Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon Twizyflu » Do 31. Dez 2015, 15:54

Mein Leaf Ziegel hat aber nur 10A - original ICCB Nissan Leaf.
Leaf EZ 04/2013 (aber noch Japan Leaf).
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21591
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon bm3 » Do 31. Dez 2015, 16:05

Ja gut, dann fehlen nur die Angaben der Gerätenamen/Zähler dazu mit denen ihr die Leistungsaufnahme gemessen habt und dann nicht nur vielleicht von einem E-NV200 sondern auch mal von 2 oder 3 neuen Leaf mit dem stärkeren Ladegerät.
Dann haben wir hier beispielsweise 235V Wechselspannung anliegen, die Netzspannung gehört normalerweise auch noch dazu.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7229
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon Ahvi5aiv » Fr 1. Jan 2016, 16:04

bm3 hat geschrieben:
Ja, ganz sicher, obs beim Leaf nun 7,4 oder 7,3 sind was er am AC-Netz zieht, darüber braucht man nicht zu streiten. Beim i3 ebenfalls die Frage. Er hat auch genau wie der i3 zwei Ladeteile in Parallelschaltung. Für die EU hätte man die auf 2 AC-Außenleiter des Drehstroms verteilen können, hat man aber in beiden Fällen unterlassen.

Moment, der i3 auch wie der i3 oder meinst Du der Leaf wie der i3? Der Satz ist nicht ganz eindeutig.

Das würde ja bedeuten man könnte den Lader so umbauen das Er an 2 Phasen ziehen kann? Dann würde man ja den Lader doch noch optimal an eine 11kW Dose mit voller Ladung betreiben können. Ich kann es mir nicht so wirklich vorstellen da es die für einen Doppel-Lader verdoppelt. Normalerweise wird ein doppels so starkes Ladegerät nicht doppelt so teuer weil man häufig nur höher belastbare Bauteile verwendet.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon Wolfgang vdB » Mo 4. Jan 2016, 14:27

Ich wuerde mir ganz gerne den 6,6 KW Lader bestellen.
Ich brauche den zwar nicht,aber vielleicht ändert sich ja mein Nutzungsprofil,oder ich möchte den Wagen verkaufen und habe dann mehr zu bieten.
Wenn ich den 6,6 KW Lader habe kann ich dann immer noch an einer ganz normalen Haushaltssteckdose /Schuko laden,oder brauche ich dann immer einen 32 Ampere-Kontakt ?

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon Rob. » Mo 4. Jan 2016, 14:36

Laden an einer normalen Steckdose ist ebenfalls möglich!

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 18:10
Wohnort: Germany

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon Wolfgang vdB » Mo 4. Jan 2016, 14:47

Rob. hat geschrieben:
Laden an einer normalen Steckdose ist ebenfalls möglich!

Viele Grüße


Dank dir fuer die zeitnahe Antwort. ;)
Wollte hier keinen Extra-Thread starten.
Der Händler konnte mir das nicht sagen. :roll:

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon Twizyflu » Mo 4. Jan 2016, 15:57

Du kannst mit dem original ICCB 10A immer laden. Du kannst auch weiterhin mit 3,7 kW Typ 2 auf Typ 1 laden an einer öffentlichen Säule.

ABER ACHTUNG: Du brauchst unbedingt ein auf 32A codiertes Kabel. Es gibt welche mit 16A oder 20A auch und dann hast du 1phasig nur die 3,7 kW - auch wenn du oder die Säule 6,6 kW können.

6,6 kW pro Phase = 22 kW auf 3 Phasen. Darum muss das auch das Kabel können - und die Säule :)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21591
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon Wolfgang vdB » Mo 4. Jan 2016, 17:29

Die Kabel wird man wohl bei Nissan erwerben können,oder ?

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 17:44
Wohnort: Schweden

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon Twizyflu » Mo 4. Jan 2016, 17:42

Ja auch aber wozu?!
Du kriegst die so auch zu kaufen.

ZB: Typ 2 auf Typ 1 32A 1phasig -

https://www.plugconnect.de/Kabel/Typ-1/ ... -4-kW.html

Gibt es aber sicher auch wo günstiger vielleicht.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21591
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Ladegerät auf Wunsch auch 6,6kW?

Beitragvon tom » Mo 4. Jan 2016, 22:26

Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1817
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast