Ladeverluste Leaf

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon TJ0705 » Mi 11. Sep 2013, 18:28

Ja, Toyota hat die Akkutechnik perfekt im Griff. Die halten ewig. Aber die nutzen aus dem Grund auch nach wie vor keine Lithium-Ionen Akkus bzw. haben Sie glaube ich kürzlich erst beim Prius Plus drauf gewechselt.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon bm3 » Mi 11. Sep 2013, 18:42

Ich denke auch nicht dass euer Prius3 schon Lithium-Akkus hat.
Hätte er beispielsweise NiMH, wie mein Vectrix würden die unabhängig vom 80/20%-Laden/Entladen schon sehr lange halten.
Bei meinem Vectrix ist es beispielsweise so dass bis etwa 99% SOC geladen wird und bis etwa 2% entladen. Und das funktioniert schon im vierten Jahr jetzt super ohne Reichweiteneinbußen. Gut, eine Zelle aus über 100 war mal am Anfang defekt und musste ausgetauscht werden.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5870
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon Stromer2 » Mi 11. Sep 2013, 18:53

Da habt ihr Recht, der PIII hat noch keine Lithium-Akkus. Aber es ist schon bemerkenswert, was Toyota hier leistet! Unser PIII verbraucht derzeit 4,2 l, fast unglaublich bei der Leistung :mrgreen:
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon TJ0705 » Mi 11. Sep 2013, 19:07

Hi Stromer2,

ich bin ein großer Fan des Prius. Wollte immer einen haben. Und die Toyota-Hybrid-Technik ist imo die einzig wahre.

Allerdings ist der Verbrauch verglichen mit einem E-Auto immernoch hoch. Der Leaf hat ja überhaupt nur umgerechnet 2,4 Liter Benzin im Tank. Und damit fährt er 150km. Das ist schon irgendwie der nächste logische Schritt.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon Stromer2 » Mi 11. Sep 2013, 19:17

Klar, aber ein Auto für längere Stecken brauchen wir. Und mit dem 45 Liter-Tank schafft er rund 1.000 km :)

Sobald der Leaf ausgeliefert ist, werde ich mal einen Sprint aufnehmen auf dem Firmenparkplatz, PIII mir zwei Motoren, zusammen 181 PS (Systemleistung 136 PS) und Leaf mit 109 PS bei höherem Gewicht, bin gespannt. ;)

Ich glaube, der PIII ist da nicht zu schlagen, mal schauen...

Ist auch völlig unwichtig, aber ein wenig Spaß muss sein :mrgreen:
Smart Forfour ED seit 10.07.2017.
Smart 451 CDI Cabrio 54 PS seit 2012
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 552
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon eDEVIL » Mi 11. Sep 2013, 20:03

Stromer2 hat geschrieben:
Ich glaube, der PIII ist da nicht zu schlagen, mal schauen...

Wie groß ist denn der Parkplatz? IM unetren GEschwindigkeitbereich (<50 kmh) wird der Prius keien Chance haben, da 20KW weniger bei Emotor. Wenn der VErbrenner aber auf drehzahl kommt, wändet sich das Blatt (schönes Wortspiel) :mrgreen:

Die 75kg mehr werden mit 20KW Motorleistung und 73Nm extra mehr als kompensiert werden.

Mittlerweile habe ich mein Fahrverhalten im Stadtbetrieb ohne Reichweitenangst in Richtugn Geschwindigkeit optimiert.
An stellen, wo ich wg. dem VErkehjraufkommen manchmal ewig warten mußt, bis eine Lücke paßt, kann ich mit dem Leaf sicher los preschen 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11380
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon midimal » Mi 11. Sep 2013, 22:06

Stromer2 hat geschrieben:
Klar, aber ein Auto für längere Stecken brauchen wir. Und mit dem 45 Liter-Tank schafft er rund 1.000 km :)

Sobald der Leaf ausgeliefert ist, werde ich mal einen Sprint aufnehmen auf dem Firmenparkplatz, PIII mir zwei Motoren, zusammen 181 PS (Systemleistung 136 PS) und Leaf mit 109 PS bei höherem Gewicht, bin gespannt. ;)

Ich glaube, der PIII ist da nicht zu schlagen, mal schauen...

Ist auch völlig unwichtig, aber ein wenig Spaß muss sein :mrgreen:


Prius III wird keine Chance haben - zumindest bis 80km/Std (habe selbst noch einen PriusIII :roll: )
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6032
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon Gerald » Do 12. Sep 2013, 08:08

Stromer2 hat geschrieben:
Der PIII lädt des Akku bis 80 % und er wird nicht unter 20% entladen, dann springt der Atkinson an. Der Prius wird seit 17 Jahren gebaut und von Akkudefekten hört man in den Foren so gut wie nix :)


Der Verbrenner springt sogar schon bei unter 40% an.
Niedrigster Stand war bei mir mal 34%.

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon TJ0705 » Do 12. Sep 2013, 12:18

Stromer2 hat geschrieben:
Sobald der Leaf ausgeliefert ist, werde ich mal einen Sprint aufnehmen auf dem Firmenparkplatz, PIII mir zwei Motoren, zusammen 181 PS (Systemleistung 136 PS) und Leaf mit 109 PS bei höherem Gewicht, bin gespannt. ;)

Ich glaube, der PIII ist da nicht zu schlagen, mal schauen...


Ist echt nicht wichtig, aber bis ca. 60 Sachen wird da ziemlich sicher der Leaf die Nase weit vorn haben. In dem Bereich habe ich den direkten Vergleich zur V8 E-Klasse, die in 7 Sekunden auf 100 geht, und da braucht sich der Leaf auf den ersten Metern kaum verstecken, ein Prius und viele andere schon. ;-)

Jenseits von Ortstempo wird der Prius dann wohl aufholen, und bei 100 km/h sind sie in etwa gleichauf, tippe ich. Darüber dürfte die Sache klar pro Benziner sein.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Ladeverluste Leaf

Beitragvon Helga_71 » Fr 13. Sep 2013, 07:29

..jetzt muß ich nochmal zum laden kommen. Hier mal meine Zusammenfassung, so habe ich es verstanden:
Hier gibt es 2 Meinungen (Religionen) was das Aufladen betrifft ;)
Einnmal lese ich was von "bis 80 %" und einmal was von "egal, ich lade 100%", das schadet auch nicht. Aber bei einem sind sich (fast) alle einig: Leer fahren ist schlecht für den Akku. Also man(n) sollte nicht auf unter 20% kommen. Wenn ich mich jetzt dran halte, das ich nur 80% lade und nur bis 20% runter fahre, dann nutze ich doch nur 60% der Leistung. Richtig? Dann habe ich ja bei einer Durchschnittsreichweite im Sommer von 145 km nur noch 87 km und im Winter, aussgehen von ca. 90 km, nur noch von 54 km. Das kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein? :shock:

Wenn ich nun freiwillig mich an die 20/80er Regel halte, dann hält mein Akku länger. Aber was hab ich davon, wenn ich fast immer nur 60% vom Akku nutze? Nur damit die Reichweite nicht sinkt, peinige ich mich Freiwillig mit einer 60%-Reichweite?

Oder hab ich da was falsch Interpretiert? Oder einen Rechenfehler?
HOffe, ich werde jetzt von der Leaf-Männerwelt nicht in der Luft zerrissen.. ;)

Netter Gruß von Helga, die sich so ihre weiblichen Gedanken über die Technik macht :lol:
Habe seit dem 23.09.13 einen weißen Leaf mit Winterpaket und Solarspoiler im "Botschafter-Tarif"
und wünsche mir vom Christkind einen TESLA... Wünschen darf man es sich ja mal :-)
Benutzeravatar
Helga_71
 
Beiträge: 135
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 12:24

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste