Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon ATLAN » Do 10. Sep 2015, 17:54

Wurde gerade erst hier behandelt:

kia-soul-ev/typ2-kupplung-t11881.html#p227763

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2184
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:45
Wohnort: Wien

Anzeige

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon xado1 » So 10. Jan 2016, 13:36

hab den adapter gekauft und getestet,funktioniert beim leaf einwandfrei,lädt bei mir mit 3,3 kw(meiner kann nicht mehr,leider)
http://www.derladekabelshop.de/ratio-ad ... se-2m.html
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4112
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon BrainBug0815 » Di 15. Mär 2016, 00:49

Hallo herbhaem!

bez. deines Adapters, verstehe ich das richtig:
du schleift einfach alle Leitungen vom Stecker auf die entsprechenden Anschlüsse der Buchse durch?
Also im Prinzip wie die Lösung mit der Büroklammer zum Verlängern des zu kurzen pins, nur eben sicher und stabil?
Oder gibt's da noch irgendeine interne Logik?

Ich würd nämlich auch gern so eine Box bauen und einen typ2-typ1 Kabel kaufen - dann wäre ich gerüstet...
Benutzeravatar
BrainBug0815
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 15. Dez 2015, 01:47

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon Ahvi5aiv » Mi 16. Mär 2016, 00:56

Hi, ich habe sowas gebaut. Genau, einfach durchgeschliffen. Bitte aber dann auf die passende Belastbarkeit von Dose und Leitungen achten.

Für 335 € kann man das kaufen. In Einzelteilen kostet es ~ 250 - 280 €. Ob sich das dann noch lohnt?

Ich habe es nur gemacht, da ich es in der Art der Universellen Woll-mich-Geschichte gemacht habe und daher den Typ-1 Stecker nicht nochmal kaufen musste. Dazu habe ich mein Typ-2 -> Typ-1 Kabel durchgeschnitten, Hartings dran geklemmt. Somit reicht ein passender Harting der Box mit der Dose.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1264
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon 2moose » Mi 16. Mär 2016, 18:18

Wenn einphasig ladende Fahrzeuge generell mit Typ2 ausgerüstet würden, würde man damit an Bezahl-Ladestationen doch für 11 oder gar 22kW bezahlen, obwohl man nur mit 3,6kW (oder 6,irgendwas mit Nissan-Doppellader) lädt. Oder hab ich da nen Denkfehler?
2moose
 
Beiträge: 208
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon BrainBug0815 » Mi 16. Mär 2016, 23:54

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Bitte aber dann auf die passende Belastbarkeit von Dose und Leitungen achten.

Meiner kann maximal mit 6.x KW einphasig laden - somit kann ich mit 32A Kabel und Stecker nix falsch machen.

Ahvi5aiv hat geschrieben:
Für 335 € kann man das kaufen. In Einzelteilen kostet es ~ 250 - 280 €. Ob sich das dann noch lohnt?

Ich glaube dass die Teile viel günstiger zu kriegen sind - man muss halt schauen wer sowas herstellt und dann einen Distributor finden der nah dran ist. Wenn ich ein gutes Angebot habe hinterlasse ich gerne einen Tipp.

Eigentlich brauch ich das ja nicht unbedingt. Ich lade grundsätzlich zu Hause oder in der Firma mit 10A - ist für mich völlig ausreichend (steht ja lange genug am Parkplatz bzw. in der Garage)
Und auf längeren Strecken nutze ich Chademo.
Ein Typ2 auf Typ1 Kabel als Backup (wenn Chademo nicht erreichbar oder besetzt ist) finde ich aber schon sinnvoll.
Jetzt ist es halt nur so dass es in meinem Umfeld (und wahrscheinlich auch im restlichen Land) einige gratis Typ2 Lader mit fixem Kabel gibt. und die würd' ich eben auch gern nutzen können.

Auch wenns bei 6.x KW nicht grad schnell geht macht es durchaus Sinn beim Einkaufen auch für 30Min-2Stunden das Auto anzustecken.

Unterm Strich gehts mir wohl hauptsächlich darum das Ding zu bauen weil es mich interessiert und zusätzlich ein Backup für längere Touren zu haben.
Benutzeravatar
BrainBug0815
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 15. Dez 2015, 01:47

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon BrainBug0815 » Do 17. Mär 2016, 00:11

2moose hat geschrieben:
Wenn einphasig ladende Fahrzeuge generell mit Typ2 ausgerüstet würden, würde man damit an Bezahl-Ladestationen doch für 11 oder gar 22kW bezahlen, obwohl man nur mit 3,6kW (oder 6,irgendwas mit Nissan-Doppellader) lädt. Oder hab ich da nen Denkfehler?


Hängt natürlich vom Verrechnungsmodell ab. Wenn nach KWh abgerechnet wird ist's egal.
Wenn z.B. nach Anschluss und Zeit abgerechnet wird kannst du recht haben. Da wäre dann ein Typ 1 Anschluss beim Auto und ein Typ1 - Typ 2 Adapterkabel auf Dauer vielleicht billiger.
Aber das hängt halt von deinem Ladenetz Betreiber ab.
Bei Smatrics zum Beispiel hast du einen vergünstigsten Tarif wenn dein Auto nicht mehr als 3.7KW Wechselstrom laden kann.
Völlig egal was du für einen Stecker hast
Benutzeravatar
BrainBug0815
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 15. Dez 2015, 01:47

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon 2moose » Do 17. Mär 2016, 08:28

Wo finde ich die Info mit der Schnarchlader-Schonung bei Smatrics? Gilt die auch beim Doppellader, der 32A zieht? Gibts die mit den neuen Tarifen noch? Finde da nur die kleinste Einheit ... die geht bis 11kW und ist nicht kWh-basiert => 3,7 laden, 11 zahlen. http://smatrics.com/privat

Selbiges mit der Tanke-Karte in Österreich:

Steckertyp Kosten*
Schuko 3,7 kW € 0,78 / Stunde*
Typ 2 11 kW € 2,35 / Stunde*

http://www.tanke-wienenergie.at/tarifubersicht/

Und ich geh mal davon aus, dass die Kosten entstehen, sobald ein Typ2-Ladeplatz genutzt wir => Adapterkabel Typ2-Typ1 ist genau teuer im Tarif wie ein Auto mit Typ2.
2moose
 
Beiträge: 208
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon BrainBug0815 » Do 17. Mär 2016, 09:37

Ok, ich muss das ein wenig relativieren:
Smatrics hat ja 3 Stufen pro tarifmodell (normal bis 11, beschleunigt bis 22 und high speed bis 50KW)
Wenn man jetzt mit einem Auto, das nur 3.7KW Wechselstrom laden kann, einen 22KW Anschluss benutzt, gilt trotzdem der Normaltarif (bis 11KW)
Zitat von https://smatrics.com/privat#tarife
"*Gilt für Fahrzeuge, deren Leistungsaufnahme auf maximal 3,7 kW Wechselstrom (AC) begrenzt ist (unabhängig davon, ob eine Gleichstrom-Lademöglichkeit (DC) gegeben ist)."

Am besten wäre natürlich ein Tarif der an die KWh gebunden ist und zusätzlich eine Parkgebühr für jede Minute, die das Auto stehenbleibt nachdem es voll geladen ist.
Das wäre für jeden fair und würde auch die Leute dazu bewegen mit ihrem Auto nicht zu lange Ladestationen zu blockieren.
Aber wer fragt schon mich ;)
Zuletzt geändert von BrainBug0815 am Do 17. Mär 2016, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BrainBug0815
 
Beiträge: 103
Registriert: Di 15. Dez 2015, 01:47

Re: Kupplung Typ1-Stecker auf Typ2-Buchse?

Beitragvon 2moose » Do 17. Mär 2016, 09:48

edit: gelöscht, weil vorangegangenen Beitrag erst beim zweiten Lesen verstanden
2moose
 
Beiträge: 208
Registriert: So 14. Feb 2016, 17:07

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf ZE0 - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast