Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon v@13 » Mi 17. Aug 2016, 22:11

Genau dieselbe Erfahrung habe ich auch gemacht. Leaf Spy meldet nach der 2. CHAdeMO Ladung bis zu 52 Grad Celsius (letzte Balken vor dem roten Bereich). Ladung wird auf 30kW gedrosselt. Während der Fahrt kühlt der Akku selbst bei LKW Tempo kaum ab.

Ich will morgen in der Werkstatt nachfragen ob evtl. die Kühlung oder ein Gebläse defekt sind.
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 160
Registriert: Do 31. Mär 2016, 16:56

Anzeige

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Twizyflu » Mo 22. Aug 2016, 13:00

Die fehlende Batteriekühlung IST das größte Manko am Leaf. Noch mehr wie das Design, über das man streiten kann.

Was der Leaf gar nicht mag ist schnelles fahren. 130 km/h dauerhaft halten = 20 kW+ an Leistung.
Da steigt sie schnell an. Da ist CHAdeMO gar nicht so schlimm.

Wobei im Winter startete ich mal mit 7 Grad und war nach 2 mal VOLL Chademo Laden auf 36 Grad. Wow!
Das kann auf Dauer nicht gut sein :(
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21609
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Alexgrosy » Mo 22. Aug 2016, 13:31

Hallo!

Ich denke man muss das einfach mal die nächsten Jahre beobachten. Vielleicht hat der 30 kWh Leaf ja eine deutlich verbesserte Zellchemie.
Es gibt ja mittlerweile auch einige 18650 Zellen von den bekannten Herstellern, die beim Entladen bis zu 70 °C (!!!) spezifiziert sind. Das ist schon eine Hausnummer. Und trotzdem werden noch die üblichen 300 - 500 Vollzyklen garantiert (von 4,25 bis 2,5 V und zurück), die der Leaf ja bei weitem nicht macht. Wir bewegen uns ja hier irgendwo zwischen 4,1 und 3,5 V.
Ich werde mit meinem einfach so weiterfahren wie bisher, es sind ja 160.000 km bzw. 8 Jahre Garantie aufm Akku, also muss er das aushalten ;)

lg,
Alex
Alexgrosy
 
Beiträge: 206
Registriert: So 25. Okt 2015, 12:41

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Greenhorn » Mo 22. Aug 2016, 17:08

@ marxx
Das dauerte auf der Tour recht lange. Ich glaube es war die 6. oder 7. Ladung. Es ist aber meistens nur der Sensor der zwischen Akku und Rückbank liegt über 50 Grad. Die anderen beiden liegen einiges drunter. Auf der Tour war es zwischen 16 und 22 Grad.
Während der Fahrt ging es so 5-5 Grad runter.

Bei 30 Grad haben schon 4 Ladungen gereicht.

900 km mit einer Übernachtung ist völlig entspannt. Tagestour von gut 600 km ist problemlos. Plane die letzte Chademo, dann noch mal fast leer fahren. Dann über Nacht schön am Hotel mit Schuko volladen und Du hast die erste Etappe an Tag 2 schon wieder drin.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4284
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Beetle » Mi 24. Aug 2016, 10:31

Ich bin kürzlich 560km von Ibbenbüren nach Lengenfeld gefahren, 5x Chademo in Folge, davon eine 20kW. Trotz LKW Tempo von Tacho 95 kam ich auf 9 von 12 Temp.-Balken. Längere Strecken gehen zwar, aber mehr als 600km pro Tag gehen an die Grenze des Leaf. Da Volumen und Gewicht der 24- und 30kWh Akkus sich nicht relevant unterscheiden, dürfte auch die Wärmekapazität sehr ähnlich sein. Weil der 30kWh Leaf die Schnelladung deutlich länger durchzieht als das 24kWh Modell, erscheint es mir logisch das er sich bei so einer Fahrt schneller erwärmt.

Laut Handbuch darf man 3 Schnelladungen nacheinander machen, wenn ich mich recht erinnere.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 689
Registriert: Di 4. Dez 2012, 23:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon moschu » Mi 24. Aug 2016, 12:29

Habe gestern eine 526km-Tour gemacht mit 4x Chademo laden hintereinander, einer Außentemperatur von zuletzt knapp 30°C und hatte max. 8 Balken (=ca. 45°C lt. Leaf-Spy) bei der Batterie-Anzeige. Der Werkstattleiter meines Autohauses meinte, für eine Batterie wird es erst ab 60°C kritisch, bei 45° bräuchte ich mir noch keine Gedanken zu machen. Nach 37.650km hat die Batterie noch eine Kapazität von knapp 97%, da kann ich mich nicht beklagen. Fahre noch den Leaf mit der 24kW Batterie.
Dateianhänge
Screenshot_2016-08-23-20-09-43.png
moschu
 
Beiträge: 50
Registriert: So 16. Mär 2014, 17:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Helfried » Mi 24. Aug 2016, 12:32

moschu hat geschrieben:
Der Werkstattleiter meines Autohauses meinte, für eine Batterie wird es erst ab 60°C kritisch


Woher möchte denn der das wissen?
Helfried
 
Beiträge: 7367
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Beetle » Mi 24. Aug 2016, 13:50

Genau genommen behauptet er nicht es zu wissen, es ist ja nur seine Meinung. ;-)

Also, wer weit fahren will, sollte langsam fahren. Fährt man schnell, fügt man dem Akku zusätzlich Wärme zu und man ist eher im roten Bereich. Unstrittig ist, das dem Leaf nach wie vor eine aktive Akkutemperierung fehlt, welche für eine uneingeschränkte (so fern man die Ladezeit nicht als Einschränkung versteht) Langstreckentauglichkeit nötig wäre.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq
Benutzeravatar
Beetle
 
Beiträge: 689
Registriert: Di 4. Dez 2012, 23:07
Wohnort: Ibbenbüren

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon andygamp » Mi 24. Aug 2016, 14:43

bei meinem 24kwh euroleaf waren mit 41,5 grad laut leafspy schon 9 balken auf dem tacho
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 453
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 00:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Leaf 30 kWh, lange touren im Sommer schwierig!

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Aug 2016, 13:33

Sind ja super Beweise, dass meine Batterie mit viel weniger CHAdeMO Ladungen und weniger Kilometern bei 85% SOH ja irgendwas haben muss. Oder ich hab halt einfach Pech.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21609
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast