Lademöglichkeiten Leaf

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon liftboy » Di 11. Jun 2013, 09:41

Ja, wirklich sehr günstig für 2 Stecker, kaum Innenleben und Kabel. 389,- € :shock:

Ja, da geb ich dir völlig Recht: Im Einkauf vielleicht 100 €, in einer guten halben Std. zusammengeschraubt, schon ist man "Hersteller" und verkauft das Ganze für 389,-- €.

Das Problem ist: 1) es gibt noch zu wenig Konkurrenz und 2) zu wenig Stückzahlen.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Anzeige

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon midimal » Di 11. Jun 2013, 10:17

Ja, wirklich sehr günstig für 2 Stecker, kaum Innenleben und Kabel. 389,- €

Ja, da geb ich dir völlig Recht: Im Einkauf vielleicht 100 €, in einer guten halben Std. zusammengeschraubt, schon ist man "Hersteller" und verkauft das Ganze für 389,-- €.

Das Problem ist: 1) es gibt noch zu wenig Konkurrenz und 2) zu wenig Stückzahlen.

''Ne Frechheit ist das
Wann gibt es endlich Massenware aus China?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon wittener » Di 11. Jun 2013, 10:25

Mal zu den Kabelpreisen:

Ein Stecker wie Typ1 oder Typ 2 kostet schon 99@, da könnt ihr bei ebay nachsehen, und zwar pro Stück. Dann kommt noch dazu,

dass in der Box, die am Kabel ist sich auch Elektronik befindet. Der Leaf braucht um überhaupt mit der Ladung zu beginnen ein Signal ( da wird das ok für die 16A gegeben vereinfacht ausgrdrückt ). Dieses kommt normal von der Ladesäule. Da wir keine Ladesäule haben, übernimmt dies die Elektronik in der Box.

Dieses Kabel bei ebay täuscht etwas: Der Leaf kann nur 16A oder Chademo !!! da ist es egal ob das Kabel bis 32A geigenet wäre.

Habe gestern mit der Firma Bettermann tel., total nett der Mensch und EV Fan. Er bietet mehere Möglichkeiten an, da kann jerder einzelene seine private Favoritenlösung bekommen wenn er mag.

Als Preis ging es bei ca. 480€ los. Kabel mit verstellbarer !! Box von 8A bis 16A mit Typ1 auf Schuko oder CEE.
Für die Beratung bei mir hat er sich am Tel. 50 Minuten Zeit genommen, das fand ich super.

Wenn es was wird mit dem Leaf werde ich auch da mein Kabel ordern.

So, habe keine Zeit mehr, kann nämlich ab 12 Uhr eine Probefahrt machen. :mrgreen: :mrgreen:

Gruß Thomas

Ach ja, die Box von eon würde auch gehen, aber ein Kabel braucht man immer noch, das wäre aber günstiger, da keine "E-box" mehr gebraucht wird.
wittener
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Jun 2013, 10:55

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon Gerald » Di 11. Jun 2013, 11:47

Hallo Thomas,

ich glaub, da liebt ein Missverständnis vor.

wittener hat geschrieben:
Mal zu den Kabelpreisen:

Ein Stecker wie Typ1 oder Typ 2 kostet schon 99@, da könnt ihr bei ebay nachsehen, und zwar pro Stück.


Das ist richtig. Die Frage ist, ob ein Preis für solch einen Stecker gerechtfertigt ist? 99,- ist ja noch "günstig". Meiner Meinung sollte so ein Kabel höchstens die Hälfte kosten, aber o.k., Angebot und Nachfrage.....


wittener hat geschrieben:
Dann kommt noch dazu,

dass in der Box, die am Kabel ist sich auch Elektronik befindet.


Wo siehst Du bei dem Kabel eine Box?
Hier der Link:
http://media.ebikeakkus.de/mtml/Ladekabel1.jpg

Es ist ein Widerstand im Stecker verlötet, der die Stromstärke vorgibt, mehr nicht.

wittener hat geschrieben:
Der Leaf braucht um überhaupt mit der Ladung zu beginnen ein Signal ( da wird das ok für die 16A gegeben vereinfacht ausgrdrückt ). Dieses kommt normal von der Ladesäule. Da wir keine Ladesäule haben, übernimmt dies die Elektronik in der Box.


Das ist dann das "Notladekabel", welches dabei ist?

Von der Firma Bettermann habe ich nun auch schon viel Positives gelesen! :thumb:

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 497
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon stromer » Di 11. Jun 2013, 12:03

liftboy hat geschrieben:


Das 32A-Kabel bringt dir, was die Ladezeit angeht, nichts. Der Leaf lädt bisher generell nur einphasig mit 16A . Der neue Leaf könnte zwar mit 32A laden, darf das aber wegen der Begrenzung auf 5 KW einphasig in Deutschland nicht. Ich hatte selbst das Problem, daß ich mir eine Wallbox mit 22 KW gekauft habe und damit den Zoe und den Leaf laden wollte. Da das Kabel des Leafs aber mit 16A kodiert ist, gibt die Wallbox die Ladung nicht frei.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon Guy » Di 11. Jun 2013, 18:02

Das 32 A Kabel könnte dir allerdings auch nutzen, wenn du an einer Vattenfall Säule laden möchtest. Soweit ich weiß, akzeptieren die auf der einen Seite noch immer nur für 32 A kodierte Kabel. Am Ladestrom selbst ändert das natürlich nichts.

Das Kabel ist ja nur ein Adapter, um an Typ 2 Ladesäulen und Ladeboxen laden zu können, da braucht es keine Elektronik, diese befindet sich ja schon in der Säule. Die Elektronik braucht man lediglich, wenn man an 'dummen' Steckdosen - Schuko, CEE - laden möchte.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3503
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon Kelomat » Di 11. Jun 2013, 18:53

Also das Ladegerät vom Leaf ist für 3,7kW ausgelegt (ca. 16A) Vom Neuen Leaf (2013er) ich glaub das Doppelte.

Wenn du zu Hause mit 16A ldaden willst musst du entweder die Wallbox von Nissan dazukaufen (ca. 1000€) oder ein anderes Produkt die sind aber auch nicht viel biliger weil du ja noch das Typ2 Kabel brauchst.

Das Notladekabel ist auf 10A begrenzt.


Ich hab mir einen Stecker fürn Leaf bei Amazon gekauft für 89€+Versand und dann noch die Ladeelektronik von Bettermann für ca.140€. Die hab ich schon getestet. Läuft super! Mein Zangenampeeremeter hat max. 18A angezeigt. Ich hab dann aber nicht mit 18A geladen da die Steckdose das auf dauer nicht schafft.
Fraglich ist ob das Messgerät richtig gemessen hat. Ich hab immer von max 16A gelesen....

Jetzt muss ich nur noch ein passendes Gehäuse fiden. ;)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1597
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon liftboy » Di 11. Jun 2013, 19:49

Kelomat hat geschrieben:
Also das Ladegerät vom Leaf ist für 3,7kW ausgelegt (ca. 16A) Vom Neuen Leaf (2013er) ich glaub das Doppelte.

Wenn du zu Hause mit 16A ldaden willst musst du entweder die Wallbox von Nissan dazukaufen (ca. 1000€) oder ein anderes Produkt die sind aber auch nicht viel biliger weil du ja noch das Typ2 Kabel brauchst.

Das Notladekabel ist auf 10A begrenzt.


Ich hab mir einen Stecker fürn Leaf bei Amazon gekauft für 89€+Versand und dann noch die Ladeelektronik von Bettermann für ca.140€. Die hab ich schon getestet. Läuft super! Mein Zangenampeeremeter hat max. 18A angezeigt. Ich hab dann aber nicht mit 18A geladen da die Steckdose das auf dauer nicht schafft.
Fraglich ist ob das Messgerät richtig gemessen hat. Ich hab immer von max 16A gelesen....

Jetzt muss ich nur noch ein passendes Gehäuse fiden. ;)


Deine Lösung hört sich ideal an für mich, da ich meine Leitung zum Carport mit max. 20 A belasten könnte. Würdest du mir bitte nähere Infos geben? Evtl. Links? Zusammenbasteln würde ich mir zutrauen.
Danke!
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon Kelomat » Mi 12. Jun 2013, 15:47

Den Stecker gibts hier http://www.amazon.de/Elektroauto-SAE-J1772-Stecker-16A/dp/B008YBBDPS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1371048107&sr=8-1&keywords=sae+j1772

und die Platine hab ich über diese Webseite angefragt http://www.leschner-bettermann.de/

Ich hatte leider noch nicht die Zeit das Ganze fertig zu bauen (Gehäuse) und hab die Platine nur mal kurz getestet.
Aber bis dahin war alles bestens
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1597
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Lademöglichkeiten Leaf

Beitragvon liftboy » Mi 12. Jun 2013, 16:21

vielen Dank Kelomat!
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste