:
Twizyflu: Das kalendarische Alter der Zellen spielt halt auch eine nicht unerhebliche Rolle, ebenso die Zellchemie...
Mein Japan Leaf ist ähnlich alt wie deiner. Er hatte lange etwas weniger Kapazität und nun etwas mehr als deiner. Ich lade allerdings wenig mit Chademo...


Hast du Leaf Spy Fotos?

Hm ja ich glaube dir voll und ganz
Es ist halt schade :/
Die Degradation ist stärker als beim Zoe damals :-)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21591
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Oliver » Fr 26. Aug 2016, 22:27

tmp_32043-_20160826_223701-9145900.JPG


Ist aber schon etwas älter...

edit: aktuelleres Bild gemacht.
Der Chademo Zähler stimmt nicht, der ist vor kurzem (von ca. 50) auf 0 zurück gesprungen...
Oliver
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 20:47

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Aug 2016, 22:44

16.000 km
88%
Na da steh ich ja eh Net schlecht da dann
Er shunted alle Zellen fast? Bei mir oft nur 2-3.

Danke :)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21591
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Alexgrosy » Mi 21. Sep 2016, 18:37

Hallo!

So, wie versprochen noch mein Reisebericht zum Europapark und zurück (von Stückchen nördlich von München aus). Gefahren in B ohne Eco mit Tempomat 105 km/h.

Gestartet Sonntag Morgen bei fürchterlichem Wetter, starker Dauerregen mit 100 % und 191 km Reichweite, 5/12 Temperaturbalken.

Bild

Erster Ladestop nach nur 105 km mit 21 % Rest. Die nasse Straße bremst schon extrem. Immernoch 5/12 Temperaturbalken. Geladen am Euro Rastpark Schuster in Scheppach. Weiter mit 55 % im Akku und 6/12 Temperaturbalken.

Bild

Bild

Zweiter Ladestop nach weiteren 51 km mit 9 % Rest. Geladen bei T+R Aichen Nord. Hier wollte ich eigentlich meinen ersten Stop machen, ging aber wegen dem Sauwetter nicht. Weiter mit 92 % im Akku. Temperaturanstieg von 6/12 auf 9/12 Balken.

Bild

Bild

Dritter und letzter Ladestop nach weiteren 106 km mit 33 % Rest. Geladen beim Autohaus Walter in Pforzheim. Das Wetter wurde langsam besser --> Reichweite steigt. Weiter mit 91 % im Akku. Temperaturanstieg von 9/12 auf 10/12 Balken. Es gab beim Laden noch keine Einschränkungen.

Bild

Bild

Angekommen in Rust nach weiteren 125 km mit 14 % Rest und 8/12 Temparaturbalken. Akku ist also wieder ein bisschen abgekühlt.

Bild

Nun zur Heimfahrt heute bei gutem Wetter und trockener Straße. Leider war es gar nicht so einfach am Hotel Strom zu bekommen. Konnte nur mit 10A laden und abends haben sie wohl den Strom abgedreht --> Gestartet mit 71 % und 5/12 Temperaturbalken.

Bild

Erster Ladestop nach 77 km und 19 % Rest. Geladen bei T+R Baden-Baden. Weiter mit 88 % im Akku. Temperaturanstieg von 5/12 auf 7/12 Temperaturbalken.

Bild

Bild

Zweiter Ladestop nach weiteren 134 km mit --- % Rest. Der Aichelberg hätte beinahe meine Planung versaut, aber alles gerade noch einmal gut gegangen :hurra: . Geladen bei T+R Gruibingen Süd. Weiter mit 81 % im Akku. Temperaturanstieg von 7/12 auf 10/12 Temperaturbalken.

Bild

Bild

Dritter und letzter Ladestop nach weiteren 102 km mit 21 % Rest. Geladen bei T+R Edenbergen Süd. Akku vor dem Laden wieder auf 8/12 Temperaturbalken abgekühlt. Weiter mit 81 % im Akku. Temperaturanstieg von 8/12 auf 11/12 Temperaturbalken. Noch keine Drosselung der Ladeleistung, aber bei der Weiterfahrt war die Motorleistung kurz gedrosselt (siehe fehlender Ring)

Bild

Bild

Ankunft Zuhause mit noch einem kleinen Umweg über ein Restaurant zum Essen nach weiteren 105 km mit 28 % Rest. Akku inklusive Mittagspause wieder auf 8/12 Balken runtergekühlt.

Bild

Also man sieht, dass der 30er Leaf ziemlich schnell ziemlich warm wird. Mehr als 4 Schnellladungen hintereinander machen definitiv Probleme. 3 gehen gerade noch so. Also immer genug Reisezeit einplanen! ;)

lg,
Alex
Alexgrosy
 
Beiträge: 206
Registriert: So 25. Okt 2015, 12:41

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Greenhorn » Mi 21. Sep 2016, 23:00

Er kühlt aber auch schneller ab. Da sind zwischen den Ladern 3 Balken verschwunden. Bei meinem 24er geht wenn mal einer weg.
Erstaunlich finde ich den Temperatur Anstieg, obwohl Du nur bis 80% geladen hast.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Romulus » Do 22. Sep 2016, 13:38

Greenhorn hat geschrieben:
Er kühlt aber auch schneller ab. Da sind zwischen den Ladern 3 Balken verschwunden. Bei meinem 24er geht wenn mal einer weg.

Das kann ich von meinem 2015er 24 kWh bestätigen, obwohl erst ein Sommer Erfahrung.
Seit 12-15: über 54.000 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 27. Okt 2015, 11:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon xado1 » Fr 23. Sep 2016, 09:08

hier erfahrungen mit dem 30er leaf nach 15.000 meilen.
http://www.mynissanleaf.com/viewtopic.p ... 40#p470704
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast