Laden mit Inverter-Generator

Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon xado1 » Sa 28. Dez 2013, 15:16

heute habe ich versucht,den leaf mit einem honda 2KW inverter generator zu laden.

fazit: es hat nicht funktioniert

ich habe das Ampera kabel mit 6A einstellung probiert,die anzeige hat nicht auf grün umgeschaltet,es war kein laden möglich

original leaf kabel,es hat die grüne led nur geblinkt,

hat jemand ahnung warum es nicht geht?
Dateianhänge
K800_CAM00097.JPG
K800_CAM00096.JPG
K800_CAM00095.JPG
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon Bluebird » Sa 28. Dez 2013, 15:28

xado1 hat geschrieben:
hat jemand ahnung warum es nicht geht?


Schau mal im elweb, da gab es das Thema schon mal: http://67183441.foren.mysnip.de/read.php?27570,374412,374812#msg-374812
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 17:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon EVplus » Sa 28. Dez 2013, 15:31

Hast Du einen Erdungsstab und Anschluss für den Generator , wenn ja, schliesse das Erdungskabel an und stecke den Stab in feuchtes Erdreich? Schliesse zusätzlich mal z.B. einen 500Watt Halogenstrahler mit an. Der Generator verkraftet ja locker 2kW .

Zuerst den 500W Verbraucher anschliessen, dann die Ladung des Leaf mit 6A Starten. Wenns noch nicht geht auch mal den Schukostecker um 180 Grad gedreht einstecken.


Viel Erfolg.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon bm3 » Sa 28. Dez 2013, 16:06

Hallo,

ich vermute das liegt schlicht an der Spannung die dein Aggregat rausgibt wenn du noch nichtmal soweit kommst dass die Anzeigen der Adapter ok sind bevor du an den Leaf ansteckst. Entweder im Leerlauf schon zu hoch oder zu niedrig.
Soweit mir bekannt ist prüft zumindest der Ampera-Adapter die Spannung im Leerlauf schon und auch dann unter Last, aber unter Last warst ja noch gar nicht. :)
Mit der Erdung kann das in diesem Zustand nichts zu tun haben.
Aber bei dir ist ja generell Alles anders, du hast ja auch andere Ladeleistungen am Netz gemessen als der Rest hier. :lol:

Viele Grüße:

Klaus

Editiert:
Was du aber nochmal versuchen kannst ist zunächst eine andere kleine Last ans Stromaggregat zu hängen und dann einen Ladeadapter parallel dazu zu schalten. Beispielsweise eine Glühlampe 40/60/100 Watt oder ähnlich.
Ist aber sehr interessant, berichte bitte mal weiter hier ob du es geschafft hast.

Editiert2:
EVplus hat geschrieben:
.....Wenns noch nicht geht auch mal den Schukostecker um 180 Grad gedreht einstecken.


Viel Erfolg.


Elektrisch fahren wollen und dann sowas hier posten.... :mrgreen: :lol:
Aber jetzt hab ich noch einen Einfall dazu gerade, das Aggregat macht normalerweise keine niederohmige Verbindung zwischen dem N und dem PE, wahrscheinlich ist aber dass die Adapter auch gerade und genau das an ihrem netzseitigen Anschlussstecker überprüfen, also ob eine niederohmige Verbindung zwischen N und PE besteht, wie es bei uns in einer Hausverteilung normal ist, also müsstest du die Adapter dann sozusagen "überlisten" und beispielsweise bei der CEE-Dose vorübergehend eine Brücke zwischen N und PE einlegen. Allerdings dann nur für den Betrieb an einem Stromaggregat machen !

Und da hätte EVPlus dann wieder recht, falls in der Schukodose des Aggregates sozusagen ein Leiter schon zum N-Leiter "deklariert" worden wäre durch eine Verbindung nach PE, würde ein drehen des Schukosteckers um 180 Grad den Erfolg bringen. Wahrscheinlich ist aber der PE dort überhaupt nicht mit irgendetwas verbunden.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7219
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon Kelomat » Sa 28. Dez 2013, 23:55

Ich vermute das der Invertergenerator im Standby modus war. Da der Ziegelstein zu wenig Strom verbraucht hat, hat das Aggregat nicht die Ausgangsspannung dauernd anliegen. Dafür müsste es aber einen Schalter geben den man von z.B. ECO auf voll schalten kann.
Oder echt mal mit 100W belasten dann muss es gehen.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon Efan » So 29. Dez 2013, 00:09

Endlich einer, der es ausprobiert! DANKE dafür!

Aber angeblich hat schon jemand mit einem etwas preiswerteren Inverter den Leaf geladen, also grundsätzlich sollte es funktionieren.

Ich suche mal den Thread ...
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon xado1 » So 29. Dez 2013, 00:11

werde es mal mit extra belastung testen
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon Efan » So 29. Dez 2013, 00:19

Thread gefunden:

nissan-leaf/lademoeglichkeiten-leaf-t1287-180.html#p35411

Dort hat es jemand mit einem anderen Inverter gemacht ...
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon xado1 » So 29. Dez 2013, 00:36

das ganze hat sich bei einer leaf probefahrt mit einem bekannten ergeben,der seinen honda generator ins spiel brachte,wir habens dann gleich getestet.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Laden mit Inverter-Generator

Beitragvon Efan » So 29. Dez 2013, 00:38

Ich finde solche Tests KLASSE, bitte versuch es weiter, denn bei meinen 60km pro Vollladung MUSS ich mich jetzt aktiv um einen "REX" kümmern.

Ich nähme lieber den Preiswerten ;-) Zur Not aber auch den Honda ....
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste