Ladeproblem mit Ziegel

Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Fugazi » Do 21. Sep 2017, 22:26

Hallo,

mein 4 Jahre alter Nissan Leaf 24kW lädt plötzlich nicht mehr mit dem Ladeziegel. Sobald ich diesen anschließe, beginnt der Ladevorgang zwar, hört nach 2 sec. aber wieder auf , um dann wieder neu zu beginnen und das ganze läuft dann in einer Endlosschleife weiter, ohne dass er wirklich lädt. Dabei klackt es immer wieder sowohl aus dem Ladeziegel als auch aus dem Motorraum des Fahrzeugs.

In der Annahme, der Ladeziegel hat seinen Geist aufgegeben (obwohl er nicht auf Fehlfunktion steht und die Lampen auch korrekt leuchten), habe ich mir ein Ersatzkabel Typ 1 von Siemens besorgt - leider hiermit genau das gleiche Problem.

Erstaunlich ist jedoch, dass die Ladung an einer Chamedo-Station in der Nähe problemlos funktioniert.

Mein Leaf hat 31.000 km auf der Uhr und (leider) bereits den ersten Kapazitätsbalken verloren. Ich habe ihn bis dato immer mit dem Ziegel auf 100% aufgeladen.

Kennt jemand die Problematik? Was kann das wohl sein?

Ich befürchte, ich muss damit zu Nissan (war vor einem Monat noch zur routinemäßigen jährlichen Inspektion - ohne Probleme)....leider ist er aus der Garantie heraus (bis auf den Akku).....

Vielen Dank für Eure Meinungen und schöne Grüße
Fugazi
Fugazi
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Sep 2017, 22:18

Anzeige

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Spüli » Fr 22. Sep 2017, 07:37

Moin!
Könnte tatsächlich ein Problem mit dem Bordlader sein. Bei Chademo geht der Strom direkt in die Batterie. Hast Du es mal an einer anderen Lademöglichkeit probiert?
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2801
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Fugazi » Fr 22. Sep 2017, 07:47

Ich habe ein anderes Ladekabel Typ1 probiert mit dem gleichen Ergebnis. Eine andere Lademöglichkeit habe ich leider nicht...
Fugazi
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Sep 2017, 22:18

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Glanter » Fr 22. Sep 2017, 09:29

War das andere Ladekabel an der gleichen Steckdose?
Wenn ja unbedingt an einer anderen Steckdose/Örtlichkeit mit beiden Ladekabeln testen, notfalls auch mit einer Kabelrolle.
Wenn keine andere Möglichkeit zum testen vorhanden ist kannst du das gleich bei der Nissan Garage vorführen und testen. Wenn es dort geht gibt es Probleme bei deiner Steckdose vor Ort und wenn nicht wurde der Fehler erfolgreich der Garage gezeigt :D

Wenn es dann immer noch zum Unterbruch kommt ist wohl der Onboardlader kaputt. Wärst im Forum damit der zweite mit diesem Problem.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 22:36
Wohnort: Pfungen

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon oli76 » Fr 22. Sep 2017, 19:57

Hallo auf elektronische Bauteile sind doch 5 Jahre Garantie , nicht nur auf die Batterie. :?: deiner ist doch erst 4.Ab zur Werkstatt. Mfg oli
Benutzeravatar
oli76
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 21:22

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Fugazi » Sa 23. Sep 2017, 13:03

Ich habe bereits mehrere Steckdosen ausprobiert, leider ohne Erfolg.

Stimmt, ich habe im Garantieheft mal nachgesehen und demnach müsste ich noch Garantie auf Elektrofahrzeug-relevante Teile haben (5 Jahre)....danke für die Info, war mir so gar nicht bewusst.
Mal sehen, ob Nissan das auch selbst weiß - hatte eh einen Termin zum Check und zur Reparatur gemacht für kommenden Mittwoch.
Der Wagen hat auch noch ein weiteres Problem, was ich mit checken lasse: Die Heizung/Lüftung läuft zwar, wird aber nicht warm. Hatte ich so schon 2mal, immer im Herbst; ist dann bisher immer nach einigen Tagen von selbst verschwunden (dann ging es von selbst wieder) - hatte ich bei der Inspektion auch mal erwähnt - ein Fehler wurde da aber nicht gefunden.

Bin sehr gespannt, was dabei herauskommt....kann ja dann wirklich entspannt sein, da dies ja definitiv ein Fall für die noch währende Garantie sein sollte.

Vielen Dank Euch und schöne Grüße!
Fugazi
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Sep 2017, 22:18

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Fugazi » Do 12. Okt 2017, 11:42

Hallo zusammen,

ich wollte mal kurz ein Update zum Stand der DInge geben.
Ich habe meinen Leaf vor nunmehr 15 Tagen zum großen Nissan Händler nach Düsseldorf gebracht (dort habe ich ihn gekauft).

Dort hat man zunächst knapp eine Woche gebraucht, um festzustellen, woran es augenscheinlich liegt, dass das Fahrzeug nicht geladen werden kann. Nachdem man zunächst nur den Fehlerspeicher gelöscht hatte und der Meinung war, das Problem sei damit beseitigt, hatte der "Fachmann" dann herausgefunden, dass es doch etwas anderes sein muss. Vor gut einer Woche rief man mich (nach 2maliger Nachfrage meinerseits) dann an und teilte mir mit, dass ein Spannungswandler defekt sei. Dieser sei nun bestellt. Nachdem ich nach einer weiteren Woche nichts gehört habe, rief ich soeben noch einmal dort an. Die Antwort: man warte immer noch auf das Ersatzteil.
Um das zweite Problem, die nicht funktionierende Heizung, hat man sich noch nicht gekümmert mit der Begründung, dazu müsse ja erst einmal der Akku voll geladen werden (obwohl dieser noch fast halbvoll ist - soeben über Nissan EV abgefragt).

Also ehrlich gesagt, fühle ich mich ganz und gar nicht gut beraten. Immerhin gibt es zwar aufgrund des "Nissan Kundenversprechens" einen kostenlosen Leihwagen (alter Nissan Micra), aber die Informationspolitik, die Kundenberatung und die Herangehensweise an so eine Reparatiur lassen doch arg zu wünschen übrig.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht....
Fugazi
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Sep 2017, 22:18

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Deef » Do 12. Okt 2017, 13:40

Schick denen mal einen Link zu genau diesem Thread. Viellicht geben die dann ja mal bissi Gas. Geht nicht sowas.
Leaf 2.Zero (Mr. Black) und Japanleaf (Mr. White - 73 tsd km, 11 Balken), beide von Schaller aus Landsberg.
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 884
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Fugazi » Mi 25. Okt 2017, 15:27

Hallo zusammen,

so, wieder mal ein Update.
Nein, ich habe meinen Nissan Leaf nach nun mehr 4 Wochen immer noch nicht zurück :cry:

Der defekte Spannungswandler wurde nun diese Woche eingebaut und damit das Problem beim Laden behoben. Nun wurde anschließend die Heizung geprüft und festgestellt, dass die gesamte Heizungseinheit defekt ist und ausgetauscht werden muss. Kostenpunkt des Ersatzteils: 4.000 Euro!! Der Serviceberater hat wohl bereits mit der Nissan-Zentral gesprochen. Demnach fällt die Heizung nicht unter die 5 Jahresgarantie, obwohl es sich meiner Meinung nach definitiv um ein Bauteil handelt, dass es beim Verbrenner nicht gibt und daher elektrofahrzeug-relevant ist - und demnach doch auch in die 5 Jahres-Garantie fallen müsste??!! Laut dem Service-Berater sagt das System etwas anderes - die Nissan-Zentrale würde sich aus Kulanz mit 50 % der Kosten beteiligen...blieben immer noch 2.000 Euro Eigenanteil. Der Berater teilte mir mit, er sei noch mit der Nissan-Kundenberatung im Austausch, ob man da nicht mehr entgegen kommen kann (da ich ja immer brav alle Inspektionen gemacht habe).

Also ich bin in jedem Fall mehr als bedient. Zuerst dauert es 4 Wochen (bis ich den Wagen noch immer nicht wieder bekommen habe) - dann so eine Diagnose. Zum Einen ärgere ich mich über die Zeit, zum Anderen wundert es mich doch sehr, dass ich den Defekt schon 2mal zuvor hatte, er sich aber von selbst behoben hat nach einigen Tagen (dies hatte ich auch bereits innerhalb der Garantiezeit bei der Inspektion erwähnt). Es kann sich demnach doch nur um eine Art Wackelkontakt in der Heizung handeln. Und da muss das Ding für 4.000 Euro komplett getauscht werden???? Wird heute denn nichts mehr repariert?

Und wenn ich tatsächlich auf 2.000 Euro Eigenanteil sitzen bleibe, dann war das der erste und letzte Nissan, den ich gefahren bin....so viel steht fest! Bin ziemlich wütend! :oops:
Zuletzt geändert von Fugazi am Do 26. Okt 2017, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
Fugazi
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Sep 2017, 22:18

Re: Ladeproblem mit Ziegel

Beitragvon Kelomat » Mi 25. Okt 2017, 21:25

Fugazi hat geschrieben:
Zum Einen ärgere ich mich über die Zeit, zum Anderen wundert es mich doch sehr, dass ich den Defekt schon 2mal zuvor hatte, er sich aber von selbst behoben hat nach einigen Tagen (dies hatte ich auch bereits innerhalb der Garantiezeit bei der Inspektion erwähnt).


Wenn du den Fehler schon in der Garantiezeit hattest und auch darauf hingewiesen hast, könntest du über den Verbraucherschutz probieren dich Finanziell schadlos zu halten.
Der Fehler war ja schon da, er wurde nur nicht gefunden. Das kann ja nicht deine Schuld sein!
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1671
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast